Österreich-Reisebericht :2006 - Österreich - Ungarn - Slowakei

Wien - Bratislava - Neusiedlersee bis in die Steiermark, eine kleine Rundreise in den östlichen Nachbarländern der Schweiz....

Wien

"Küss die Hand, Gnä Frau", "Servus" oder ein herzliches "Grüss Gott"
Die Stadt Wien wurde geprägt durch die Geschichte, die ihresgleichen sucht. Nachdem der türkische Vormarsch auf Zentraleuropa zweimal, 1529 und 1683, bei Wien erfolgreich verhindert werden konnte, stand dem Werden einer Grossstadt nichts mehr im Wege.
Barockes Lebensgefühl und die kluge Herrschaft Maria Theresias (1740 - 1780) sowie ihre Sohnes Joseph II. (1780 - 1790) brachten der Stadt eine Glanzzeit ohnegleichen.
Zudem begründeten Haydn, Mozart, Gluck, später Beethoven und Schubert den Ruf Wiens als Musikhauptstadt Europas.
Kaiser Franz Joseph I. - er übernahm die Regentschaft mit 18 Jahren und regierte 68 Jahre - diese Zeit brachte viele Höhepunkte wie die goldene Operettenära mit J. Strauss, F. von Suppé, C. Zeller, C.M. Zierer, K. Millöcker; auch Brahms und Mahler arbeiteten in Wien.
Der 1. Weltkrieg (1914 - 1918) veränderte Europa völlig.
Franz Joseph erlebte das Kriegsende nicht mehr, er verstarb 1916.
Der wehmütige Blick zurück auf die grosse Monarchie setzte neue Kräfte in Kultur und Wissenschaft frei.
Das Gesundheitswesen wurde revolutioniert - Sigmund Freud entwickelte die Psychoanalyse und Dichter wie H. Bahr, K. Kraus, A. Schnitzler, H. von Hofmannsthal und S. Zweig arbeiteten das Erbe der Monarchie auf.
Das Kaffeehaus wurde zum literarischen Ort und der Jugendstil veränderte das Gesicht Wiens.
Heute, Jahrzehnte nach den Zerstörungen des 2. Weltkriegs, ist Wien in vielen Dingen anders geworden. Wien ist nunmehr die Hauptstadt des neutralen Österreichs. Geblieben ist jedoch die Bedeutung der Stadt für den Ost-West-Dialog und deren Stellenwert für die internationalen Beziehungen.

Vieles aus Wien ist in der ganzen Welt bekannt: Das Schloss Schönbrunn, die Wiener Philharmoniker, die Sängerknaben, der Opernball und das Neujahrskonzert, die Spanische Reitschule, die Sachertorte und, und, und ...

Meine Bilder, wie ich die Stadt erlebt hatte:

2006 Wien - Stephansdom

2006 Wien - Stephansdom

2006 Wien - Haas-Haus beim Stephans-Dom

2006 Wien - Haas-Haus beim Stephans-Dom

2006 Wien - Dreifaltigkeits- oder Pestsäule im Graben (1693)

2006 Wien - Dreifaltigkeits- oder Pestsäule im Graben (1693)

2006 Wien - Blick zur Hofburg

2006 Wien - Blick zur Hofburg

2006 Wien - Reiterstandbild

2006 Wien - Reiterstandbild

2006 Wien - warten auf Kundschaft

2006 Wien - warten auf Kundschaft

2006 Wien - Karlskirche

2006 Wien - Karlskirche

2006 Wien - UNO-Stadt (die Figuren sind Sinnbilder für die Länder der Welt, völkerverbindend)

2006 Wien - UNO-Stadt (die Figuren sind Sinnbilder für die Länder der Welt, völkerverbindend)

2006 Wien - Musikverein, aus dem goldenen Saal wird jeweils das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker übertragen

2006 Wien - Musikverein, aus dem goldenen Saal wird jeweils das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker übertragen

