Tansania-Reisebericht :Safari Zanzibar

Trip nach sansibar

Anreise

Kaiserschänke Saarbrücken

Kaiserschänke Saarbrücken

Erstaunlich kleine Möhre lux nach münchen

Erstaunlich kleine Möhre lux nach münchen

Für Wem nach Champus ist

Für Wem nach Champus ist

Nach dem Flug ist vor dem Flug

Wer Kohle sparen will,muß Konzessionen machen. Hinsichtlich Bequemlichkeit vor allem. Das hatte ich auf dem Schirm,als ich das verlockende Angebot eines Fluges nach Sansibar erblickte. 206€ hin und zurück ab Luxemburg. Ich dachte nicht kang nach. Buchung. Aus heutiger Sicht nich ein Schnapp,gilt es aber einzupreisen: nach Luxemburg bahn oder Bus(Minimum 40-80€),2 Übernachtungen(wegen der Dauer der Reise). Wenn ich dann bedenke,daß ein Flug ab Berlin mit Kenya Airline auch nur 435€ kostete zum Recherchezeitraum,bleibt unterm Strich eine netto Ersparnis von 100€.
Entscheidend ist die Belastbarkeit
Ich jedenfalls hab es so gemacht: Ticket gekauft 206€, DB Ticket 39,90 im special sale bei fromAtoB,pennen bei Atze in Saarbrücken 0€
Aber das heißt leiden können müssen.
Die Fahrt mit der bahn nach Saarbrücken ist noch das gemütlichste. Einmal umsteigen in Frankfurt/Main. 7h. In Saarbrücken werde ich erwartet. Ich nächtige im Gästezimmer der Kaiserschänke,ein ehemaliges Hotel,das nun auf Dauergäste eingestellt hat. Bin dortum 21h
Am nächsten tag nehme ich um die Mittagszeit einen Bus nach Luxemburg Gare,und von dort einen weiteren zum airport lux.
Der Abflug ist für 18.15h terminiert,er verspätet sich um einen Stunde.
Ich hänge also erstmal auf dem airport ab. Die ersten gut 3h.
Gute Stunde Flug nach München,dort die nächsten 2.5h warten. Geht noch. Flug nach Muscat(Oman)pünktlich. Er dauert 6.5h und es gibt gutes Essen und vernünftige Beinfreiheit. In Muscat 2h Aufenthalt. Pünktlich Flug nach Sansibar 4.45h.
In Sansibar angekommen kaufe ich ein Visum. 50$ ,nur zahlbar mit Visa!!!
Ich war also 24h unterwegs. Wie gesagt.Mann muß leiden können.
Der versprochene abholservice ist nicht da...Stress. Aber der hussle am airport ist überschaubar und vergleichsweise mild.
Letzten Endes erscheint mein Host und bringt mich in meine Unterkunft,Malindi rooms,private zimmer bei airbnb gebucht.50€ 2 Nächte.
Die Unterkunft ist super gelegen,mein zimmer geräumig und zweckmäßig,dusche und toilette auf dem Gang,aber sauber und warm wasser. Ich habe Zugang zu großer Küche mit Mikrowelle und free coffee. Balkon.
Ich bin erschlagen von der Reise. Dennoch gehe ich abends noch kurz raus,zum fadhani park fressoptionen checken ,aber esse nix. Kaufe Wasser und falle halbtot in meine Mulle,die für 3 reichen würde und erstaunlich feste Matratzen hat.

Endlich da...

Endlich da...

Daladala Abfahrtspunkt. Share Taxi nach überall

Daladala Abfahrtspunkt. Share Taxi nach überall

© bernd scholz, 2018
Du bist hier : Startseite Afrika Tansania Tansania-Reisebericht
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 10.10.2017
Dauer: 15 Tage
Heimkehr: 24.10.2017
Reiseziele: Tansania
Der Autor
 
bernd scholz berichtet seit 35 Monaten auf umdiewelt.
Bild des Autors
bernd über sich:
ich bin 54 jahre,und reise schon immer für mein leben gern,früher in europa,später nordafrika
initiation für fernreisen war kalifornien 2000. Das hat mir gezeigt,das fernreisen richtig tiefe spuren hinterlassen...urlaub mach ich dann auf arbeit
ich kenne mich gut in ägypten und marokko aus,und seit geraumer zeit fahre ich einmal pro jahr richtig weit weg,immer abwechselnde kontinente
vietnam,kuba,südafrika war zuletzt...jetzt indien.