Finnland-Reisebericht :Eine Skandinavien-Reise 2012

7. Tag Kapellskär - Naantali - Turku/Fi 23 Km

Camping Ruissalo
N: 60°25'33'' E: 22°5'53''

Wir sind mit dem Wecker aufgestanden, wunderbarer Sonnenschein, 18 Grad, na geht doch!! Ein schnelles Frühstück und dann die Anreise von 500 m zum Fähranleger. Das Verladen war aufgrund des geringen Andrangs (noch keine Saison) schnell erledigt. Unsere Bedenken, wie halten wir über 9 Stunden im Wohnwagen den Kühlschrank kalt, erübrigten sich sofort. Ein Mitarbeiter der Fährgesellschaft reichte uns im Laderaum eine Kabeltrommel. Hier konnten wir das Stromkabel des Wohnwagens einstecken, alles war gut, der Kühlschrank lief. Das schnelle Frühstück im Wohnwagen hätten wir uns sparen können. Im Restaurant der Fähre war schon das üppige Frühstücksbuffet aufgebaut und freigegeben für die Passagiere. Platzprobleme gab es keine, die Fähre war fast leer.

Nur ein LKW auf dem Oberdeck der Fähre

Nur ein LKW auf dem Oberdeck der Fähre

Diese Fährfahrt über 9 Stunden war ein Erlebnis. Erst geht es durch die schwedischen Schären, dann durch die finnischen Schären, wunderbare Aussichten, keinen Moment der Langeweile. Irgendwann habe ich aufgehört zu fotografieren, ein Bild war schöner als das andere. Während der Überfahrt haben wir den technischen Ingenieur, der auf dem Aussendeck eine Raucherpause machte, kennengelernt. Er ermöglichte uns einen Besuch auf der Brücke mit den dazugehörigen Erklärungen

Die Brücke

Die Brücke

Von wegen 2 Mahlzeiten! Nach dem Frühstücksbuffet waren im Restaurant kostenlos während der ganzen Überfahrt Getränke (auch Kaffee) und Kleingebäck erhältlich. Gegen 16.00 Uhr wurde das Mittagsbuffet (kalt und warm) geöffnet, und die Passagiere durften wieder zugreifen.
Etwa um 18.00 Uhr erreichten wir nach der kurzweiligen Überfahrt Naantali in Finnland. Von dort aus ging es 23 Km weiter zum ausgesuchten Campingplatz in Turku, auf dem wir zwei Tage stehen bleiben wollten.
Auch dieser Platz ist sehr weitläufig und schön an einem See gelegen, die Stellplätze sind asphaltiert. Der DVB-T Receiver wurde in der Länderliste auf Finnland eingestellt, Fernsehempfang war da, Internetzugang gratis. Schnell wurde das Fußballergebnis von gestern geholt, alles war wieder gut.
Der Platz verfügt über ein sehr schönes Restaurant, in dem wir uns als krönenden Abschluß für diesen tollen Tag mit diesem tollen Wetter noch 1 oder 2 Bier für jeweils 5 € erlaubten. Ja wirklich, Finnland hat als Währung den Euro, das vereinfachte in den folgenden Tagen Vieles, es entfiel die Umrechnerei. Darüber hinaus ist Finnland in der Uhrzeit eine Stunde voraus. Wir haben unsere Uhren umgestellt, allerdings hat unser Funkwecker im Wohnwagen die Uhrzeitänderung einfach ignoriert. Während unseres ganzen Finnlandaufenthaltes!

Du bist hier : Startseite Europa Finnland Finnland-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Große geplante Skandinavien-Reise über Schweden, Finnland, Norwegen mit einem überraschenden Ende
Details:
Aufbruch: 12.06.2012
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 04.07.2012
Reiseziele: Schweden
Finnland
Der Autor
 
Heinz-Jürgen Frank berichtet seit 7 Jahren auf umdiewelt. Heinz-Jürgen über sich:
Seit vielen Jahren mit dem Wohnwagen reisen, im Sommer und auch im Winter. Seit dem "Un"-Ruhestand noch mehr.