Frankreich-Reisebericht :Eine Bäuerin und ein Fahrrad im Land der Liebe

Es geht um eine Ökobäuerin, die mit dem Fahrrad drei Monate durch Frankreich fährt, um für ihre Zukunft einen Weg zu finden.

Der Countdown läuft

Die Idee

So jetzt ist es bald so weit. Seit Montag bin ich wieder in meiner Homebase angekommen. Nach einem letzten Endspurt habe ich mich nun endlich von meinem letzten Arbeitgeber abgenabelt und es kann in die heißen Phase für meine Frankreichtour gehen.
Aber zuerst erkläre ich einmal schnell worum es genau geht.
Ich hatte wie so viele Leute Französisch in der Schule und war nie überragend darin. Nur finde ich es irgendwie schade, dass man sich so viele Jahre mit etwas abquält um es danach sinnlos zu vergessen. Außerdem ist französisch vom Klang her eine soo schöne Sprache. Also hatte ich schon vor längerem die Idee, irgendwann mal ein wenig in Frankreich zu sein. Diese Idee wurde auf die lange Bank geschoben. Wie so vieles....
Wie der Zufall es wollte lernte ich vor 3 Jahren dann meinen jetzigen Freund kennen. Nationalität: Französisch. Nun am Anfang glaubt man, dass man so leicht französisch lernen würde. Eine Illusion, der viele verfallen. Bei mir war es irgendwann so, dass ich fast alles verstand, was um mich herum gesprochen wurde, ich aber meist nur sehr gebrochen antworten konnte. Irgendwann war mir das ganze Dilemma so peinlich, dass ich lieber gar nichts mehr sagte. Ein typischer Fall einer Sprachblockade, würde ich sagen. Das ganze wurmt mich fürchterlich, wenn andere denken, dass ich dumm bin. Und was denken alle Fremden um einen herum, wenn man nach 3 Jahren immer noch nicht redet? Ist doch logisch oder! Nachdem ich auch noch gefragt wurde, ob ich keinen Führerschein hätte, wurde es mir zu blöd. Es musste sich etwas ändern. Mein Vertrag bei meinem Arbeitgeber war sowieso begrenzt, sodass ich eh vor einer Neuorientierung in diesem Jahr stehen würde.
Gesagt getan. Es geisterten Ideen in meinem Kopf herum, die sich zu einem neuen Projekt verdichteten. Die Projektidee nahm vor etwa einem Jahr Formen an: Ich werde mit meinem Fahrrad durch Frankreich von Ökohof zu Ökohof fahren und für mein Kost und Logis arbeiten. So kann ich direkt mit französischen Kollegen Kontakt aufnehmen, bin unter Menschen, die französisch Sprechen und spare sogar Reisekosten ein. Die Frage war nur wie setzt man diese Idee um?

© Christina S., 2016
Du bist hier : Startseite Europa Frankreich Frankreich-Reisebericht
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 15.07.2016
Dauer: 4 Monate
Heimkehr: 02.11.2016
Reiseziele: Frankreich
Der Autor
 
Christina S. berichtet seit 14 Monaten auf umdiewelt.