Kroatien-Reisebericht :Vom Ionischen Meer zum Golf von Triest

Sali bis Mali Losinj

09.09.
In der Früh war es stark bewölkt und während meiner morgendlichen Laufrunde hatte es leicht zu regnen begonnen. Gegen 10h war der Spuk aber wieder vorbei und eine Stunde später war ich bereits wieder mit dem Boot unterwegs. Sali hat mir übrigens sehr gut gefallen. Von Wander- u. Bikerouten, bis hin zu Kajaktouren wird den Touristen einiges geboten. Wer Nachtleben und "Ballermann" sucht ist hier allerdings fehl am Platz. Ich bin an der Ostseite von Dugi Otok und den nachfolgenden Inseln weiter nach Norden und war ziemlich geschützt unterwegs. Ab Premuda musste ich jedoch raus aufs offene Meer Richtung Mali Losinj. Da bereits den ganzen Tag Südwind herrschte hatten sich in der oberen Adria entsprechende Wellen aufgebaut, die mir die letzten 12 Seemeilen nach Mali Losinj einige Adrenalinschübe bescherten. Ich muss gestehen, dass ich vor allem zu Beginn etwas überrascht war. Nachdem ich aber sah, dass es machbar ist entspannte ich mich zusehends und hatte sogar gefallen an diesem "Ritt auf der Kanonenkugel". Trotzdem war ich froh als ich nach einer Stunde in den ruhigen Hafen von Mali Losinj einlaufen konnte. Ich lag im Stadthafen, direkt neben der Mole und hatte vom Boot sogar W-Lan eines Lokales gegenüber. Für den nächsten Tag war die Überfahrt nach Pula geplant und so bin ich am Abend noch rüber in die Cikat-Bucht um die Wellenentwicklung zu beobachten. Es war bereits etwas ruhiger und der Wetterbericht für den nächsten Tag prognostizierte weniger Wind.

durchwachsenes Vormittagswetter

durchwachsenes Vormittagswetter

U-Bootgarage

U-Bootgarage

Bootsdichte wie am Neusiedlersee

Bootsdichte wie am Neusiedlersee

Nordwestlich von Dugi Otok

Nordwestlich von Dugi Otok

Unruhige Fahrt nach Mali Losinj

Unruhige Fahrt nach Mali Losinj

Einfahrt Mali Losinj

Einfahrt Mali Losinj

Mali Losinj

Mali Losinj

© Franz M., 2013
Du bist hier : Startseite Europa Kroatien Kroatien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Die letzte Etappe meiner Motorbootreise. Von Preveza über Korfu nach Albanien und entlang der Adria Ostküste bis Triest.
Details:
Aufbruch: 03.09.2013
Dauer: 14 Tage
Heimkehr: 16.09.2013
Reiseziele: Griechenland
Albanien
Montenegro
Kroatien
Slowenien
Österreich
Der Autor
 
Franz M. berichtet seit 5 Jahren auf umdiewelt.