Albanien-Reisebericht :2009 - Albanien, Montenegro, Bosnien-Herzegowina, Kroatien, Slowenien

Saranda AL

erhielt erst im 2. Weltkrieg eine gewisse Bedeutung und zwar durch Mussolinis Marine, welche hier einen Flottenstützpunkt unterhielt. Zu "Ehren" der Duce-Tochter wurde die Stadt in "Porto Eda" umbenannt. Unter Enver Hoxha begann die Entwicklung zum Urlaubsort. Nach dessen Ende gestaltete sich der Aufbau des Ortes recht schnell mit ansprechender Uferpromenade und palmenbestandener Grünanlage. Ebenso verfügt die Stadt über einen eigentlichen Stadtstrand - und das positive - das Wasser ist sehr sauber. Saranda ist einer der angenehmsten Touristenorte entlang der albanischen Riviera. Allerdings soll die Stadt im Sommer überlaufen und die Strände für die Touristenmenge zu klein sein!

2009 - Saranda; im Bootshafen

2009 - Saranda; im Bootshafen

2009 - Saranda; Häuserzeilen entlang der Meeresbucht

2009 - Saranda; Häuserzeilen entlang der Meeresbucht

2009 - Saranda; im Stadtpark

2009 - Saranda; im Stadtpark

2009 - Saranda; im Hintergrund das "Bankenviertel"

2009 - Saranda; im Hintergrund das "Bankenviertel"

2009 - Saranda; Blumenfülle

2009 - Saranda; Blumenfülle

2009 - Saranda; relaxen nach dem Stadtrundgang

2009 - Saranda; relaxen nach dem Stadtrundgang

2009 - Saranda; Fischer bei der Arbeit

2009 - Saranda; Fischer bei der Arbeit

2009 - Saranda; herumhängen als Folge von Arbeitslosigkeit?

2009 - Saranda; herumhängen als Folge von Arbeitslosigkeit?

2009 - Saranda; der Metzger mit seinem kargen Angebot verkauft aus einem ausgedienten Wohnwagen. Und was meint das Lebensmittelinspektorat?

2009 - Saranda; der Metzger mit seinem kargen Angebot verkauft aus einem ausgedienten Wohnwagen. Und was meint das Lebensmittelinspektorat?

2009 - Saranda; daneben - topmoderne Geschäfte!

2009 - Saranda; daneben - topmoderne Geschäfte!

2009 - Saranda; da wurde wohl doch zu schnell gebaut...! Vorsicht Bausünden!

2009 - Saranda; da wurde wohl doch zu schnell gebaut...! Vorsicht Bausünden!

Du bist hier : Startseite Europa Albanien Albanien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Von Ancona mit der Fähre der Anek-Lines nach Igoumenitsa und dann immer nordwärts, der Adria entlang...
Details:
Aufbruch: 30.05.2009
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 20.06.2009
Reiseziele: Italien
Griechenland
Albanien
Montenegro
Bosnien und Herzegowina
Kroatien
Der Autor