Entdeckung einer Trauminsel - La Réunion 2015

Réunion-Reisebericht  |  Reisezeit: Januar 2015  |  von Brigitte Amrhein

Sonntag, 18.1.2015 - 2 Stunden reichen nicht

Wir fliegen die Nacht durch, können auch gut schlafen und landen früh am Morgen in Paris. Da unsere Maschine aus Réunion etwas früher als geplant gelandet ist, haben wir bis zum Flug nach München 2 Stunden Zeit. Aber auch das reicht offenbar nicht, um unser Gepäck auch zur anderen Maschine zu befördern, CDG ist wirklich ziemlich chaotisch...

Fazit: La Réunion sieht uns wieder!

Diese von der Größe doch sehr übersichtliche Insel hat uns mit ihrer eigentlich unbeschreiblichen Vielfalt trotz aller Vorbereitung überrascht und fasziniert (ich habe versucht, das im vorangehenden Bericht ein bisschen rüber zu bringen). Wechselnde Landschaften, unterschiedliche Vegetationszonen auf engstem Raum, traumhafte Wasserfälle, freundliche Menschen (in fast unglaublichen ethnischen Mischungen), das friedliche und aufgeschlossene Nebeneinander der Kulturen und Religionen - all das gibt es in dieser Ausprägung vielleicht nur hier, am Südende der EU.
Wir werden auf jeden Fall wieder nach Réunion fliegen - und nicht nur, um das zu sehen und zu erleben, was wir diesmal verschieben mussten, sondern auch, um Menschen wieder zu treffen, die wir kennen lernen durften und um die Insel wieder mit allen Sinnen zu genießen!

© Brigitte Amrhein, 2020
Du bist hier : Startseite Afrika Réunion Réunion-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Uns war klar, dass eine Reise auf die Insel La Réunion im dortigen Sommer wegen des häufigen Regens durchaus wetterabhängig ist. Aber da wir zum einen unserem Winter für einige Zeit entfliehen und zum anderen eine längere Krankheit inklusive schwerer Operation verarbeiten wollten, nahmen wir das gerne in Kauf. Und es hat sich auf jeden Fall gelohnt! Wir haben unsere Trauminsel entdeckt...
Details:
Aufbruch: 04.01.2015
Dauer: 15 Tage
Heimkehr: 18.01.2015
Reiseziele: Réunion
Der Autor
 
Brigitte Amrhein berichtet seit 25 Monaten auf umdiewelt.