Türkei-Reisebericht :Wohnmobilreise nach Peking über die Seidenstraße

Tuerkei

19. Tag - 1. Mai 2008 - Istanbul

Gestern Abend sind noch 12 französische Wohnmobile angekommen, die jetzt auch hier auf dem Parkplatz stehen. Es ist ganz schön voll und die PKW-Fahrer sind bestimmt sauer, dass sie auf einmal so wenig Platz haben.
Heute haben wir frei und können unseren Tag selbst gestalten. Wir frühstücken in aller Ruhe und gehen in den Bazar. Wir stürzen uns in das Gewühl und schauen uns an, was es alles so gibt. - Alles - aber wir kaufen erst einmal nichts. Wir gehen weiter bis zur Beyazit-Moschee, die älteste Moschee der Stadt. Wir gehen in den Innenhof, können aber nicht weiter, weil der Muezzin zum Gebet ruft. Wir gehen wieder hinaus auf dem großen Platz uns setzen uns in ein Café, sowieso einer unserer liebsten Beschäftigungen, und beobachten die vielen Menschen um uns herum. Gegenüber liegt die Universität von Istanbul, die heute am 1. Mai besonders gut bewacht wird. Danach gehen wir zu Süleymann-Moschee. Die ist zur Zeit aber in Restaurierung und man kann kaum was sehen. Dafür kann man aber zu der Grabstelle der Sultane gehen.

Hier ist Süleymann der Prächtige in einem großen Sarkophag bestattet.

Danach schlendern wir durch den Basar zurück zum Platz und zum Auto. Später gehen wir nochmals zum Basar, denn wir mussten noch etwas einkaufen. Achim hat sich einen luftigen Strohhut gekauft, und ich mir zwei Kopftücher und ein langes Kleid für den Iran.

Abends sind wir mit Gundula und Fritz zum Fischessen zur Galatabrücke. Es hat ganz gut geschmeckt. Dann haben wir uns zu sechst - Ilona und Cord sind noch dazu gestoßen- auf den Weg zum Galataturm gemacht, den wir eigentlich noch besteigen wollten. Leider war er schon geschlossen und wir sind dann zurück zum Wagen gegangen.

20. Tag - 2.05.2008 - Fahrt nach Ankara

Heute Morgen verlassen wir so gegen 8 Uhr den Platz und fahren Richtung Autobahn nach Ankara. Wir fahren über die Große Brücke über den Bosporus und sind nun in Asien. Wir haben 500 km vor uns, so fahren wir zügig. Nachmittags um 15.30 Uhr sind wir dann am Platz bei dem Hotel Esenboga. Die Wasser- und Stromversorgung wird geregelt und wir sind froh, dass wir dann mal eine Pause haben.

wir stuerzen uns ins Gewuehl des Basars

wir stuerzen uns ins Gewuehl des Basars

Beyazıt Moschee

Beyazıt Moschee

die Universitaet von Istanbul

die Universitaet von Istanbul

Der Sarkophag von Sueleyman dem Praechtigen

Der Sarkophag von Sueleyman dem Praechtigen

wir fahren ueber die grosse Bruecke nach Asıen

wir fahren ueber die grosse Bruecke nach Asıen

Du bist hier : Startseite Europa Türkei Türkei-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Italien-Griechenland-Türkei-Iran-Turkmenistan- Usbekistan-China-Mongolei-Russland-Weißrussland-Polen
Details:
Aufbruch: 13.04.2008
Dauer: 5 Monate
Heimkehr: 20.09.2008
Reiseziele: Italien
Griechenland
Türkei
Iran
Turkmenistan
Usbekistan
Kirgisistan
China
Mongolei
Russland / Russische Föderation
Polen
Der Autor
 
Ingrid und Achim H. berichtet seit 12 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Ingrid und Achim über sich:
Mein Mann Achim und ich machen Wohnmobilreisen und möchten, daß unsere Kinder wissen wo wir sind und so an unserer Reise teilnehmen können.