Spanien-Reisebericht :Wir sind dann mal weg - 200km auf dem Camino de Santiago

Im Juni 2016 haben wir und ziemlich kurzfristig entschieden, einen kleinen Teil (um die 200km) des "Camino de Santiago" nach Santiago zu laufen.

Abreise!

Abreise!

A 20. Juni 2016 starteten wir unsere Reise auf dem Camino de Santiago, dem Jakobsweg. Die Anreise in den warmen Süden bestand wie so oft mal wieder aus der nervigen Nacht-Zugfahrt von Stuttgart bis zum Flughafen Frankfurt, und einem etwa 3-stündingen Flug mit einer nicht gerade vertrauenserweckenden südeuropäischen Airline. Aber dann endlich: Madrid! Wir waren dort nur kurz, also wäre es unfair, irgendwelche Urteile über die Stadt zu fällen, aber was wir gesehen haben, hat uns nicht so begeistert. Ganz schön hässlich für eine südeuropäische Stadt...

Noch am selben Tag haben wir dann den Bus von Madrid nach Ponferrada (ca. 4h - durch schöne spanische Landschaft) genommen, von wo aus wir am nächsten Tag unseren Jakobsweg gestartet haben! Als wir abends im idyllischen Bergdorf Ponferrada aus dem Bus ausstiegen, schlug uns eine erdrückende Hitze entgegen und wir hatten Zweifel, ob wir den Weg am nächsten Tag so schaffen würden...wir wussten ja nicht, wie heiß es tatsächlich noch wurde...

Ab in den Süden!

Ab in den Süden!

Spanien begrüßt uns mit sonnigem Wetter, einer schönen Landschaft und einem erstaunlich modernen Bus auf der 4h langen Busfahrt von Madrid nach Ponferrada.

Spanien begrüßt uns mit sonnigem Wetter, einer schönen Landschaft und einem erstaunlich modernen Bus auf der 4h langen Busfahrt von Madrid nach Ponferrada.

Am Abend, Ponferrada - endlich!! Das war der Blick vom Hotelzimmer in der spanischen Abendhitze.

Am Abend, Ponferrada - endlich!! Das war der Blick vom Hotelzimmer in der spanischen Abendhitze.

© Laura Schmidt, 2017
Du bist hier : Startseite Europa Spanien Spanien-Reisebericht
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 20.06.2016
Dauer: 15 Tage
Heimkehr: 04.07.2016
Reiseziele: Spanien
Der Autor
 
Laura Schmidt berichtet seit 6 Monaten auf umdiewelt.