Indonesien: Auf Gili Meno

Bali zum 2.: Gili Meno

Ein Ticket wurde in Padang Bai für umgerechnet 7 Euro gekauft, inkludiert waren die Fähre nach Lombok, der Shuttlebus nach Bengsal und das Boot nach Gili Meno.
Als wir am nächsten Morgen abgeholt und zum Hafen gebracht wurden, halfen uns beim Ausladen unserer Rucksäcke zwei Männer und brachten sie zur Fähre, wir dachten - die sind echt freundlich, aber bei der Fähre angekommen wollten sie gleich mal 5 Dollar haben, für ca 100m Gepäck tragen!! Sie bestanden richtig drauf und wollten unser Gepäck nicht rausrücken, nach langem Diskutieren zahlte ich schließlich 1 Dollar...
Diese Aufdringlichkeit ging an Bord der Fähre gleich weiter, alle paar Minuten kam einer vorbei und wollte irgendwas verkaufen, woa wir waren schon richtig genervt!
In Lombok angekommen, fuhren wir mit einem Minibus nach Bengsal, wo wir noch eine halbe Stunde warteten und schließlich nach insgesamt 10 Stunden auf Gili Meno ankamen.

vollbepackt

vollbepackt

die Hauptstrasse auf Gili Meno

die Hauptstrasse auf Gili Meno

Gili Meno ist eine kleine Insel ohne Straßen, es gibt nur kleine Kutschen und in einer Stunde ist man um die Insel herumspaziert!
Wir fanden einen verdammt günstigen Bungalow beim Blue Coral für 4 ! Euro direkt am Meer, dafür waren wir ca 20min vom Hafen mit den Restaurants entfernt.

unser Bungalow direkt am Meer

unser Bungalow direkt am Meer

Elli testet gleich mal ihre Hängematte

Elli testet gleich mal ihre Hängematte

hier konnte man frühstücken, traumhaft!

hier konnte man frühstücken, traumhaft!

Die Leute auf Gili Meno sind sehr sehr freundlich, wir wurden am ersten Abend gleich zu einer Party mit Live Musik der Einheimischen eingeladen, wo ich endlich wieder zu einem selbstgemachten Reiswein kam - schmeckt etwas wie Sturm und hat auch die gleiche Wirkung...
Auf der Party waren Jung und Alt und jeder der wollte, konnte zum Mikrofon greifen, zeitweise war das ganz schön schlimm... *g

ein großer Red Snapper, mmmhhh!

ein großer Red Snapper, mmmhhh!

Brotwoaz!

Brotwoaz!

Gili Meno ist ja die Insel der Meeres-Schildkröten, an 2 Stellen der Insel hatten sie kleine Becken mit frisch geschlüpften Schildkröten, die sie dann im Alter von 8 Monaten wieder ins Meer entlassen.

Baby-Schildis

Baby-Schildis

Am 2. Tag machten wir uns auf die Suche nach einer großen Meeres-Schildkröte, die beste Zeit dafür soll so um 11 Uhr sein, das einzige Problem aber ist: es ist die Zeit zwischen Ebbe und Flut, wir mussten ca 200m im 70cm seichten Wasser über eine Korallenbank gegen die Strömung schwimmen, das war richtig anstrengend! Aber dann wurde es immer tiefer, gleich mal ca 6-10m und wir sahen eine wunderschöne Unterwasserlandschaft! Gegen die Wellen zu schwimmen war fast unmöglich und so wurden wir nördlich abgetrieben, nach 1 Stunde erfolgloser Schildkrötensichtung machten wir uns auf den Weg zurück zum Strand und da war sie - eine 70 cm große Meeresschildkröte! Die Aufregung war riesig, ein paar Fotos gingen sich aus, dann war sie wieder weg...

schwer zu erkennen - aber es ist eine Meeres-Schildkröte

schwer zu erkennen - aber es ist eine Meeres-Schildkröte

nochmal in Großaufnahme

nochmal in Großaufnahme

Beim Spaziergang um die Insel entdeckten wir auf der Westseite 2 große verlassene Resorts. Eines bestand aus 26 großen Bungalows, beim herumschnüffeln im Resort trafen wir auf auf einen Mann, der anscheinend so etwas wie der Verwalter/Aufpasser der Anlage ist, er erzählte uns das die Anlage schon seit 6 Jahren außer Betrieb ist. Er bot uns sogar einen Bungalow an, nur dass wir keinen Strom und kein Wasser hätten, aber das Wasser würde er uns immer bringen... wir lehnten dankend ab.

Magic Mushrooms stehn hier auf der Speisekarte...

Magic Mushrooms stehn hier auf der Speisekarte...

die Stromkabeln hängen sehr tief

die Stromkabeln hängen sehr tief

überall ist es so grün auf der Insel

überall ist es so grün auf der Insel

Nachdem die traumhafte Zeit auf Meno vorbei war, ging es für eine Nacht zurück nach Padang Bai und danach wieder nach Kuala Lumpur

© Emanuel Reindl, 2010
Du bist hier : Startseite Asien Indonesien Indonesien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Ab Thailand haben sich die Wege von Kathi und mir getrennt, bis zum 7. April wo es wieder gemeinsam weitergeht. Für die Zeit in Südostasien werde ich nun von Elli begleitet. Länder dieser Reise: Thailand, Malaysia, Bali, Laos, Kambodscha, die Philippinen und ein Teil Mikronesiens - Palau! Danach gehts zum Teil wieder mit Kathi weiter, die letzten 2 Monate bin ich alleine unterwegs.
Details:
Aufbruch: 14.01.2010
Dauer: 5 Monate
Heimkehr: 22.06.2010
Reiseziele: Thailand
Indonesien
My_CountryLink
Malaysia
Laos
Kambodscha
Philippinen
Palau
Der Autor
 
Emanuel Reindl berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors