Italien-Reisebericht :Ein kurzer Ausflug in die Basilikata

Ratlos

Nach dieser unruhigen Nacht frühstücken wir schon um sieben Uhr. Die Temperaturen sind noch erträglich. Nichts erinnert an den nächtlichen Spuk. Auch die Masten sind verschwunden. Wir hätten sie auch nachts nicht sehen können, wären sie am Ufer gestanden, denn Bäume verstellen unseren Blick. Sie müssen sich ebenfalls im See befunden haben. Beim Frühstück kreist unser Gespräch um die nächtlichen Lichterscheinungen. Kann es sich um Methan-Gase gehandelt haben, wie sie im Moor entstehen oder um bestimmte Bakterien, die im Meer leuchten? Können diese Erscheinungen solchermaßen geometrische Muster annehmen und diese auch in bestimmten Zeitintervallen verändern?

Ratlos verlassen wir unseren Hügel, fahren noch einmal um den einsamen See. Unterwegs begegnen uns nur verschiedene Wasser- und Raubvögel. Es ist wunderschön.

© Angelika Gutsche, 2014
Du bist hier : Startseite Europa Italien Italien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Auch wenn der folgende Bericht wie aus einem Science-Fiction-Roman klingt, so versichere ich, dass sich alles genauso zugetragen hat, wie ich es nachfolgend erzähle.
Details:
Aufbruch: 27.07.2013
Dauer: 3 Tage
Heimkehr: 29.07.2013
Reiseziele: Italien
Der Autor
 
Angelika Gutsche berichtet seit 13 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors