Irland-Reisebericht :Irland 2014 - Die Jubiläumstour

20 Jahre Irlandreisen! 1994 verlor ich mein Herz an die grüne Insel. Seitdem war ich fast jedes Jahr dort. Diesmal geht es mal wieder mit dem eigenen Auto auf Tour.

Vor 20 Jahren ...

Ist es wirklich schon 20 her, seit meine Füße das erste Mal irischen Boden berührten? Übrigens hatten während der ersten Reise auch noch einige andere Körperteile Bodenkontakt, da ich u.a. von einem Baum fiel, auf Schafskot ausrutschte und mich nach einer nervenzerfetzenden Serpentinenstrecke kurzfristig nur auf allen Vieren fortbewegen konnte (Serpentinenstrecke, wirklich, kein Pubbesuch!).

Sommer 1994. Eigentlich wollte ich wie immer in den Süden, doch meine Freundin überredete mich dazu, sie nach Irland zu begleiten. Mein Enthusiasmus hielt sich in Grenzen. Irland? Regen, Kälte, grüne Wiesen und jede Menge Schafe (zumindest die letzten beiden Punkte erwiesen sich als wahr). Langweilig (ein absoluter Trugschluss)!
Und so startete ich mit acht gleichaltrigen Leuten in einem nicht mehr taufrischen Fiat Ducato gen Irland. Als wir ankamen, war es stockdunkel und es regnete. Doch kaum war ich aus dem Wagen gestiegen und atmete das erste Mal die unvergleichliche irische Luft wusste ich: Dies ist das schönste Land der Welt! Nie zuvor hatte ich mich in einem Urlaubsland auf Anhieb so wohl gefühlt.

Bereits die erste Reise prägte mein zukünftiges Irland-Verhalten. Übernachten in Hostels, jeden Abend in den Pub, und Nordirland muss auf jeden Fall sein. Außerdem machte ich die Bekanntschaft mit liebenswerten Iren, Musiksessions im Pub und, last but not least, mit dem besten Bier: Smithwicks!

Der schönste Ort der Welt

Ich verlor mein Herz an den schönsten Ort der Welt. Seit 1994 habe ich einige Länder bereist und viel tolles gesehen, aber an Glencolumcille kam bisher nichts heran. Tja, was ist eigentlich so super da? Keine Ahnung, aber wenn ich dort bin, ist es für mich das Paradies. Das liegt bestimmt auch an dem wundervollen Dooey-Hostel von Mary und Leo.

2014 - Der Plan

Seit 1994 war ich fast jedes Jahr in Irland, mit kleinen Gruppen, mit Freunden oder allein. 2004, 20 Jahre später, bin ich noch immer fasziniert und verzaubert von der Insel.
Der Plan für die Jubiläumstour:
Jede Menge Smithwicks trinken.
Ich werde auf jeden Fall den berühmten Ort, an dem alles begann, besuchen: Ricks Causeway Coast Hostel in Portstewart. Damals begrüßte Rick uns mit selbstgebrautem (in der Küche!) Bier.
Ansonsten zieht es mich dieses Jahr mal wieder in den Süden, dort war ich zuletzt 2008. Gebucht ist nur die erste Unterkunft, also ist noch alles offen. Ich werde der Tradition treu bleiben: Übernachten in Hostels und jeden Abend in den Pub ...

© Stefanie L., 2014
Du bist hier : Startseite Europa Irland Irland-Reisebericht
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 28.05.2014
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 21.06.2014
Reiseziele: Irland
Der Autor
 
Stefanie L. berichtet seit 9 Jahren auf umdiewelt.