Türkei-Reisebericht :das feuerrote spielmobil

grauer anfang

bzw. schwarz und weiss!

und wir haben es geschafft! direkt nach schulschluss bin ich (silke) mit den kindern los richtung schwäbisch hall zum gailsbach open. unser fertig gepacktes mobil stand dort auch schon seit fast 2 wochen, da wir uns zuvor bereits beim därr-globetrotter-treffen nahe münchen befanden und uns 2 fahrten durch halb deutschland in so kurzer zeit etwas unnütz vorkamen. stress entstand also zum schluss weniger mit packen, als mit er tatsache an jenem freitag noch vor 18 uhr in gailsbach einzutreffen!schliesslich stand 'schland' im viertelfinale und dieses spiel zu verpassen wäre für unsere fussballfanatische familie ein äußerst ungünstiger einstieg in unsere reise gewesen...
doch: punktlandung! 3 minuten vor sechs kamen wir an und durften ca.110 minuten später auch einen sieg feiern! papa-lars hat das spiel noch in köln geguckt, der wohnung noch den letzten schliff gegeben und samstags haben wir ihn dann in heilbronn in empfang genommen. doch es sollte noch nicht wirklich zeit für urlaub sein...kurz nachdem wir mit dem alljährlichen boules-turnier begonnen hatten,

es gab einen großen rumms und ein anschließendes wimmern: navin ist von einem jäger-hochsitz gefallen und ein blick auf seinen arm und sein gesichtsausdruck machte klar-ab ins nächste krankenhaus!
3 stunden später dann die diagnose: kompletter durchbruch von elle und speiche! dies bedeutete allerdings aber auch glück im unglück - navin bekam ne schiene, die wir bereits nach 2 wochen (morgen!!!!) wieder abnehmen können!

am nächsten tag trennten sich unsere wege dann nochmals. lars fuhr nach münchen um unserer feuerwehr noch neue reifen verpassen zu lassen und die kinder und ich an den bodensee zu meiner familie. lars vorhaben stellte sich dann doch als wesentlich längere prozedur heraus; eine umstellung von zwillings- auf einzelbereifung

ist eben doch nicht einfach mal das rad gewechselt, aber nervig daran war eigentlich nur die fast 2-stündige streiterei im anschluss. obwohl im vorfeld abgemacht war, dass die montage inklusive ist, wollte der verkäufer dann noch 360,- euro für seinen tag arbeit! erst als lars ihm erklärte, dass er mir nun bescheid geben würde, er könne erst morgen kommen, da die reifen wieder abmontiert werden müssten, gab er nach. und trotzdem wurde es montag nacht als lars schliesslich eintrudelte....
der see beschenkte uns eh nur mit wasser von oben und dienstag wurden deswegen nur noch gas-und lebensmittelvorräte beschafft, der lkw in strömendem regen endgültig fertig gepackt um am nächsten tag weiter gen süden zu reisen. abends sorgte dann wenigstens die deutsche elf mit ihrem fulminanten sieg gegen brasilien für einen gelungenen abschluss!
ursprünglich sollte salzburg unser nächster halt sein, doch es schüttete weiterhin aus kübeln. freunde, die sich für mehrere wochen dort beruflich niederlassen wollten, kämpften auch noch mit dieser und so manch anderer widrigkeit und wir fuhren einfach weiter. gegen abend hatten wir erneut ein halbfinale ins auge gefasst und schließlich durften wir auf dem parkplatz eines hotels nächtigen

um mit ca. 20 holländern im foyer fussball zu gucken. irgendwie auch sehr gelungen der abend...
am nächsten tag gehts weiter nach kärnten; wir wollen freunde abholen, die uns ein erstes stück der reise begleiten. auch deren haus und hof muss erst noch zur abfahrt bereit sein und wir legen ein wenig hand mit an.

