6 Monate in Ghana

Ghana-Reisebericht  |  Reisezeit: Oktober 2005 - April 2006  |  von Valentin R.

Wieder in Accra

Zurück bei meiner Gastfamilie in Accra konnte ich nun endlich mein Zimmer "richtig" beziehen, und die Gegend ein bisschen Erkunden.

Ein Blick über die Gartenmauer. Die Glasscherben sollen ungebetene Besucher aus Nachbars Garten fernhalten.

Ein Blick über die Gartenmauer. Die Glasscherben sollen ungebetene Besucher aus Nachbars Garten fernhalten.

Außerdem war ja noch der zweite Teil meiner "Orientierungswoche" ausständig. Orientierung hatte ich danach aber auch nicht wirklich. Zwar hat mir Michael einen Nachmittag lang alle für mich wichtigen Trotro(=Kleinbus)-Stationen gezeigt, allerdings nicht mit dem Trotro selbst, sondern mit dem Auto. Also wusste ich dann zwar, wie die einzelnen Stationen aussahen, nicht aber, von wo aus ich wo hin komme. Also habe ich mich einfach einen Tag lang selbst in den Verkehrsdschungel begeben, mich in einen Trotro gesetzt, und geschaut wo ich ankomme. So konnte ich mich dann bald recht gut zurechtfinden.

Die Trotrostation beim Kaneshie-Market. Diese Kleinbusse bewältigen den Großteil des öffentlichen Verkehrs.

Die Trotrostation beim Kaneshie-Market. Diese Kleinbusse bewältigen den Großteil des öffentlichen Verkehrs.

© Valentin R., 2005
Du bist hier : Startseite Afrika Ghana Ghana-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Sechs Monate Volunteering in Ghana. Kultur kennen lernen, reisen und arbeiten.
Details:
Aufbruch: 04.10.2005
Dauer: 6 Monate
Heimkehr: 08.04.2006
Reiseziele: Ghana
Der Autor
 
Valentin R. berichtet seit 13 Jahren auf umdiewelt.
Reiseberichte von Valentin sind von der umdiewelt-Redaktion als besonders lesenswert ausgezeichnet worden!
Bild des Autors