Schweden-Reisebericht :Eine Skandinavien-Reise 2012

Große geplante Skandinavien-Reise über Schweden, Finnland, Norwegen mit einem überraschenden Ende

Einleitung

Stationen in Finnland und vorgesehene Stationen in Norwegen

Stationen in Finnland und vorgesehene Stationen in Norwegen

Endlich, endlich war es soweit!

Für das erste Jahr unseres Ruhestandes hatten wir, meine Frau und ich, eine große Skandinavien-Reise geplant und gründlich vorbereitet. Mit unserem Wohnwagen und dem dazugehörigen Zugfahrzeug wollten wir auf die große Reise gehen.
Bereits im Jahre 1998 hatten wir mit unseren Freunden und insgesamt 4 Wohnwagengespannen eine solche Reise bis zum Nordkap gemacht. Damals haben wir die annähernd 7000 Km in 3 Wochen hinter uns gebracht. Es war trotzdem schön und erlebnisreich, aber einfach zu kurz. Aber zu dieser Zeit haben wir alle noch gearbeitet.

Diesmal sollte es ganz anders werden. Der Abfahrtstermin stand fest (wir hatten die Fähren vorgebucht) das Rückreisedatum hingegen war völlig offen. Wir wollten uns treiben lassen und, mehr als bei der letzten Reise, von den Ländern und den Menschen sehen. Unserer Planung nach sollte die Reise über Schweden mit Aufenthalt in Stockholm nach Finnland, durch die finnische Seenplatte, entlang der russischen Grenze hoch in den Norden, letztlich nach Norwegen gehen. Ob es uns noch einmal zum Nordkap ziehen würde, war völlig offen, das wollten wir letztlich vor Ort auch wetterabhängig machen. Auf jeden Fall sollte es noch einmal auf die Lofoten mit einer Walsafari (www.arcticwhaletours.com) gehen und zuletzt auch nach Südnorwegen, was wir bei der letzten Reise aus Zeitmangel ausgelassen hatten.

Die Vorbereitungen waren alle getroffen, Karten und Reiseführer gekauft, die einzelnen Etappen geplant und die dazugehörigen Campingplätze ausgesucht. Devisen für Schweden und Norwegen hatten wir uns zumindest jeweils für die ersten Tage von der örtlichen Reisebank besorgt. Wir hatten vorher auch wieder im Internet zahlreiche Reiseberichte gelesen, die aber überwiegend alle von Womo-Fahrern stammten. Diesmal hatten wir aber gar keine Bedenken (siehe Polenreise 2010), weil wir ja die Verhältnisse vor Ort von 1998 kannten und wußten, daß wir mit unserem Wohnwagengespann gar keine Probleme zu erwarten hatten. Wir wußten, die skandinavischen Campingplätze sind alle sehr gut ausgestattet. Auch sahen wir keine Probleme, die Übetragungen der Fußball-EM während unserer Reise zu verfolgen. Gute Informationen für die Reisevorbereitungen haben wir auch auf den Seiten www.camping.se, www.camping.fi und www. camping.no, die alle deutschsprachig sind, gefunden.

Dennoch schien unsere Reise unter einem ungünstigen Stern zu stehen. Erst (oder schon) 10 Km von zuhause weg mußten wir noch einmal umdrehen. Rechtzeitig war mir noch eingefallen, daß ich die Tasche mit allen Ladegeräten (Handy, Fotoapparat, Notebook usw.) im Treppenhaus hatte stehen lassen.

Aber das konnte ja noch geheilt werden...

Du bist hier : Startseite Europa Schweden Schweden-Reisebericht
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 12.06.2012
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 04.07.2012
Reiseziele: Schweden
Finnland
Der Autor
 
Heinz-Jürgen Frank berichtet seit 7 Jahren auf umdiewelt. Heinz-Jürgen über sich:
Seit vielen Jahren mit dem Wohnwagen reisen, im Sommer und auch im Winter. Seit dem "Un"-Ruhestand noch mehr.