Albanien-Reisebericht :Korfu und Albanien

Um ein paar Taage im Juli abzuschalten und nicht dahin zu reisen, wo es Touristenmassen gibt, ist nicht ganz einfach. Albanien ist da das Ziel, wo sicher nicht so viele Touristen unterwegs sind...........dachte ich! Trotzdem relaxte 10 Tage erlebt.

Die Vorbereitungen

Viele Wege führen zum Ziel

Albanien klingt für mich toll, ich kenne niemanden, der dort war, sicher ist es auch nicht überlaufen, es ist warm dort im Juli und es bedarf einer kurzen Anreise. Das waren meine Gedanken und ich hatte meinen Erwin auch ganz schnell von der Reise überzeugt. Meine Recherchen ergaben, dass ich am günstigsten nach Corfu fliege und dann mit der Fähre übersetze. Also Flüge bei easy jet gebucht!
Wenn wir schon mal auf Corfu sind, dann könnten wir doch auch ein paar Tage dort bleiben, drum teilen wir also die Reisedauer auf: 5Nächte Corfu und 4 Nächte Sarande.
Wegen der Hochsaison habe ich auch gleich Zimmer reserviert und mir Gedanken über den Transfer vom Flughafen Corfu nach Ermones, unser Ziel auf Corfu, gemacht. Alle sagen: Mietwagen! Aber ich will das nicht. Auf dieser schönen Insel mit dem Mietwagen die Umwelt verschmutzen-nicht mit mir! Es muss auch anders gehen.
Im Internet bin ich auf cheapestTaxi.com gestoßen, die uns die 15km für 22,00€ fahren wollten. Gebucht!

© Beate Ziegler, 2015
Du bist hier : Startseite Europa Albanien Albanien-Reisebericht
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 09.07.2015
Dauer: 10 Tage
Heimkehr: 18.07.2015
Reiseziele: Albanien
Der Autor
 
Beate Ziegler berichtet seit 5 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors