Du bist hier : Startseite Europa

Reiseberichte aus Mazedonien

Mazedonien ist ein südosteuropäischer Binnenstaat, der sich insbesondere für Urlauber auf der Suche nach entspannenden Ferien oder aufregenden Rundreisen eignet. Das kleine Land befindet sich auf der Balkanhalbinsel und grenzt an den Kosovo, Bulgarien, Serbien, Albanien und Griechenland. Die Bevölkerung des Landes besteht größtenteils aus Mazedoniern und Albanen. Außerdem leben in der Republik zahlreiche Minderheiten wie beispielsweise Roma, Türken und Serben. Die Landschaft ist gezeichnet von mehreren Gebirgsketten, weiträumigen Ebenen und verschiedenen Fließgewässern.
Hier findest Du mehr als 8 Reiseberichte aus Mazedonien.
Urlauber, die längere Ferien oder Rundreisen in Mazedonien planen, dürfen sich auf faszinierende Sehenswürdigkeiten freuen. Besonders sehenswert sind die alte Steinbrücke, der Uhrturm "Saat Kula" und das Milleniumskreuz in der Hauptstadt Skopje. Ebenfalls empfehlenswert sind Reisen zur Kale Festung, zu den Ruinen der antiken Stadt Heraclea und zur Markos Burg.

Mazedonien gilt als ein sicheres Reiseland. Der Staat weist eine sehr niedrige Kriminalitätsrate auf. Dennoch gilt bei Reisen in nördliche und nordwestliche Grenzgebiete höchste Vorsicht. In diesen Regionen kommt es nicht selten zu Raubüberfällen und Autodiebstählen.

Mazedonien: 8 Reiseberichte über Mazedonien gefunden (nach Aktualität geordnet)