Äthiopien 2017 - Zum ersten Mal Afrika

Äthiopien-Reisebericht  |  Reisezeit: April / Mai 2017  |  von Ines Buchholz

22.04.2017 - Trekking in Lalibela

Trekking in Lalibela- Tag 2

Um 6 Uhr morgens heißt es aufstehen. Eine kleine Katzenwäsche vor dem Tukul muss reichen . Zum Frühstück gibt es Tee, Brot und Rührei. Auch heute schaffen wir die große Portion nicht. Die Gastgeberin reicht unsere Reste ihren Kindern. Die freuen sich riesig.
Dann übergeben wir noch ein paar kleine Geschenke (Seife, Stifte, T-Shirts ...).
Nach einem herzlichen "good bye" wandern wir den gleichen Weg zurück nach Lalibela, den wir gekommen sind.
Heute ist Samstag und Markttag in Lalibela. Daher werden wir von vielen Einheimischen begleitet, die ihre Ware auf dem Rücken oder mit dem Esel runter zum Markt bringen. Es ist wie eine Karawane.
Christine ist heute nicht ganz fit, irgendetwas ist ihr wohl nicht so richtig bekommen .

Aus allen Richtungen kommen die Bauern mit ihrer Ware.

Aus allen Richtungen kommen die Bauern mit ihrer Ware.

Wir müssen heute ständig anhalten und die Esel vorbei lassen. Die Einheimischen sind unglaublich flink unterwegs.

Wir müssen heute ständig anhalten und die Esel vorbei lassen. Die Einheimischen sind unglaublich flink unterwegs.

Weiter bergab

Wir steigen weiter ab und genießen noch einmal die vielen schönen Aussichten .
Happy ist heute ein wenig besorgt um Christine und hat stets ein Auge auf sie.

Markt in Lalibela

Als wir zur ersten Straße kommen, ruft Happy ein Tuktuk und wir fahren den Rest des Weges. Am Office von Ethiopien Airline, welches in unmittelbarer Nähe von unserem Guesthaus liegt halten wir und buchen für 60 USD/ Person den Flug nach Addis Abeba.
Dann geht es zum Guesthaus. Tine will nur noch ins Bett.
Ich fahre noch mit Happy zum Markt. Der Markt ist riesig groß. Hier gibt es von Kleidung, Gemüse, Hopfen, Tiere einfach alles was man zum täglichen Leben braucht. Happy zeigt mir das Getreide aus dem Injera hergestellt wird. Es ist Teff eine Art Hirse. Ich entdecke auch Sandalen die aus alten Fahrzeugreifen hergestellt werden. Es ist heute brütend heiß, darum machen wir nur einen kurzen Streifzug über den Markt.
Danach verbringe auch ich die Zeit entspannt im Guesthouse.

So weit das Auge reicht Menschen die ihre Ware anbieten.

So weit das Auge reicht Menschen die ihre Ware anbieten.

Sandalen aus Autoreifen hergestellt

Sandalen aus Autoreifen hergestellt

© Ines Buchholz, 2019
Du bist hier : Startseite Afrika Äthiopien Äthiopien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Ich war erst skeptisch als meine Freundin Christine mir Äthiopien als Reiseziel vorschlug. Aber sie kennt mich und wusste wie ich zu begeistern bin. Sie schickte ein paar Informationen und einige tolle Bilder des Landes und schon fing ich Feuer. Egal, wem wir von unserem Vorhaben erzählten, jeder schüttelte mit dem Kopf und erklärte uns für verrückt. Doch ich wollte unbedingt meine Füße auf die rote Erde setzen, ich wollte auf das Dach von Afrika.
Details:
Aufbruch: 13.04.2017
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 01.05.2017
Reiseziele: Äthiopien
Der Autor
 
Ines Buchholz berichtet seit 28 Monaten auf umdiewelt.
Bild des Autors