Großbritannien-Reisebericht :Die Entdeckung der Insel...

Lynton und Lynmouth

Nach dem herrlichen Aufenthalt im Nationalpark New Forest ging es weiterin den nächsten Nationalpark nach Nord Devon. Hier wartet der Exmoor NP auf uns. Wie häufig in England wird auch hier der Nationalpark von kleinen Steinmauern als Feldbegrenzungen durchzogen. Da es den ganzen Tag regnete, stoppten wir auf dem Weg nach Lynton auch kaum.

Unsere Mittagspause verbrachten wir in Winsford, einem kleinen Dorf in mitten des Nationalparks. Hier hat man das Gefühl, die Zeit ist stehen geblieben. Es herrscht eine besondere Atmosphäre, ruhig und entspannt nahmen wir in einem Pub ein traditionelles englisches Sonntagsessen zu uns - Roast Dinner.

Die Zwillingsstädte Lnyton und Lynmouth liegen an der Nordküste Devons. Während Lynmouth mit Hafen direketen Meerzugang hat, "trohnt" Lynton auf der Felsklippe oberhalb. Eine Straße mit 25% Gefälle, ein noch steilerer Fußweg und eine kleine Eisenbahn verbinden die beiden Städte.

In Lynton erwartete uns das beste B&B der ganzen Reise. Ein tolles Haus und Zimmer, super nette Leute und ein hervorragendes Frühstück. Nachdem Andy und Sue die ganzen Wanderungen im Exmoor NP selbst bereits gelaufen sind, stehen sie mit wertvollen Tips zur Seite. Wer entspannt Urlaub machen möchte, hier sein Ihr richtig Southcliffe!

Am nächste Morgen sind wir zu zwei Wanderungen aufgebrochen. Zuerst sind wir an der Küste entlang in das Tal der Felsen (Valley of the rocks) gelaufen. Bizarre Steinformationen, freilaufende Ziegen, und ein heftiger Regenschauer...

Küstenlandschaft in North Devon

Küstenlandschaft in North Devon

Einfach genial fand ich dieses Schild:

"On this spot -in April 1780- nothing happend"

Valley of the rocks

Valley of the rocks

Ich hatte nie gedacht, dass ich die unten abgebildeten Pflanze wieder sehen muss. In Neuseeland (Kapitel Pokeno) durfte ich auf der Farm tagelang Disteln und diese stacheligen Büsche aus den Wiesen und dem Farmgelände stechen. Meine Arme und Beine sahen schrecklich aus. Und nun begegne ich diesem Strauch schon wieder!

Wie ich inzwischen weiß, handelt es sich um Stechginster - das Wort passt absolut, aua...

Stechginster / common gorse

Stechginster / common gorse

Nach dem vormittäglichen Spaziergang entlang der Küste ging es am Nachmittag an einem kleinen Fluss stromaufwärts nach Watersmeet.

Die ca. einstündige Wanderung führte zu einem kleine Tea House, sehr romantisch auf einer kleinen Lichtung gelegen, seht selbst...

Zur Belohnung für die anstregenden Wanderungen gab es in Lynmouth ein typisches in North Devon serviertes Gericht - cream tea.

Dies sind die unten abgebildeten Bröchten "scones", darauf wird verdickte Sahne "clotted cream" gestrichen und dann mit Marmelade getoppt. Eine Tasse Tee dazu - sehr lecker!

Scones, clotted cream, jam

Scones, clotted cream, jam

Nachdem Lynton geschätzte 500 Höhenmeter oberhalb von Lynmouth liegt, gönntent wir uns den Luxus der Bahn, welche die beiden Städte verbindet.

© Jürgen Nitsche, 2009
Du bist hier : Startseite Europa Großbritannien Großbritannien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
... oder die Möglichkeit außer London mehr von England zu sehen. Da wir zu zwei Hochzeiten eingeladen wurden, die innerhalb von acht Tagen im Süden Englands statt finden sollten, beschlossen Fiona und ich die Zeit dazwischen mit einem Urlaub in Südwest-England auszufüllen. Mit einem Mietwagen machten wir uns auf Tour...
Details:
Aufbruch: 22.07.2009
Dauer: 12 Tage
Heimkehr: 02.08.2009
Reiseziele: Großbritannien
Der Autor
 
Jürgen Nitsche berichtet seit 11 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors