Norwegen-Reisebericht :Mit dem WoMo in den Norden

Stationen: Inselhopping

Richtung Süden

Die nächsten Tage bewegen wir uns in südliche Richtung. Routenplanung wird schwieriger, da immer wieder schöne Inseln, Fjorde, Berge und reizvolle Ortschaften zu Umwegen verführen und auch viele kleine Sträßchen befahren werden wollen. Die Anzahl der Fährüberfahrten wächst. Das grobe Ziel Vesterålen und Lofoten haben wir nicht aus den Augen verloren.

Schöne Aussichten auf Senja

Schöne Aussichten auf Senja

Aussicht von unserem Übernachtungsplatz auf Senja. Man beachte den lächelnden Steinwal zur Rechten. (Dieser lustige Felsbrocken ist uns erst später beim Betrachten der Bilder aufgefallen).

Aussicht von unserem Übernachtungsplatz auf Senja. Man beachte den lächelnden Steinwal zur Rechten. (Dieser lustige Felsbrocken ist uns erst später beim Betrachten der Bilder aufgefallen).

Aussicht von gleichen Platz aufs malerisch gelegene Melfjordvær.

Aussicht von gleichen Platz aufs malerisch gelegene Melfjordvær.

Jede Bucht ein Genuss.

Jede Bucht ein Genuss.

Trolle in allen Variationen tatsächlich auch mal tagsüber und live. Im direkt an der Strecke gelegenen Trollpark, zu einer der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in ganz Troms. Geschaffen wurden Park und Gestalten von Leif Rubach, der sich mit dem Trollpark seinen Kindheitstraum erschaffen und teilweise schon erfüllt hat.

Trolle in allen Variationen tatsächlich auch mal tagsüber und live. Im direkt an der Strecke gelegenen Trollpark, zu einer der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in ganz Troms. Geschaffen wurden Park und Gestalten von Leif Rubach, der sich mit dem Trollpark seinen Kindheitstraum erschaffen und teilweise schon erfüllt hat.

Seefahrt Richtung Andenes auf den Vesterålen mit der wilden Inselschönheit Senja im Hintergrund, leichte Seekrankheit inbegriffen. Kein Wunder, kommt hier die große Dünung (hier nicht sichtbar) direkt vom Nordmeer.

Seefahrt Richtung Andenes auf den Vesterålen mit der wilden Inselschönheit Senja im Hintergrund, leichte Seekrankheit inbegriffen. Kein Wunder, kommt hier die große Dünung (hier nicht sichtbar) direkt vom Nordmeer.

Eindrücke von den Vesterålen. Bilder sagen mehr als tausend Worte.

Eindrücke von den Vesterålen. Bilder sagen mehr als tausend Worte.

Geschlossene Überfahrt auf die Lofoten.

Geschlossene Überfahrt auf die Lofoten.

Übernachtungsplatz beim Trollfjord.

Übernachtungsplatz beim Trollfjord.

Panorama bei Sjolvær

Panorama bei Sjolvær

Frühling auf dem Blumenmarkt.

Frühling auf dem Blumenmarkt.

Fischerhütte im Lofotmuseum Kabelvåg.

Fischerhütte im Lofotmuseum Kabelvåg.

Junge Möwen auf Erkundungstour.

Junge Möwen auf Erkundungstour.

Ein Wetterumschwung deutet sich an.

Ein Wetterumschwung deutet sich an.

Impressionen aus Henningsvær.

Impressionen aus Henningsvær.

Bei stürmischem Wetter hat dieser kleine Wasserfall keine Chance, jemals unten anzukommen.

Bei stürmischem Wetter hat dieser kleine Wasserfall keine Chance, jemals unten anzukommen.

Oberhalb von Fredvang erreichen wir jedenfalls  zu Fuß die sehr windige Paßhöhe. Der Abstieg zum Nordmeerstrand entfällt wegen schlechter Sicht und zu hoher Luftfeuchtigkeit, sprich Regen.

Oberhalb von Fredvang erreichen wir jedenfalls zu Fuß die sehr windige Paßhöhe. Der Abstieg zum Nordmeerstrand entfällt wegen schlechter Sicht und zu hoher Luftfeuchtigkeit, sprich Regen.

Ausgefallen: Walfischsteak, sehr schmackhaftes Abschiedsessen.

Ausgefallen: Walfischsteak, sehr schmackhaftes Abschiedsessen.

Was besonderes: Möwenei contra Hühnerei. Geschmacklich gewinnt das Huhn nach meiner Meinung!

Was besonderes: Möwenei contra Hühnerei. Geschmacklich gewinnt das Huhn nach meiner Meinung!

In Å gibts die kleine Version eines berühmten weiter südlich liegenden Felsenkeils (Kjeragbolten beim Lysefjord).

In Å gibts die kleine Version eines berühmten weiter südlich liegenden Felsenkeils (Kjeragbolten beim Lysefjord).

Hinter Å ist die Welt, sprich die Lofoten, zu Ende.

Hinter Å ist die Welt, sprich die Lofoten, zu Ende.

Wehmütiger Blick zurück auf die wunderschönen Lofoten.

Wehmütiger Blick zurück auf die wunderschönen Lofoten.

© Reinhard Engel, 2018
Du bist hier : Startseite Europa Norwegen Norwegen-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Abenteuerliche Tour mit dem Karmann Colorado durch Schweden - Norwegen mit Vesterålen und Lofoten - Dänemark
Details:
Aufbruch: 28.05.2016
Dauer: 5 Wochen
Heimkehr: 03.07.2016
Reiseziele: Schweden
Norwegen
Dänemark
Der Autor
 
Reinhard Engel berichtet seit 6 Wochen auf umdiewelt.