Mit Freunden auf unserer Trauminsel

Réunion-Reisebericht  |  Reisezeit: August / September 2019  |  von Brigitte Amrhein

Im Höhenwald / Montag, 26.8.

Nachdem unsere Freunde den ersten Tag ruhig angehen lassen wollen, beschließen wir, in den Forêt du Tévelave zu fahren - beim letzten Besuch hatten wir da ja unsere Jacken im Studio vergessen...
Wir starten kurz nach 8 - zu unserer Überraschung ist die Forststraße, die wir vor 2 Jahren noch gefahren sind, kurz hinter dem Ort Le Tévelave gesperrt. Wir lassen das Auto stehen und wandern auf der Straße weiter hinauf. Wir sehen schon bald diverse Stein- und Schlammrutsche, die die schmale Straße verschüttet haben. Teilweise sind die Betonplatten auch heftig unterspült, in den Ritzen und an den Rändern sprengen erste Pflanzen den Beton. Hier erobert sich die Natur die Straße zurück!

Üppige Natur entlang der Forststraße oberhalb von Le Tévelave

Üppige Natur entlang der Forststraße oberhalb von Le Tévelave

Auf dieser Straße fährt kein Auto mehr...

Auf dieser Straße fährt kein Auto mehr...

Von einer schmalen Straße ist nur noch ein Pfad übrig geblieben

Von einer schmalen Straße ist nur noch ein Pfad übrig geblieben

Wir wandern mehrere Kilometer auf der Straße oder durch den grandiosen Wald, immer bergauf. Wir sehen viele Tec-Tecs, Brillenvögel, mehrere Réunion-Bülbüls, Astrilde, Rotohrbülbüls und am Ende auch noch eine Weihe. Außerdem entdecken wir am Rand einer Ravine die größte Seidenspinne, die wir bis jetzt auf der Insel gesehen haben. Hier blühen wilde Fuchsien, jede Menge Wandelröschen, Begonien und die ersten Callas und Hortensien - was daheim im Garten oder auf der Terrasse mühsam gepflegt werden muss, damit was draus wird, wächst hier wild und in XXL...
Meistens ist es mehr oder weniger neblig, aber zwischendurch schafft es die Sonne immer wieder durch. Wenigstens bleibt es die ganze Zeit trocken, auch wenn es nicht wirklich warm wird.

Ein Prachtexemplar - Réunion-Seidenspinne

Ein Prachtexemplar - Réunion-Seidenspinne

Blick in eine Ravine oberhalb von Le Tévelave

Blick in eine Ravine oberhalb von Le Tévelave

Im Forêt du Tévelave

Im Forêt du Tévelave

Fuchsie XXL

Fuchsie XXL

Nach 3 Stunden kehren wir um, für den Rückweg brauchen wir knapp 1 3/4 Stunden. Wir fahren an die Küste, wo es deutlich sonniger und wärmer ist. An der Pointe au Sel halten wir - wir sehen natürlich die beeindruckende Küste und die Brandung, aber leider immer noch keinen Wal...
Zurück in den Cases Couleurs sehen wir, dass unsere Freunde unterwegs sind. Als sie später zurück kommen, erzählen sie uns, dass sie am Souffleur, am Le Gouffre und im Rum-Museum waren. Schon jetzt sind sie von der Insel begeistert - und für uns ist es durchaus positiv, dass sie auch auf eigene Faust etwas unternehmen...
Abends geht es heute zu Nico, der gestern ja Ruhetag hatte - kreolische Küche 100% authentisch, eine tolle Erfahrung für unsere Freunde!

Brandung an der Pointe au Sel

Brandung an der Pointe au Sel

Küste südlich der Pointe au Sel

Küste südlich der Pointe au Sel

Sonnenuntergang Richtung Madagaskar

Sonnenuntergang Richtung Madagaskar

© Brigitte Amrhein, 2019
Du bist hier : Startseite Afrika Réunion Réunion-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Bei unserer dritten Reise auf die Insel La Réunion waren wir erstmals nicht nur zu zweit unterwegs - und es war für uns von vornherein schon spannend, ob unsere Freunde von der Insel genau so begeistert sein würden wie wir... Um es vorweg zu nehmen: am Ende der Reise waren ihre beiden wichtigsten Fragen: Wann fliegt ihr wieder her? Und nehmt ihr uns dann wieder mit?
Details:
Aufbruch: 24.08.2019
Dauer: 16 Tage
Heimkehr: 08.09.2019
Reiseziele: Réunion
Der Autor
 
Brigitte Amrhein berichtet seit 15 Monaten auf umdiewelt.