Rumänien-Reisebericht :Auswandern:Mein neues Leben in Bangkok

Rumänien... wirklich klasse!

Viele von uns haben Vorurteile gegen Oststaaten. Ich zaehle mich teilweise dazu. Allerdings wurde ich dieses mal eines Besseren belehrt und meine Sicht hat sich wirklich geaendert!

Ich bin von Frankfurt aus mit der LH nach Bukarest (hier nochmal ein Danke an Andre und Christian fuer den drop off am Flughafen) und von dort aus weiter dann mit einem Privattransport nach Brasov, was etwa 90 km entfernt liegt. Es gibt leider keine Autobahn so mussten wir uns ueber Landstrassen quaelen. Es war zum Glueck Sonntagmorgen und kein Verkehr. Die Kollegen meinten es koennte auch schon mal 3 Stunden dauern. Angekommen, wurde ich direkt herzlich von Kollegen empfangen, die mich freundlich ueberall begleiteten. Das Hotel war eigentlich recht gut. Brasov an sich ist wirklich eine wunderschoene Stadt. Etwas vertaeumt und urig. Leider war es nur bitter kalt die Tage die ich da war. Ueberall gab es urige Lokale und Kneipen, so sind wir jeden Abend Essen gegangen. Die Preise waren einen Tick guenstiger als bei uns in Deutschland.

Kleine Anekdote: Einen Abend war ich mit Kollegen zu Abendessen.
Diese trinken vor dem Abendessen bereits einen Schnaps. Ich wurde gefragt, ob ich einen kleinen oder grossen Schnaps trinken wuerde. Ich gab mich mit einem kleinen zufrieden. Der kleine war allerding schon mehr als ein "Doppelter" in Deutschland naemlich 5cl. Die Kollegen tranken einen "normalen" der 10cl hatte!!! 2 Stueck vor dem Essen und ich war bedient (70%iger!!!) Geschlafen hatte ich die Nacht aeusserst gut!

Am letzten Tag habe ich frei bekommen und eine komplette Tagestour mit einem Kollegen durch das nahe Umland bekommen. Es war wirklich eine super Geeste der Firma, Transport, Essen und Trinken inklusive.

Wir waren auf Schloss Peles (frueherer Koenigssitz Anfang des 20. Jahrhunderts) und anschliessend auf Schloss oder besser Burg Dracula. Ja, richtig gehoert. Die Tage zuvor wurde Ghost Rider 2 mir Nicholas Cage dort gedreht. Wir haben uns schon gefreut Ihn dort anzutreffen. Dies wurde jedoch nichts, da es einen Tag zuvor einen Drehunfall gab und er im Krankenhaus lag

Na ja, nichts desto trotz, hier ein paar Bilder von Brasov, Schloss Peles und Dracula's Schloss welches uebrigens Bran heisst:

Schloss Peles, super schoen im Wald gelegen. Im Sommer mit Sicherheit ein tolles Ausflugsziel!

Schloss Peles, super schoen im Wald gelegen. Im Sommer mit Sicherheit ein tolles Ausflugsziel!

Willkommen zur Burg Bran ...uuuaaahahahahaha........

Willkommen zur Burg Bran ...uuuaaahahahahaha........

Allerdings muss ich zugeben ist Burg Bran, also DIE Dracula Burg, absolut unspektakulaer!

Allerdings muss ich zugeben ist Burg Bran, also DIE Dracula Burg, absolut unspektakulaer!

wo lauert er?

wo lauert er?

Da war er schliesslich im Anflug, ist aber rechtzeitig noch abgedreht!

Da war er schliesslich im Anflug, ist aber rechtzeitig noch abgedreht!

Abends waren wir dann noch in einem typischen rumaenischen Restaurant. Das war so mit das urigste und gemuetlichste Restaurant in dem ich je war. Absolut genial dekoriert. Das Essen war ebenfalls typisch rumaenisch.

Die Warnung kam leider fuer eine Zelterin letztes Jahr zu spaet. Eine Amerikanerin ist letztes Jahr beim Zelten von einem Baeren zerfleischt worden!

Die Warnung kam leider fuer eine Zelterin letztes Jahr zu spaet. Eine Amerikanerin ist letztes Jahr beim Zelten von einem Baeren zerfleischt worden!

Ein Grossteil ber Bevoelkerung ist orthodox.

Ein Grossteil ber Bevoelkerung ist orthodox.

Samstag morgens ging es dann wieder zurueck nach Bukarest wo ich noch eine Nacht blieb um noch etwas von der Hauptstadt zu sehen. Ganz ehrlich ist Brasov aber wesentlich schoener.

Ich bin etwas durch die Stadt gelaufen und habe Nachmittags noch eine Fuehrung durch den Palast von Nicolae Ceausescu gemacht.

Das Gebaeude ist nach dem Pentagon das 2. groesste Gebaeude der Welt. Es war gigantisch doch leider konnte man nur einen kleinen teil sehen der laepischen 5100 Raeume sehen.

Hier mal ein paar Fakten:

1.000.000 m³ Marmor aus Siebenbuergen
3500 t Kristall, aus denen 480 Kronleuchter, 1409 Deckenleuchten sowie Spiegel hergestellt wurden
700.000 t Stahl und Bronze fuer Tueren, Fenster und Kronleuchter (der groesste der Welt mit 3,3t)
900.000 m³ Holz
200.000 m² gold- und silberbestickte Vorhaenge

Letztes Jahr waren die von Top Gear in den Katakomben dort unterwegs, sehr lustig: 
link zum Video

Letztes Jahr waren die von Top Gear in den Katakomben dort unterwegs, sehr lustig:
link zum Video

Hier noch ein paar Bilder aus der Stadt. Abends war ich noch im Hard Rock Cafe bevor es dann am naechsten Tag weiter nach Istanbul ging.

So, der naechste Bericht folgt dann schon aus der Tuerkei, wo ich bis Ende Mai verplant bin!

Viele Gruesse,

euer Sascha

Bukarest, im Januar 2011

© Sascha G., 2008
Du bist hier : Startseite Europa Rumänien Rumänien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Nach doch kurzer Jobsuche im internen Stellenmarkt meines Arbeitgebers, habe ich einen Job in Bangkok gefunden. Dort arbeite ich seit dem 01.10.2008. Beruflich bin ich zwar nach Thailand gezogen, werde aber die meiste Zeit in der Welt herum reisen um diverse Projekte auf der Welt zu betreuen. Mein Reisebericht wird sich also nicht nur auf Thailand beschränken, sondern auch von anderen Orten der Welt handeln! So, nun viel Spaß beim Lesen und Stöbern! Euer Sascha Bangkok, 12.10.2008
Details:
Aufbruch: 01.10.2008
Dauer: 27 Monate
Heimkehr: 31.12.2010
Reiseziele: Thailand
Kuwait
Vereinigte Arabische Emirate
Hongkong
Taiwan
Indonesien
Brasilien
Vietnam
Philippinen
Malaysia
Katar
Saudi-Arabien
Nepal
Deutschland
Rumänien
Türkei
Namibia
Kambodscha
Der Autor
 
Sascha G. berichtet seit 9 Jahren auf umdiewelt.