Montenegro-Reisebericht :Schwarzmeerrunde 2015

Shkodra (AL) - Tara Canyon (Montenegro) 211 km

Balkan in 3 Tagen und 4 Länder an einem Tag

Heute morgen (03. Juni, Mittwoch) sind wir von Shkoder in AL gestartet, haben nach einer mündlichen, gestenreichen Ermahnung der albanischen Polizei kurz die Ohren hängen lassen und den Speed dann doch einfach beibehalten. Dann rein nach MNE. Die Grenze etwas chaotisch aber nach 20 min passiert. Nach 100 km in MNE ging es ins Gebirge auf sehr gut trassierten Straßen, die eine hohe Grundgeschwindigkeit bei gleichzeitig hohem Kurvenvergnügen zuließen. Doch dann machte uns die Wegstrecke entlang der Piva einen Strich durch die Rechnung. Die Kulisse war einfach zu grandios, was es wert war, die Geschwindigkeit zu reduzieren und zu genießen. Final war die Piva zu einem See aufgestaut, der an einer beeindruckenden Staumauer endete. Die Straße entlang des Stausees war kurvenreich, mit Tunneln gespickt und zwischendurch immer wieder grandiose Ausblicke. Das Gebiet im Norden von MNE ist der Nationalpark Durmidor, eines der letzten Naturparadiese Europas, mit Wolf, Luchs, Bär und Co.
Dann weiter an die Grenze zu BiH. Nach dem montenegrinischen Schlagbaum rechts ab in den Canyon der Tara. Ein bisschen Schotterstraße und dann Mittagsrast in einem Camp direkt an der Tara. Die Taraschlucht ist, nebenbei bemerkt, weltweit die Nr. 2, was Länge und Tiefe betrifft, nach dem Grand Canyon!
Nach dem Mittag haben wir den Grenzübertritt fortgesetzt mit dem bosnischen Teil der Abfertigung.

....allmorgendlich grüßt der Muezzin, auch in Albanien.

....allmorgendlich grüßt der Muezzin, auch in Albanien.

....ebenso die Bettlerarmada, wo das Geld hinfließt, könnt ihr Tagesbericht Nr. 4 sehen.

....ebenso die Bettlerarmada, wo das Geld hinfließt, könnt ihr Tagesbericht Nr. 4 sehen.

Traumhafte Kulisse zum Motorradfahren.

Traumhafte Kulisse zum Motorradfahren.

Der Fluss Piva, alle Farben, glasklares Wasser.

Der Fluss Piva, alle Farben, glasklares Wasser.

Kurze Rast fürs Foto.

Kurze Rast fürs Foto.

hier das Raftingeldorado in der Taraschlucht!

hier das Raftingeldorado in der Taraschlucht!

hier die vermeintlichen Freizeitkapitäne, insbesondere die Kommentare unserer Jungs, zu den Mitfahrern/-innen waren äußerst aufschlussreich. . .

hier die vermeintlichen Freizeitkapitäne, insbesondere die Kommentare unserer Jungs, zu den Mitfahrern/-innen waren äußerst aufschlussreich. . .

hier der Ausgang von der Taraschlucht und nun geht es über die Berge nach Dubrovnik!

hier der Ausgang von der Taraschlucht und nun geht es über die Berge nach Dubrovnik!

© Matthias B., 2015
Du bist hier : Startseite Europa Montenegro Montenegro-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Wir fahren mit vier Motorrädern von Offenbach über München durch 16 Länder zum Kaukasus und zurück. Dauer 38 Tage, ca. 10000 km.
Details:
Aufbruch: 30.04.2015
Dauer: 6 Wochen
Heimkehr: 07.06.2015
Reiseziele: Deutschland
Österreich
Ungarn
Rumänien
Moldau
Bulgarien
Türkei
Georgien
Armenien
Griechenland
Mazedonien
Albanien
Montenegro
Bosnien und Herzegowina
Kroatien
Slowenien
Italien
Der Autor
 
Matthias B. berichtet seit 30 Monaten auf umdiewelt.