Tansania und Äthiopien 2019

Tansania-Reisebericht  |  Reisezeit: September / Oktober 2019  |  von Ines Buchholz

14.10.2019 - Lalibela

Relaxt durch den Tag

Wåhrend ich einen Ruhetag brauchte, haben es auch Sylvia und Matthias entspannt angehen lassen.
Erst war der Besuch eines Museums angesagt und am Nachmittag waren sie bei Happys Tante eingeladen.

Im Museum gibt es etliche Exponate rund um die Kirche, alte Biebeln, die verschiedenen Kreuze und die berühmten Felsenkirchen sind in Miniatur. Eine zweite Abteilung ist der traditionellen Landwirtschaft gewidmet.

Im Museum gibt es etliche Exponate rund um die Kirche, alte Biebeln, die verschiedenen Kreuze und die berühmten Felsenkirchen sind in Miniatur. Eine zweite Abteilung ist der traditionellen Landwirtschaft gewidmet.

Beim anschließenden Spaziergang ein Blick auf die Kirchen aus der Ferne. Sie sind zum Teil durch Dächer geschützt, um sie vor Erosion zu bewahren.

Beim anschließenden Spaziergang ein Blick auf die Kirchen aus der Ferne. Sie sind zum Teil durch Dächer geschützt, um sie vor Erosion zu bewahren.

Kleine Cafe's gibt es viele. An diesem Ort haben sich Sylvia,  Happy und Matthias bei einem Kaffee und Tee  ausgeruht.

Kleine Cafe's gibt es viele. An diesem Ort haben sich Sylvia, Happy und Matthias bei einem Kaffee und Tee ausgeruht.

Im Wohnzimmer der Tante. Diese ist etwas wohlhabender als der Durchschnitt. Denn die meisten Äthiopier haben keine Couch, Schrank und Tisch. Sie sind froh, wenn sie überhaupt ein Bett besitzen.
Bei dieser Tante wird unser jüngstes Waisenkinder Ananiyas zur Zeit liebevoll versorgt.

Im Wohnzimmer der Tante. Diese ist etwas wohlhabender als der Durchschnitt. Denn die meisten Äthiopier haben keine Couch, Schrank und Tisch. Sie sind froh, wenn sie überhaupt ein Bett besitzen.
Bei dieser Tante wird unser jüngstes Waisenkinder Ananiyas zur Zeit liebevoll versorgt.

In der Küche werden Kaffeebohnen geröstet.

In der Küche werden Kaffeebohnen geröstet.

Draussen werden die Bohnen gemahlen.

Draussen werden die Bohnen gemahlen.

Injera

Die Tante hatte noch lecker Reis bereitet und Sylvia hatte die Gelegenheit einmal selbst Injera zu backen. Injera ist das traditionelle Essen hier in Äthiopien. Eine Art Fladenbrot aus Hirse. Bei einem Bier ging der Tag dann relaxt zu Ende.
Morgen wird es wieder spannend

© Ines Buchholz, 2019
Du bist hier : Startseite Afrika Tansania Tansania-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Bilder der Nationalparks in Tansania haben uns so sehr fasziniert, das Matthias und ich uns nun den Traum einer Safari erfüllen werden. Wohin es uns sonst noch ziehen wird ist offen, vielleicht in die Usambaraberge. Dann wird es mit "Gemeinsam für Kinder der Welt" weiter nach Lalibela in Äthiopien gehen. Dort besuchen wir u.a die Waisenkinder vom Happy Families House . Wir freuen uns riesig auf das Wiedersehen mit den Jungen und Mädchen und längst vertrauten Menschen und Freunden.
Details:
Aufbruch: 29.09.2019
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 23.10.2019
Reiseziele: Tansania
Der Autor
 
Ines Buchholz berichtet seit 34 Monaten auf umdiewelt.
Bild des Autors
Aus dem Gästebuch (3/5):
Anita 1571377636000
Hallo I­nes,­
vie­len Dank für die Berich­te und Bilder aus dem Wai­sen­haus, es ist schön zu sehen, dass die Kinder sich freuen und man aus der Ferne zu­min­dest etwas helfen kan­n.
Vie­le Grüße
­
A­ni­ta
Luisa 1570601731000
Wünschen euch wei­ter­hin eine tolle Zeit! Die Bilder sind super schön und be­ein­druckend Ganz liebe Grüße aus dem Süden Deuts­chland
Ankeþ 1570081814000
Hallo ihr zwei.Schön das ihr gut in Tan­sa­nia an­ge­kom­men seid. Ich freue mich schon auf den wei­teren Rei­se­bericht und wünsche euch wei­ter­hin eine gute Zeit.Lg Anke