Italien-Reisebericht :Motorradreise nach Griechenland

Nach 24 Jahren gehts wieder einmal nach Griechenland. Diesmal aber nicht mit dem Bus, sondern mit meinem Motorrad...

Abfahrt bei Schneegestöber

30.5.2013 So...nach monatelangem Plangen ist es nun endlich so weit. Ich kann mit meinem Hobel die Schweiz verlassen. Heute um 12 Uhr fuhr ich zum Lago d'Iseo, genauer nach Sulzano. Eigentlich wollte ich zunächst über den Julier-, Bernina- und Apricapass anfahren. Es blieb aber Wetterbedingt beim wollen, da es für die Jahreszeit schweinekalt ist und die Pässe schneebedeckt sind. Somit musste ich mich mit dem San Bernardinotunnel begnügen. Die Strasse waren schneefrei, obwohl es ein wenig flockte und nur 3 Grad hatte. Nach dem durchdringen des Berges wurde es dann aber Kilometer für Kilometer ein wenig wärmer. Sogar die 20 Grad wurden kurz mal erreicht. In Lugano verliess ich die Autobahn und fuhr hinüber zum Comersee, wo ich dann die Fähre nach Bellagio nahm um nach Lecco zu fahren. Kurz nach Lecco begann es dann zu regnen. Es war auch hier ziemlich kühl...gerade mal 11 Grad...! Gegen 18 Uhr fuhr ich dann zum Riva Lago Hotel um ein Zimmer zu beziehen und in der Nähe essen zu gehen. Abend wurde ein wenig mit Surfersound verbracht um wenigstens das Gemüt zu erwärem

31.5.2013 Bin im Niemandsland...kurz vor 17 Uhr passierte ich die Grenze in Ancona um auf die Fähre AF Michela von Adria Ferries aufzufahren, bis dahin war heute Autobahn düsen angesagt. Hatte teilweise das Gefühl, dass ich einen Tempomat an meinem Motorrad habe, da ich ziemlich konstant von Brescia nach Cattolica fuhr. Die letzten 100km entschied ich mich an der Adria entlang zu tuckern. Sieht irgendwie alles gleich aus... Kurz nach dem Check-In lernte ich dann noch einen Griechen kennen, der des schlechten Wetters wegen, das Schiff nach Griechenland verpasste. Muss nun morgen einen Neuanlauf nehmen. Auf dem Deck mit dem zügigen Wind ist es auch hier ziemlich kühl. Während der Fahrt von Sulzano bis Ancona variierte das Thermometer zwischen 11 und 23.5 Grad. Morgen wird nun bestimmt wärmer...freue mich auf Albanien!!!

Comersee

Comersee

Iseosee

Iseosee

Ancona

Ancona

Du bist hier : Startseite Europa Italien Italien-Reisebericht
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 30.05.2013
Dauer: 16 Tage
Heimkehr: 14.06.2013
Reiseziele: Italien
Albanien
Mazedonien
Griechenland
Der Autor
 
Peter Langenegger berichtet seit 6 Jahren auf umdiewelt. Peter über sich:
Hi
Ich bin ein ü30 Reisender der seit über 10 Jahren gerne die Kontinente Afrika und Asien entdeckt