Großbritannien-Reisebericht :6.000 Kilometer durch Afrika

Take me home, Country Road

Sonntag, 08.11.2009

In aller Herrgottsfrühe komme ich in London an. Heathrow ist bestens organisiert, ich darf noch nicht durch die Passkontrolle, weil mein Flug noch nicht gelistet ist. Zusammen mit 50 anderen Mitreisenden, die zu ihrem Anschlussflug wollen, aber nicht können, bin ich in einer Art Zwischenwelt gefangen, genauer gesagt im Treppenhaus. Erst die Androhung einer Meuterei bringt die Grenzbeamten dazu, die Kontrollen zu öffnen.

Auch in Frankfurt gibt es Probleme bei der Einreise, ist man dort als Reisender leider mittlerweile gewohnt. Muss das nächste Mal schauen, einen anderen Abflughafen zu finden. Dank der Wartezeit von 90 Minuten bei der Passkontrolle verpasse ich - ist ja inzwischen in Frankfurt Tradition - meinen Zug.

Am Nachmittag sollte ich dann endlich nach 34 Stunden auf den Beinen zu Hause ankommen.

Fazit: Eine tolle Reise, traumhafte Landschaften, wie der Ngorongoro-Krater, Sansibar und der Malawi-See, wechselten sich ab mit tollen Nationalparks, von der Serengeti über den Ngorongoro-Krater bis hin zum South Lungwa Nationalpark. Hinzu kommen das verträumte alte Stone Town auf Sansibar, Erlebnisse wie die Spice Tour und vor allem der Schulbesuch, die noch lange in Erinnerung bleiben werden. Ebenso die freundlichen Menschen. Leider war ein Kontakt mit den Einheimischen nicht in der gleichen Intensität möglich wie etwa in Südafrika, dazu waren die Campingplätze zu sehr "abgeschottet".

Trotzdem eine fantastische Reise - Afrika, ich komme wieder! Bald! Versprochen.

© Peter Belina, 2010
Du bist hier : Startseite Europa Großbritannien Großbritannien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Von Kenia über Tansania, Malawi und Sambia nach Simbabwe mit den Highlights Ngorongoro, Serengeti, Sansibar, Malawi-See, South Luangwa Nationalpark und den Victoria-Wasserfällen.
Details:
Aufbruch: Oktober 2009
Dauer: circa 5 Wochen
Heimkehr: November 2009
Reiseziele: Kenia
Tansania
Malawi
Sambia
Simbabwe
Großbritannien
Der Autor
 
Peter Belina berichtet seit 7 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors