Griechenland-Reisebericht :Freeride to Asia

Kroatien, Serbien, Bulgarien, Griechenland: 1.8.07: Bulgarische Berge - Griechische Küste

Km 2025:

Eins haben wir bereits realisiert...diese Reise wird kein Kurzabenteuer...glücklicherweise.
Um den Blog einigermassen verständlich zu halten werden wir deshalb ab heute so richtig formell mit Datum, sowie bereister Kilometerzahl seit Sursee eröffnen.

Nun aber fertig mit organisieren.. oder doch noch nicht. Denn auch während dieses Trips gibt's immer einiges zu planen. So stand in Sofia das Buchen der Fähre über's Schwarze Meer nach Georgien an. Dies hat sich leider als unmöglich erwiesen..sind die Fähren, die nur einmal pro Woche fahren doch für die nächsten paar Wochen ausgebucht. Irgendwie schad aber doch egal. dorthin kommen wir ja auch auf dem Landweg (Türkei).

Da stand schon die nächste Entscheidung an... Türkei, über welchen Weg ab Sofia?? Weil Berny endlich seine neuen Bergstiefel ausprobieren wollte haben wir uns für einen Abstecher Richtung Süden (Bulgarische Berge, Griechenland entschieden)

Uebrigens haben wir in Bulgarien echt ab den günstigen Preisen gestaunt. Ein Essen im chicen urbanen Ambiente der Hauptstadt kostet mit allem Drum und Dran so an die 20 CHF...

Der Ausgangspunkt für diesen tollen Abstecher war das echt gemütliche Bergdorf Melnik(Bulgarische Berge sind definitiv weniger alpin als Schweizer Berge - Toll ist aber dass in dieser Region viele malerische alte Klöster usw am Wegrand auf einen Besuch warten). Auf diesem Bild sind wir übrigens ca 20 km nördlich der griechischen Grenze..

Für dieses Mal war das Motto: "Die See ruft" und so sind wir bald mal weiter gen Süden ans Meer. Dort hätten wir eigentlich gern wiedermal aufnem Camping halt gemacht, denn bei den heissen Temperaturen hier häuft sich ja auch einiges an schmutziger Wäsche an. Wir haben aber bald realisiert, dass in Griechenland:

erstens: wenig gecampt wird (es gibt im Gebiet östlich von Thessaloniki fast keine Campingplätze)

zweitens: in Griechenland grad highseason ist.

drittens wir aber bereits vom "Glück des Reisenden" profitieren können... und so haben wir nach einer schönen Beachfahrt bald mal einen "wilden" Stellplatz mit den richtig profesionellen Autowohnern gefunden. Hier traffen wir Leute wie die Schweizer Frank und Elsbeth (seit 4 Jahren im Womo in dieser Ecke zu Hause/wahre Womoprofis: die haben neben einem aufblasbaren Motorboot und Tiefkühler auch eine Heisleimpistole an Board/Super ab diesem Tag hat unser Wassertank unseren Innenraum nicht mehr besprinklert/Vielen Dank)

Und es hat sich bereits bewiesen.. auch mit unserer bescheidenen Ausrüstung lassen sich auch ohne Campingplatzinfrastruktur all die kleinen Dinge des Alltages bestens erledigen.. ja man staunt.. da muss man morgens nicht mehr arbeiten gehn und trotzdem wird es abend und man hat so einiges erledigt... wie eben "heissleimen", Waschen, etc..

ja und so schön es hier direkt am Meer auch war... der Gedanke von Claudia kam schneller als erwartet zurück: "Erfindet doch noch schnell einen Autodachwaschmaschinencontainer, der durch die Schüttelbewegung beim Fahren die Wäsche insbesondere bei längeren Ferienfahrten völlig ohne Arbeit weich und sauber macht.. "... glaube in der Türkei werden wir den ersten Prototypen in Betrieb nehmen können

Du bist hier : Startseite Europa Griechenland Griechenland-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Aus Interesse für Natur, Kultur, Religion, Unplanbarem und vor allem unserer Selbst, sind wir mit unserem kleinen 4x4 Camper über den Iran, Pakistan und Indien nach Südostasien gereist. Weil wir noch nicht zurück wollen freuen wir uns jetzt riesig über den spontanen Versuch, quer durch Russland, die Mongolei und Kasachstan zurück nach Europa zu cruisen...hoppla hoffentlich hält das unser Bus aus.
Details:
Aufbruch: 15.07.2007
Dauer: 15 Monate
Heimkehr: 10.10.2008
Reiseziele: Schweiz
Kambodscha
Bulgarien
Griechenland
Türkei
Iran
Pakistan
Indien
Malaysia
Thailand
Laos
Japan
Russland / Russische Föderation
Mongolei
Kasachstan
Ukraine
Italien
Der Autor
 
Lucia Dettli / Berny Ackermann berichtet seit 10 Jahren auf umdiewelt.
Reiseberichte von Lucia Dettli / sind von der umdiewelt-Redaktion als besonders lesenswert ausgezeichnet worden!
Bild des Autors