Österreich-Reisebericht :Transmongolische Eisenbahn 2013

Tag 1, 10.05.2013, Nach Wien mit EN 421

Es ist soweit, heute geht es los. Am frühen Abend mache ich mich mit dem Auto auf den Weg in Richtung Frankfurt/Main. Über die Autobahn A5 fahre ich am Frankfurter Flughafen vorbei.

Nach dem Abbiegen auf die A3 Richtung Würzburg geht es auch schon gleich die nächste Abfahrt runter und an der Frankfurter Commerzbank Arena vorbei.

Unmittelbar danach kommt der Park & Ride Parkplatz der S-Bahn Haltestelle Frankfurt-Stadion, dort stelle ich mein Fahrzeug ab.

Hier gibt es immer genügend kostenlose Parkplätze und mit der S7, S8 oder S9 sind es nur 2 Stationen, 7-9 Minuten (je nach Linie) und 2,60 Euro zum Frankfurter Hauptbahnhof.

Der Zug EN421 (Euronight) kommt aus Köln und startet dort planmäßig um 20:05 Uhr und soll planmäßig in Wien Westbahnhof am nächsten Morgen um 08:56 Uhr ankommen.

In Frankfurt/Main Hbf kommt der Zug planmäßig um 22:43 Uhr an und startet super pünktlich um 23:00 Uhr.

Ich habe im Schlafwagen das untere Bett in einem 2-er Abteil (Wagen 254, Bett Nr. 21).

Es ist alles sehr beengt im Abteil, vor allem wenn man viel Gepäck hat. Mein Mitbewohner kommt kurze Zeit nach mir und hat wirklich eine Menge Gepäck. Er kommt auf die glorreiche Idee die Österreichische Zugbegleiterin zu fragen, ob es vielleicht ein leeres Abteil gibt. Und tatsächlich, dass 2-er Abteil neben mir ist leer und er kann dort einziehen. Ich habe damit auch mein Abteil für mich alleine und das ist super gemütlich.

Frühstück gibt es 1 Stunde vor dem Halt und wird im Abteil serviert. Aus einer kleinen Karte kann man sich 6 Sachen aussuchen, die kostenlos sind. Für jede weitere Wahl wird 1.- Euro fällig. Ich habe mir Kaffee, Orangensaft, Brötchen, Butter, Marmelade und Honig ausgesucht.

Die Fahrtstrecke geht über Würzburg - Nürnberg - Regensburg - Passau - Grenze Österreich - Linz - St. Pölten nach Wien.

© 1000 Baht, 2013
Du bist hier : Startseite Europa Österreich Österreich-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Mit dem Zug von Frankfurt/Main über Bratislava nach Moskau und weiter mit der Transmongolischen Eisenbahn durch Russland und die Mongolei nach Peking
Details:
Aufbruch: 10.05.2013
Dauer: 15 Tage
Heimkehr: 24.05.2013
Reiseziele: Deutschland
Österreich
Slowakei
Ukraine
Russland / Russische Föderation
Mongolei
China
Vereinigte Arabische Emirate
Der Autor
 
1000 Baht berichtet seit 4 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
1000 über sich:
Wohnort: Landkreis Karlsruhe