Türkei-Reisebericht :Schwarzmeerrunde 2015

Pamukkale (Türkei) - Bursa (Türkei) 453 km

Fränkische Türkei ? Je mehr Regen, desto größer die Karpfen!

Heute (27. Mai, Mittwoch) ist unser Gesamtkilometerstand bei 9299 km.
Beim Frühstücken haben wir auf den Dauerregen geschaut, der seit der Nacht an der türkischen Ägäis eingezogen ist. Nach einer längeren Beobachtungszeit, haben wir uns entschlossen, bei anhaltendem Regen doch zu starten.

Die ersten 150 km im Dauerregen, bis zur Stadt Salihli, dann wurde es endlich mal trocken. Bei der Durchfahrt von der Kleinstadt Gölmarmara
fragte Georg, ob wir 5 min hätten, Özens Cousin Turgut zu besuchen. Na klar, doch! Aus den 5 min wurden dann 3 Std. !!!
Aber, wir waren zum Essen eingeladen. Nun haltet Euch fest, es gab lecker frittierter Karpfen, der vor unseren Augen mit dem Kescher aus dem Bassin geholt wurde und dann zubereitet! Besser als der fränkische! Und noch dazu außerhalb der Saison, also in einem Monat ohne "R".
Wir aßen, bis uns die Gräten zu den Ohren rausschauten. Danach gab es noch Türkisch Mokka bei einem entfernteren Verwandten in der Werkstatt. Fast sind wir dann bei der Weiterfahrt auf den Mopeds eingepennt, aber zum Glück kam wieder der Regen.

Jetzt ins günstige Hotel auf gutem Monteursstandard, eine Empfehlung des Cousins, und danach Efes und ne Kleinigkeit zu essen. Morgen wollen wir die Fähre übers Marmarameer nach Istanbul nehmen. Wettervorhersage: Land unter.

Anm. der Redaktion: Leider sehen wir uns nicht in der Lage, die nächsten 3 Tage Berichte einzustellen. Wir werden die gesamte Zeit in Istanbul verbringen, um uns in voller Hingebung auf das Dreitagesfest von Bräuerlischwilli konzentrieren zu können. Nächster Bericht wird die Zusammenfassung von Istanbul und eventuell der Grenzübertritt nach Griechenland sein.

hier sitzt der Cousin von Özen und ein weiterer Verwandter direkt im Freien neben den Karpfenteichen.

hier sitzt der Cousin von Özen und ein weiterer Verwandter direkt im Freien neben den Karpfenteichen.

der sagenhafte frittierte Karpfen. Die Schwanzflosse wollte jeder essen, denn angabegemäß soll diese Stück gut für die Augen sein.

der sagenhafte frittierte Karpfen. Die Schwanzflosse wollte jeder essen, denn angabegemäß soll diese Stück gut für die Augen sein.

den Karpfen 7,86 kg haben wir dann nicht mehr gepackt.....

den Karpfen 7,86 kg haben wir dann nicht mehr gepackt.....

hier noch unser fehlender 3 . Mann Norbert, der sich wegen dem opulenten Mahl, nur noch eingeschränkt bewegen konnte!

hier noch unser fehlender 3 . Mann Norbert, der sich wegen dem opulenten Mahl, nur noch eingeschränkt bewegen konnte!

© Matthias B., 2015
Du bist hier : Startseite Europa Türkei Türkei-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Wir fahren mit vier Motorrädern von Offenbach über München durch 16 Länder zum Kaukasus und zurück. Dauer 38 Tage, ca. 10000 km.
Details:
Aufbruch: 30.04.2015
Dauer: 6 Wochen
Heimkehr: 07.06.2015
Reiseziele: Deutschland
Österreich
Ungarn
Rumänien
Moldau
Bulgarien
Türkei
Georgien
Armenien
Griechenland
Mazedonien
Albanien
Montenegro
Bosnien und Herzegowina
Kroatien
Slowenien
Italien
Der Autor
 
Matthias B. berichtet seit 30 Monaten auf umdiewelt.