Inselparadies im Indischen Ozean - La Réunion

Réunion-Reisebericht  |  Reisezeit: September / Oktober 2017  |  von Brigitte Amrhein

Donnerstag, 21.09. - interessante Ostküste

Nachdem die Wettervorhersage passt, fahren wir heute an die Ostküste.
Unser erstes Ziel sind die Wasserfälle mit dem berühmtesten Namen - denn auch La Réunion hat Niagara-Fälle! Allerdings eher im Taschenformat... Aber der Talkessel ist ein sehr schöner Ort und der Weg dorthin durch die Zuckerrohrfelder direkt ein Erlebnis für sich!
Danach fahren wir weiter zum Hindu-Tempel von Colosse, den wir beim ersten Besuch auf der Insel nur im Regen aus dem Auto heraus gesehen haben. Das Gelände und die Gebäude sind wirklich schön und interessant - aber wir denken, dass der in Saint-Pierre, den wir nächste Woche anschauen wollen, noch mehr zu bieten hat...

Niagara-Fälle im Kleinformat

Niagara-Fälle im Kleinformat

Fast ein grüner Tunnel - die Straße durch die Zuckerrohrfelder zu den Niagara-Fällen.

Fast ein grüner Tunnel - die Straße durch die Zuckerrohrfelder zu den Niagara-Fällen.

Bonbonbunt ist der Hindu-Tempel von Colosse

Bonbonbunt ist der Hindu-Tempel von Colosse

Auch die Nebentempel sind sehenswert

Auch die Nebentempel sind sehenswert

Danach geht es ein kurzes Stück weiter, zur Vanille-Kooperative in Bras-Panon. Wir erwischen gerade noch die letzte Vormittags-Führung und erfahren in der nächsten Stunde alles über die lange und aufwendige Prozedur, in deren Verlauf aus einer schönen Orchidee eines der wertvollsten Gewürze der Welt wird. Anschließend kaufen wir im Shop noch ein paar duftende und wohlschmeckende Mitbringsel ein.
Wir fahren weiter, jetzt schon wieder Richtung Westküste, zum größten natürlichen See im Inselinneren, dem Grand Étang. Leider ist das Wetter hier nicht so toll, es nieselt schon leicht, als wir am Parkplatz sind. Aber eine kurze Wanderung durch den Regenwald hier lohnt sich auf jeden Fall! Es ist schon verrückt, was hier alles wächst!
Wir gehen zu einem Aussichtspunkt, wo wir einen schönen Blick auf den See und die ihn umgebenden Steilhänge haben. Nachdem der Regen stärker wird, beschließen wir, zum Auto zurück zu gehen.
Wir fahren zurück an die Westküste und legen am Strand einen Zwischenstopp ein. Diesmal werden wir wieder mit springenden Walen belohnt! Das ist so schön!

Schöne Orchidee und Ursprung eines wertvollen Gewürzes

Schöne Orchidee und Ursprung eines wertvollen Gewürzes

Haufenweise Vanilleschoten beim Trocknen

Haufenweise Vanilleschoten beim Trocknen

Im Regenwald am Grand Étang

Im Regenwald am Grand Étang

Blick auf den größten natürlichen See im Inneren der Insel

Blick auf den größten natürlichen See im Inneren der Insel

Rückenlandung nach dem Sprung

Rückenlandung nach dem Sprung

© Brigitte Amrhein, 2019
Du bist hier : Startseite Afrika Réunion Réunion-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Nachdem unser erster Aufenthalt im Januar 2015 - also im dortigen Sommer - fast mehr Therapie als Urlaub war, wollten wir die Insel im September 2017 erneut und unter anderen Gesichtspunkten erkunden. Die Insel ist in ihrer Vielfalt auf engem Raum wohl einzigartig - und ist zu unserer absoluten Trauminsel geworden!
Details:
Aufbruch: 15.09.2017
Dauer: 17 Tage
Heimkehr: 01.10.2017
Reiseziele: Réunion
Der Autor
 
Brigitte Amrhein berichtet seit 12 Monaten auf umdiewelt.