Italien-Reisebericht :2005 - Griechenland

Zu Besuch in der griechischen Götterwelt....

Mit meinem Leomobil auf dem griechischen Festland; zuerst quer durch den Norden und anschliessend bis an den südlichsten Punkt des Balkans ...

Fahrt nach Ancona It

1. Tag / 29.05.05

Die Fahrt in Richtung Südschweiz und auf den italienischen Autobahnen wäre kaum nennenswert; sogar eher langweilig - und doch muss immer höllisch aufgepasst werden auf die jeweilige Verkehrssituation. Nicht aufgepasst habe ich tatsächlich und glatt die Ausfahrt nach Modena übersehen, und irgendeinmal stelle ich fest, dass ich mehr in südlicher Richtung fahren sollte. Trotz allem, am Abend ist mein Ziel erreicht. Müde, aber zufrieden finde ich einen Parkplatz mit herrlichem Rundblick oberhalb des Hafens von Ancona!
Nur zum Übernachten ist dieser Platz nicht geeignet! Also - irgendwo im Gelände ausserhalb, hinter dem Flugplatz finde ich den idealen Nachtplatz! Und niemand stösst sich daran.

Ancona 2005 - Nachtplatz; es stört niemanden

Ancona 2005 - Nachtplatz; es stört niemanden

Tags darauf habe ich alle Zeit; 2 Stunden vor der Abfahrt der Fähre nach Griechenland ist mein Leomobil in der richtigen Reihe geparkt. Ich muss zugeben, ich bin zuvor noch nie auf einer solch grossen Fähre gewesen und die Hafeneinfahrt in Ancona könnte auch besser ausgeschildert sein! Man hat doch nie ausgelernt! Nach dem Tausch des Vouchers im Hafengebäude gegen die Tickets steht mir genügend Zeit zur Verfügung, dem bunten Treiben beim Ausladen des Schiffes zuzusehen. Bemerkenswert, wie die Kapitäne der Landstrasse mit ihren Fahrzeugen aus dem Bauch des Schiffes quellen!

Ancona 2005 - SUPERFAST-Ferries; das Fährschiff

Ancona 2005 - SUPERFAST-Ferries; das Fährschiff

Die Einfahrt in das Schiff verläuft problemlos; *holterdipolterdi* hinauf in die Garage 4, Fahrzeug im Inneren des Schiffes wenden und rückwärts ganz nach hinten, das sind die Anweisungen! Parken! Den mit den benötigten Utensilien bepackten Rucksack schultern und hinauf an Deck! Die Überfahrt nach Igoumenitsa will ich für einmal ganz *urig* erleben, die Schiffskabine habe ich mir versagt und schlicht nur *Deckpassage* gebucht. Mal schauen, was da auf mich zukommt!

Ancona 2005 - Blick vom Deck auf die zu verladenden LKW's; das Verladen geht ruck-zuck! Nur das Verladesystem habe ich bis heute nicht durchschaut! Die einen vorwärts - die andern rückwärts hinein in den Bauch des Schiffes!

Ancona 2005 - Blick vom Deck auf die zu verladenden LKW's; das Verladen geht ruck-zuck! Nur das Verladesystem habe ich bis heute nicht durchschaut! Die einen vorwärts - die andern rückwärts hinein in den Bauch des Schiffes!

Ancona 2005 - Blick von der Fähre

Ancona 2005 - Blick von der Fähre

Ancona 2005 - Blick von der Fähre, wie klein die dicken Brummis sind!

Ancona 2005 - Blick von der Fähre, wie klein die dicken Brummis sind!

Ancona 2005 - Leinen los!

Ancona 2005 - Leinen los!

Ancona 2005 - vorbei an den Luxuslinern!

Ancona 2005 - vorbei an den Luxuslinern!

Ancona 2005 - hinaus aufs offene Meer

Ancona 2005 - hinaus aufs offene Meer

Schon bald erfolgt die erste Schiffserkundung! Alles blitzblank sauber! Sehr schöne Räume, Kaffeehaus, SB-Restaurant sowie à la Carte-Restaurant, Bar, Spielsalon, Kinderspielecke, Boutique etc. Langeweile gibt es kaum an Bord.
Ich suche an Deck die für mich geeignete Stelle aus, um mich für die Überfahrt häuslich einzurichten. Irgendeinmal nach dem Nachtessen sind auch *Iso-Matte und Schlafsack* installiert. So schlummere ich dem Morgen entgegen - hallo Griechenland, ich komme!

Griechenland 2005

Griechenland 2005

Du bist hier : Startseite Europa Italien Italien-Reisebericht
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 29.05.2005
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 19.06.2005
Reiseziele: Italien
Igoumenitsa
Finikounda
Pilos
Der Autor