Italien-Reisebericht :Latium mit Rom - durch das Land der Etrusker

Ferragosta im Treia-Tal - das Dorf Calcata

Nun geht es bereits wieder zurück Richtung Rom. Doch vorher machen wir noch einen Abstecher nach Mazzano und in das wilde, urwüchsige und als Naturschutzgebiet ausgewiesene Treia-Tal. Wir besuchen das Dorf Calcata, das auf einem Plateau im Treia-Tal thront. Das einstmals fast vollständig verlassene Dorf dient heute vielen Aussteigern als neue Heimat und hat mit seinen Kunsthandwerksläden, Bars und Restaurants beinahe Kultstatus. Wir parken weit oberhalb auf einem groß angelegten Parkplatz und wandern zu Fuß hinunter zum Stadtportal, vorbei an in den Tuffstein gearbeiteten etruskischen Gräbern, die jetzt als Autoabstellplätze dienen.

Calcata: Autoabstellplatz Etruskergrab

Calcata: Autoabstellplatz Etruskergrab

Nach einem kurzen Rundgang verlassen wir Calcata. In der Nähe von Mazzano finden wir am Rande eines Feldes einen guten Platz für die Nacht.

Calcata: Stadtportal

Calcata: Stadtportal

Heute ist Ferragosta und es tanzt der Bär! Die Badeplätze an den Quellen und Wasserfällen sind schon um neun Uhr morgens hoffnungslos überfüllt und eine Menge mobiler Verkaufsstände haben geöffnet. Doch wir fahren gegen den Strom in Richtung Rom und bedauern die im Stau feststeckenden Ausflügler.

Treia-Tal

Treia-Tal

Eine wunderbare Reise, von der wir reich an Erfahrungen und neuen Erkenntnissen zurückkehren, geht zu Ende. Diese Reise bedeutete nicht nur eine Ortsveränderung, sondern wir unternahmen auch eine Zeitreise zu längst vergangenen Völkern und Reichen, deren faszinierende kulturelle Hinterlassenschaften uns heute noch in ihren Bann zu ziehen vermögen.

Literatur:
"Latium mit Rom" - Reise Know-how, Georg Henke/Frank Schwarz
"Etrusker und Römer: Wunder der Archäologie". Hrsg.: Redaktion Grandi Opere dell'Istituto Geografico De Agostini
"Denn sie entzündeten das Licht", Werner Keller
"Die Welt der Etrusker", Aldo Massa
"Turms der Unsterbliche", Mika Caltari, Ein Etrusker-Roman

© Angelika Gutsche, 2014
Du bist hier : Startseite Europa Italien Italien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Unsere Reise führt uns von Süden her durch das touristisch erst zaghaft erschlossene Latium bis an dessen nördliche Grenze zur Toskana. Neben Rom sind unsere vorrangigen Ziele Überbleibsel der Etrusker, in deren Kernland Etrurien wir Ausgrabungsstätten und Museen besuchen. Dies hat zur Folge, dass unser Geschichtsbild eine erstaunliche Umwälzung erfährt.
Details:
Aufbruch: 20.07.2013
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 16.08.2013
Reiseziele: Italien
Der Autor
 
Angelika Gutsche berichtet seit 13 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors