Indien-Reisebericht :Indien 3.0

Mehr Mama

Stilleben mit Fisch

Stilleben mit Fisch

Individuelle Bootsbergung

Individuelle Bootsbergung

Last beach day

Okay. Das schöne Strand-Feeling ist nichts zu vergleichen. Flipflops,kurze Hose und Achselshirt. Sonne,Sand und Meer. Doch irgendwann ist auch gut. Wer wie ich was erleben will,muß irgendwann den Strand verlassen. Ich tue dies morgen und so steht dieser Tag im Zeichen maximalen Genusses,weil ich weiß,daß es der letzte für ne ganze Weile sein wird.
Ich glaube es begann mit meinem obligatorischen Morgenkaffee,den ich,weil es ja nur 100m vom guesthouse rajalakshmi sind,am Strand trinke. Es ist 6.30h.
Am Strand 2 professionelle Fotografen und ein Liebespaar. Flüchtiges festhalten wollend. Wie auch immer. Die Sonne ist schon zwei handbreit aus dem Meer.
Ich beobachte sie,und in einer Pause bitte ich die beiden,doch von mir auch mal eine Profiaufnahme zu machen und sie mir zuzumailen. Macht er. Sagt er. Er dirigiert mich auf ein antik anmutendes Holzfloß
Ich werde mit einem lustigen Lampenkonglomerat ausgeleuchtet. Fühle mich wie der Bachelor.
Mal sehen,ob sie wirklich zusenden. Ich bin skeptisch.
Im Anschluss ne Runde schwimmen. Strandspazieren. Nochmals schwimmen. Sonnen. Dann gehe ich Idli frühstücken. Reisküchlein mit einer scharfen Brühe zum tunken. Ideal. 2 Bananen dazu. Reicht,spät eingenommen,bis zum Abend.
Irgendwie verdaddelt ich den Tag am strand mit sonnen und schwimmen,palaver noch mit der concierge eines attraktiven beach house mit 8 Zimmern. Etwas teurer als mein normales Budget,aber direkter Meerblick und Terasse.
Gestern abend hatte ich ein Kleinod aus Silber entdeckt. Ich spaziere zu dem Händler,aber es ist geschlossen. Später doch geöffnet. Ich frage nach dem Preis. Er wiegt mit gewichtiger Miene. Pures Silber. Emailiert. Wirklich hübsch. Ich möchte es und akzeptiere den 2. Preis,immer auch im Hinterkopf,könnte bei uns sogar billiger sein...aber 1. weiß ich das nicht und 2. habe ich so etwas bei uns noch nie gesehen. Ich bin allerdings auch kein Trödelmarktgänger. Egal. Jetzt ist es meins.
Ich gehe nochmals an den Strand und,wie kann es anders sein, zum Abschluss frischen gegrillten Fisch essen,im seaview palace. Stilgerecht.

Deutsch-Indische Freundschaft. DIF

Deutsch-Indische Freundschaft. DIF

Noch RICHTIG braten

Noch RICHTIG braten

© bernd scholz, 2018
Du bist hier : Startseite Asien Indien Indien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Diesmal beginnt die Reise,wo die vorherige endete...in Kerala. Geplante Stationen sind Ooty,Munnar,Kanyakumari,Madurai,Chennai und möglicherweise Sikkim. Schaun mer mal.
Details:
Aufbruch: 17.02.2018
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 16.03.2018
Reiseziele: Indien
Der Autor
 
bernd scholz berichtet seit 35 Monaten auf umdiewelt.
Bild des Autors
bernd über sich:
ich bin 54 jahre,und reise schon immer für mein leben gern,früher in europa,später nordafrika
initiation für fernreisen war kalifornien 2000. Das hat mir gezeigt,das fernreisen richtig tiefe spuren hinterlassen...urlaub mach ich dann auf arbeit
ich kenne mich gut in ägypten und marokko aus,und seit geraumer zeit fahre ich einmal pro jahr richtig weit weg,immer abwechselnde kontinente
vietnam,kuba,südafrika war zuletzt...jetzt indien.