Ukraine-Reisebericht :Rund ums Schwarze Meer

Von Danzig nach Lemberg

Freitag, 12.07.2008 Lemberg

Seit gestern Abend sind wir jetzt also in der Ukraine. Dienstag ging es mit dem Zug von Danzig nach Krakau, wo wir wohl die zwei letzten komfortablen Naechte in der Wohnung von Anias Cousine verbrachten. NAch faulen Tagen in Krakau ging es dann am Donnerstag mit dem Zug nach Przemysl und danach mit nem Minibus die letzten 10 Kilometer zur Grenze. Dann durften wir zu Fuss die EU verlassen und auf der anderen Seite fanden wir gluecklicherweise auch gleich wieder einen MInibus vor, der uns fuer nur 2 Euro in 80 km entfernte Lemberg (jetzt Lvov oder Lviv) brachte.

Noch an der Grenze zur Ukraine ist uns zum ersten Mal das komische Gesetz des Schlange stehens in der Ukraine begegnet, das wir bis heute noch nicht in seiner Gaenze begriffen haben. An der Grenze warteten bestimmt 60 Leute umd dieselbe zu ueberqueren in kleinen Gruppen a 15 Personen mit jeweils Abstand zur naechsten Gruppe. Falls sich jemand versuchte vorzudraengeln, konnten die Mitwartenden ziemlich ungemuetlich werden. Ania, ich und noch eine andere Touristin wurden aber von jeder dieser kleinen Gruppen aufgefordert - ja quasi genoetigt - nach vorne zu gehen. Ueber so viel Freundschaft gegenueber Touristen warne wir doch sehr erstaunt und statt in einer Stunde bewaeltigte wir die Grenze in 20 Minuten.
Eine Facette reicher wurde das Gesetz des Schlange stehens allerdings beim VErsuch Zugfahrkarten zu erstehen. Zunaechst einmal schliesst jedes Verkaufsfenster pro Stunde 10 Minuten (das ist mal ne schoene Pausenregelung) und dann draengelt sich da staendug jemand vor. Wir standen bestimmt 20 Minuten als erste vor dem Fenster und staendig kam jemand von der Seite sagte etwas und war schon vor uns. Da sich die Schlange hinter uns nicht aufregte, beschlossen wir dies auch nicht zu tun. Eins ist jedenfalls klar, Schlange stehen in der Ukraine ist jedesmal unerwartet.

Ein weitere Besonderheit, die uns in der Ukraien schon seit der Grenze auffaellt ist die Dichte von Hugo Boss Tueten auf der Strasse. Hier laeuft absolut jeder (ok nen bisschen uebertrieben, aber immerhin) mit ner Hugo Boss Tuete durch die Gegend. Ist der letzte Schrei von Obachlosen bis zum Manager. Vielelicht liegt hier ja die Hugo Boss Tuetenfabrik?

Dank unseren (hmm) Polnischkenntnissen ist es uns dann auch gelungen Zugfahrkarten nach Odessa zu bekommen, da das Ukraine abgesehen von den komischen Buchstaben ziemlich aehnlich zum Polnischen ist. Zunaechst sa es so aus, dass alle Zuege in den naechsten Tagen ausgebucht sind, aber zum Glueck haben wir noch Karten fuer heute Abend bekommen und muessen daher gleich schon weiter.

Der Wawel in Krakau / Wawel

Der Wawel in Krakau / Wawel

Statue fuer einen Hund, der das ganze Jahr 1991 auf sein verstorbenes Herrchen in der Innenstadt von Krakau gewartet hat. / Pomnik psa Dzoka

Statue fuer einen Hund, der das ganze Jahr 1991 auf sein verstorbenes Herrchen in der Innenstadt von Krakau gewartet hat. / Pomnik psa Dzoka

in Krakau laeuft das Bier (ha ha)

in Krakau laeuft das Bier (ha ha)

Juedischer Friedhof in Krakau mit interessanten Variationen eingepolnischter Namen wie Rosenzweigowa / Nowy Cmentarz Zydowski na Kazimierzu

Juedischer Friedhof in Krakau mit interessanten Variationen eingepolnischter Namen wie Rosenzweigowa / Nowy Cmentarz Zydowski na Kazimierzu

Ania im Niemandsland / Na granicy polsko-ukrainskiej

Ania im Niemandsland / Na granicy polsko-ukrainskiej

Lemberg - Lwow

Lemberg - Lwow

auch LEmberg - Lwow

auch LEmberg - Lwow

Coole alte Autos gibt"s hier zu genuege

Coole alte Autos gibt"s hier zu genuege

noch mehr Lemberg

noch mehr Lemberg

Nur eine von unendlich vielen Hugo Boss Tueten / Babuszka z nieodzowna reklamowka Hugo Boss

Nur eine von unendlich vielen Hugo Boss Tueten / Babuszka z nieodzowna reklamowka Hugo Boss

© Dominik J., 2008
Du bist hier : Startseite Europa Ukraine Ukraine-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Route: Polen - Ukraine - Georgien - Türkei - Bulgarien - Serbien - Kroatien
Details:
Aufbruch: 08.07.2008
Dauer: 8 Wochen
Heimkehr: 29.08.2008
Reiseziele: Polen
Ukraine
Georgien
Türkei
Kroatien
Der Autor
 
Dominik J. berichtet seit 12 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors