Mit Freunden auf unserer Trauminsel

Réunion-Reisebericht  |  Reisezeit: August / September 2019  |  von Brigitte Amrhein

Neues im Nordwesten / Dienstag, 27.8.

Nach einem ruhigen Frühstück fahren wir erst mal zusammen nach Saint-Gilles. Ich zeige unseren Freunden das Aquarium und wir vereinbaren einen Treffpunkt für später.
Dann fahren wir beide weiter nach Saint-Paul. Den Meeresfriedhof finden wir sofort, er ist auch wirklich schön und interessant. Das Grab des Seeräubers La Buse ist aber kein Vergleich zu dem von Sitarane auf dem Friedhof in Saint-Pierre...
Auf der gegenüber liegenden Straßenseite besuchen wir (natürlich, wenn wir schon mal da sind) die "Grotte der ersten Franzosen". Der Park an der Grotte ist sehr schön angelegt, aber wir können nicht bis zur Höhle, das hatten wir aber auch schon vorher gelesen. Wir trinken noch Kaffee, bevor wir weiterfahren.

Meeresfriedhof Saint-Paul

Meeresfriedhof Saint-Paul

Blick auf die "Grotte der ersten Franzosen"

Blick auf die "Grotte der ersten Franzosen"

Auf der "Tour des Roches" fahren wir hinten um den Étang de Saint-Paul herum. Wir haben immer wieder schöne Blicke auf den Rest des ehemals riesigen Sees, besonders am alten Mühlrad gefällt es uns sehr. Der Blick auf das Papyrusdickicht, die verwilderten Canna und das Wasser ist einfach nur schön!
Anschließend fahren wir durch Saint-Paul ans andere Ende des Étang am Meer. Wir gehen noch einige Zeit dort spazieren, auch an den Kiesstrand, wo sich Süß- und Salzwasser mischen.

Altes Mühlrad am Étang de Saint-Paul

Altes Mühlrad am Étang de Saint-Paul

Grünes Dickicht am Étang de Saint-Paul

Grünes Dickicht am Étang de Saint-Paul

Am Étang de Saint-Paul

Am Étang de Saint-Paul

Wir sind früh genug wieder am Hafen von Saint-Gilles, um noch eine Kleinigkeit zu essen, bevor wir uns mit den anderen treffen.
Auf dem Schiff fühlt sich Finja erst mal nicht wirklich wohl, es schaukelt ihr zu viel. Als wir nach einer guten halben Stunde aber den ersten Delphin sehen, ist alles vergessen. Das Schiff hält an, wir sehen noch mehrere Tümmler und zum krönenden Abschluss noch eine Buckelwal-Mutter mit einem Kalb.
Wir sind alle begeistert! Danach gibt es für alle Passagiere noch einen kleinen, aber leckeren und echt kreolischen Imbiss, bevor es wieder zurück geht. Ein tolles Erlebnis!
Wir beschließen, noch einzukaufen, das Grillen aber auf morgen zu verschieben. Nach einem (sehr) kleinen Abendessen sitzen wir noch lange beim Kartenspielen zusammen. Es ist wirklich eine super nette Atmosphäre, eine angenehmere Gesellschaft könnten wir uns nicht vorstellen.

Im Hafen von Saint-Gilles

Im Hafen von Saint-Gilles

Tümmler am Schiff

Tümmler am Schiff

Buckelwal-Mutter mit Kind vor dem Strand von Boucan-Canot

Buckelwal-Mutter mit Kind vor dem Strand von Boucan-Canot

Nach der Rückkehr in den Hafen

Nach der Rückkehr in den Hafen

© Brigitte Amrhein, 2019
Du bist hier : Startseite Afrika Réunion Réunion-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Bei unserer dritten Reise auf die Insel La Réunion waren wir erstmals nicht nur zu zweit unterwegs - und es war für uns von vornherein schon spannend, ob unsere Freunde von der Insel genau so begeistert sein würden wie wir... Um es vorweg zu nehmen: am Ende der Reise waren ihre beiden wichtigsten Fragen: Wann fliegt ihr wieder her? Und nehmt ihr uns dann wieder mit?
Details:
Aufbruch: 24.08.2019
Dauer: 16 Tage
Heimkehr: 08.09.2019
Reiseziele: Réunion
Der Autor
 
Brigitte Amrhein berichtet seit 15 Monaten auf umdiewelt.