Indien-Reisebericht :Indien 3.0

Freundliches Kerala

Weg vom Bahnhof zum Busbahnhof

Weg vom Bahnhof zum Busbahnhof

Dr. Rafiq Mohammed

Die 1.Nacht bei John's war scheiße. Die Mücken nerven. Nachts 28 Grad. Das Bett ein Brett. Also keine Erholung.
Ich bin richtig krank,mache mir Sorgen. Die Symptome könnten Bronchitis oder sogar Lungenentzündung sein. Wer rumreist,kennt vielleicht die galoppierende Phantasie.
Eigentlich wollte ich heute nach fort cochin übersiedeln,aber das kann ich vergessen. Bin zu schwach,mein Gepäck zu tragen. Ich mache das Vernünftige und verlängere um 2 Nächte,nachdem John eine weitere Matratze und Mückentod zur Verfügung gestellt hat. Er empfielt mir auch eine private Klinik,gleich 200m die Straße runter.
Wer meine anderen beiden Indien Berichte gelesen hat,weiß,daß mich ein Zaudern aus welchen Gründen auch immer weiteres Leid bescherte. Und um die keimtötende antibiotische Behandlung bin ich beide mal nicht umhin gekommen. Muß jeder für sich selbst entscheiden.
Ich geh also zur Klinik. Sie schicken mich mit meinem Einverständnis wieder weg,weil übervoll,und bestellen mich zu 16.30h ein. Schon geht's mir besser und ich phantasiere den unveränderten Reiseverlauf. Ich gehe zur Jetty,um überhaupt mal was zu machen,und erfahre,daß das Rauchen in der Öffentlichkeit in Kerala mittlerweile verboten ist. Es raucht auch keiner. Irre. Ich hänge da ne weile einfach rum und ein Rikschafahrer erzählt mir vom 25km entfernten Cherai-Beach,zu dem ich von der Jetty mit einem lokalen Bus für 30Rp fahren könnte. Das möchte ich die Tage machen. Aber erstmal zum Onkel Doktor.
Nach kurzem Warten werde ich vorgelassen.
Dr. Rafiq Mohammad ist ein Doktor,wie man ihn sich wünscht. Er horcht mir zu und aufmerksam ab,und dann gibt er Entwarnung. 3erlei Medizin wird verschrieben. Er gibt sih zuversichtlich,daß es mir bald besser geht. 550Rp für die Konsultation sowie 354 für die Medikamente wechseln den Besitzer. Mit einigen Empfehlungen für die nächsten Tage entlässt er mich. Fast beschwingt verlasse ich das Klinikgelände. Da weiß ich noch nicht,daß mir der schwer erkältete Speckige an meiner Seite beim Kochin Flug seinen grippalen Infekt weitergereicht hat.
Das krieg ich erst mit,als ich abends Schwierigkeiten habe,eine überschaubare Portion Paneer Butter Masala aufzuessen und immer öfter zum Schnupftuch greifen muß.
Ihr wollt das nicht lesen?!?
Glaub ich sofort.
Und ich wollte es nicht erleben.

Alterwürdiges Gebäude

Alterwürdiges Gebäude

Wer das wohl ist...?

Wer das wohl ist...?

© bernd scholz, 2018
Du bist hier : Startseite Asien Indien Indien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Diesmal beginnt die Reise,wo die vorherige endete...in Kerala. Geplante Stationen sind Ooty,Munnar,Kanyakumari,Madurai,Chennai und möglicherweise Sikkim. Schaun mer mal.
Details:
Aufbruch: 17.02.2018
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 16.03.2018
Reiseziele: Indien
Der Autor
 
bernd scholz berichtet seit 35 Monaten auf umdiewelt.
Bild des Autors
bernd über sich:
ich bin 54 jahre,und reise schon immer für mein leben gern,früher in europa,später nordafrika
initiation für fernreisen war kalifornien 2000. Das hat mir gezeigt,das fernreisen richtig tiefe spuren hinterlassen...urlaub mach ich dann auf arbeit
ich kenne mich gut in ägypten und marokko aus,und seit geraumer zeit fahre ich einmal pro jahr richtig weit weg,immer abwechselnde kontinente
vietnam,kuba,südafrika war zuletzt...jetzt indien.