2006 Wien - Rathaus

2006 Wien - Rathaus

2006 Wien - Rathaus

2006 Wien - Rathaus

2006 Wien - Rathaus

2006 Wien - Rathaus

2006 Wien - Rathaus

2006 Wien - Rathaus

2006 Wien - imposante Bauten am Wegesrand! Übrigens, die Stadt Wien lässt sich hervorragend mit dem Fahrrad erkunden.

2006 Wien - imposante Bauten am Wegesrand! Übrigens, die Stadt Wien lässt sich hervorragend mit dem Fahrrad erkunden.

2006 Wien - kulinarische Genüsse

2006 Wien - kulinarische Genüsse

2006 Wien - Prater

2006 Wien - Prater

2006 Wien - Spielerei im Prater

2006 Wien - Spielerei im Prater

Das Schloss Schönbrunn

Um 1619 entdeckte Kaiser Matthias auf der Jagd im Gebiet der heutigen Schlossanlage jenen "Schönen Brunnen" der dem nachmaligen Prachtbau den Namen geben sollte.
Johann Bernh. Fischer von Erlach wurde 1695 von Leopold I. beauftragt, auf dem Areal der von den Türken zerstörten "Katterburg" ein - selbst Versailles an Glanz zu überragendes Schloss zu errichten. Aus finanziellen Gründen wurde dann eine einfachere Variante bevorzugt.
Unter Kaiserin Maria Theresia wurde der Bau erweitert. 1765 erhielt der Park seine heutige Gestaltung. 1775 kam die Gloriette hinzu und 1883 das sehenswerte Palmenhaus.
Der letzte Kaiser, Karl I. verzichtete hier 1918 auf die Krone und beendete so die Monarchie in Österreich.

2006 Wien - Schloss Schönbrunn

2006 Wien - Schloss Schönbrunn

2006 Wien - Schloss Schönbrunn

2006 Wien - Schloss Schönbrunn

2006 Wien - Schloss Schönbrunn wunderschöne Gartenanlage

2006 Wien - Schloss Schönbrunn wunderschöne Gartenanlage

2006 Wien - Schloss Schönbrunn, im Rosengarten

2006 Wien - Schloss Schönbrunn, im Rosengarten

2006 Wien - Gloriette vom Schloss her gesehen

2006 Wien - Gloriette vom Schloss her gesehen

2006 Wien - auf der Treppe des Schlosses Schönbrunn

2006 Wien - auf der Treppe des Schlosses Schönbrunn

Maria Theresia Erzherzogin von Österreich
Als älteste Tochter von Kaiser Karl VI. wurde sie 1717 in Wien geboren. 1736, mit knapp 19 Jahren heiratete sie Franz Stefan von Lothringen und schenkte 16 Kindern das Leben.
Als ihr Gatte 1745 zum deutschen Kaiser gekrönt wurde, liess sich Maria Theresia - angeblich aus Spargründen - nicht mit ihm krönen. Die Kaiserin, die keine war, sorgte für zahlreiche Neuerungen, u.a. Einführung der allgemeinen Schulpflicht oder die Abschaffung der Leibeigenschaft. 1780 starb sie in Wien und wurde in der Kaisergruft bestattet.

2006 Wien - Palmenhaus in der Anlage Schloss Schönbrunn

2006 Wien - Palmenhaus in der Anlage Schloss Schönbrunn

2006 Wien - Schloss Schönbrunn; Vielfalt von Formen und Farben

2006 Wien - Schloss Schönbrunn; Vielfalt von Formen und Farben

2006 Wien - Schloss Schönbrunn, Wunderwelt der Orchideen

2006 Wien - Schloss Schönbrunn, Wunderwelt der Orchideen

2006 Wien - Schloss Schönbrunn, fantastische Blütenpracht auf engem Raum

2006 Wien - Schloss Schönbrunn, fantastische Blütenpracht auf engem Raum

2006 Wien - Hundertwasserhaus; wurde 1985 realisiert und entspricht einer Vision vom neuen, ökologiebezogenen Wohnen. Gleich viermal begegenete ich verschiedenen Werken von Friedensreich Hundertwasser, für mich Anlass genug, ein separates Kapitel darüber zu schreiben.

2006 Wien - Hundertwasserhaus; wurde 1985 realisiert und entspricht einer Vision vom neuen, ökologiebezogenen Wohnen. Gleich viermal begegenete ich verschiedenen Werken von Friedensreich Hundertwasser, für mich Anlass genug, ein separates Kapitel darüber zu schreiben.

Du bist hier : Startseite Europa Österreich Österreich-Reisebericht
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 24.09.2006
Dauer: 14 Tage
Heimkehr: 07.10.2006
Reiseziele: Österreich
Slowakei
Fertöd
Der Autor