doch dann geht es endgültig richtung meer! die fahrt über den loibl-pass ist zwar schön, doch es will einfach nicht aufhören zu regnen! selbst als dann endlich etwas südlich von rijeka das meer in sicht ist, erscheint alles noch recht düster. die tatsache, dass unser angestrebter campingplatz gar kein fussball überträgt, setzt dem ganzen noch ein krönchen auf! also neue pläne schmieden... zum glück ist in kroatien derzeit noch nicht allzuviel los und wir finden alsbald ein nettes plätzchen. mit fussball! also abends das kleine finale geguckt, ein treffen mit freunden -welche ebenfalls in der nähe von rijeka urlaub machen- für den nächsten 'großen' fussball-abend vereinbaren und mal versuchen zur ruhe zu kommen.
wir gönnten uns zum grandiosen finale auch noch ein köstliches essen und hatten langsam das gefühl angekommen zu sein. das etwas bedeckte wetter hatte zumindest den vorteil, dass man/frau auch mal besser joggen gehen konnte und sowieso wäre permanente sonne für uns alle bestimmt auch zuviel gewesen!
trotzdem zog es uns weiter. kroatien sollte eh nur ein 'durchreiseland' sein und so hiess unser nächster stopp "murter". nicht nur dass es dort einfach nur schön ist, auch das wetter zeigte sich von der besten seite und wir konnten 2 tage lang einfach nur geniessen:

aber wie gesagt, kroatien ist eigentlich 'nur' durchreiseland, deshalb brechen wir nach 2 tagen erneut auf um nach montenegro zu reisen. unsere östereichische reisebegleitung kennt unser ziel -die tara-schlucht- bereits und ist erstmal weiterhin auf ruhe und erholung aus. ziel ist sich in albanien unmittelbar nach der grenze in 3 tagen wieder zu sehen...
wir fahren also weiterhin kroatiens küste entlang, biegen kurz hinter dubrovnik ins landesinnere ab und verfahren uns in bosnien erstmal. die kyrillischen schriftzeichen haben uns etwas 'aus der geplanten route' geworfen, doch so kommt es zu einem netten schlafplatz an einem see nahe einer anderen grenze zu montenegro

so nun aber endgültig montenegro! ein unglaublich netter,kleiner grenzübergang lässt schon gutes erhoffen und die fahrt durch schönste berglandschaft stimmt alle gut. das eigentliche ziel, die tara-schlucht

also eigentlich regnets mal wieder...

also eigentlich regnets mal wieder...

der weltweit zweitgrößte canyon (aufgrund der 140 km des flusses tara) beeindruckt zwar auch, aber eigentlich bietet uns montenegro alle paar kilometer ein unglaubliches naturbild! welches wie so oft auf fotos womöglich gar nicht so rüber kommt...

Oldtimer unter sich!

Oldtimer unter sich!

ja, und nun sind wir tatsächlich auch schon in albanien. d.h. wir sind heute morgen in montenegro eingereist, haben uns ne gehörige portion landschaftshighlights abgeholt, sind seit heute abend auf einem campingplatz nahe shkoder in nordalbanien, von dem wir mit sicherheit auch noch berichten werden, da wir hier bestimmt auch 3(!) tage bleiben. doch montenegro wird uns wiedersehen, und das liegt nicht nur am randvoll gefüllten einkaufswagen für unter 40,-€.
es war ein traumhafter tag!

Du bist hier : Startseite Europa Türkei Türkei-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
für unsere sechsköpfige familie geht es nun für 15 wochen auf eine rundreise durch österreich, kroatien, albanien, griechenland, türkei...
Details:
Aufbruch: 04.07.2014
Dauer: 3 Monate
Heimkehr: 17.10.2014
Reiseziele: Türkei
Albanien
Griechenland
Deutschland
Der Autor
 
lars+silke mutmann-engelskirchen berichtet seit 9 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
lars+silke über sich:
im august 09 soll es für uns (lars 32j., silke 35j.) und unsere 4 jungs (dejan 8j., jaris 6j., navin 3j. und arjun 4 monate) mit unserem 43 jahre alten feuerwehrlkw (mb 1113) nach westafrika gehen. über die carmargue, die pyrenäen, portugal und spanien wollen wir im oktober nach marokko übersetzen und dann weiter durch mauretanien, senegal, gambia, mali, burkina faso bis nach ghana. wenn alles so läuft wie wir uns das vorstellen, wird der lkw von dort im mai 2010 zurück verschifft und unsereins nimmt den flieger...