Nepal 2018 - Zu Besuch bei Waisenkindern auf dem Dach der Welt

Nepal-Reisebericht  |  Reisezeit: Oktober 2018  |  von Ines Buchholz

15.10.2018 - Tag 6 im COU - Wanderung

Morgenstunden

Die Hähne krähen und ich werde wach. Es ist 6 Uhr und nur wenige Stimmen sind zu hören. Man merkt deutlich, das nur noch wenige Kinder da sind.
Ich beschließe aufzustehen um die Morgen Stimmung zu genießen. Kaum hat Didi mich gesehen bringt sie mir auch schon einen Tee. Ich setze mich in die Sonne - herrlich

Der Geruch von Weihrauch liegt in der Luft.

Der Geruch von Weihrauch liegt in der Luft.

Didi und Anjurana sind schon fleißig.

Didi und Anjurana sind schon fleißig.

Auch die Hühner schlafen noch.

Auch die Hühner schlafen noch.

Nach dem Frühstück werden weitere Kinder abgeholt. Dieses muss mit einer Unterschrift bestätigt werden.

Nach dem Frühstück werden weitere Kinder abgeholt. Dieses muss mit einer Unterschrift bestätigt werden.

Binod verabschiedet sich, good bye.

Binod verabschiedet sich, good bye.

Auch dieser Kleine macht sich auf den Weg.

Auch dieser Kleine macht sich auf den Weg.

Schon sind sie zu Fuß unterwegs Richtung Heimatort.

Schon sind sie zu Fuß unterwegs Richtung Heimatort.

Kaum sind die vielen Kinder abgereist, ist großes lüften und putzen angesagt.

Kaum sind die vielen Kinder abgereist, ist großes lüften und putzen angesagt.

Überraschung :)

Für die Mädchen und Jungen die ihre Ferien im COU verbringen, haben wir noch eine kleine Überraschung.

Die Mädchen suchen sich ein kleines Schmuckstück aus, das wir im Gepäck hatten.

Die Mädchen suchen sich ein kleines Schmuckstück aus, das wir im Gepäck hatten.

Gar nicht so einfach

Gar nicht so einfach

Sie hat sich entschieden

Sie hat sich entschieden

Sun Jina strahlt

Sun Jina strahlt

Der Schmuck wird sofort angelegt.

Der Schmuck wird sofort angelegt.

Allesamt sind sie happy.

Allesamt sind sie happy.

Wow, gute Wahl!

Wow, gute Wahl!

Die beiden kleinen Jungs versuchen es mit dem Geduldsspiel.

Die beiden kleinen Jungs versuchen es mit dem Geduldsspiel.

Apropos Geduld

Für heute war ein Ausflug in die Berge geplant. Außerdem wollten wir noch einkaufen. Erst waren es die abholenden Verwandten, die es verhindert haben und nun ist Tsering überraschend zu einem Meeting eingeladen - na super.
So sitzen wir etwas gelangweilt herum. Aus der Wanderung wird nun nichts mehr

Shoppen

Als Tsering zurück ist, machen wir uns auf den Weg in den Ort. Wir wollen noch einiges für das Waisenhaus und die Kinder kaufen.
Zur Freude der Kinder machen wir einen Umweg und überqueren den kleinen Fluß.

Nur Mut

Nur Mut

Von dieser Landschaft ist das Waisenhaus umgeben.

Von dieser Landschaft ist das Waisenhaus umgeben.

Kurze Pause

Kurze Pause

Weiter geht's durch den ewigen Staub der Straßen.

Weiter geht's durch den ewigen Staub der Straßen.

Hier kaufen wir Zahnbürsten, Seife, Putzmittel etc auf Vorrat.

Hier kaufen wir Zahnbürsten, Seife, Putzmittel etc auf Vorrat.

Der Shop Besitzer freut sich über unseren Einkauf.

Der Shop Besitzer freut sich über unseren Einkauf.

Einem Mädchen sind unterwegs die Flip Flops kaputt gegangen. Sie bekommt Neue.

Einem Mädchen sind unterwegs die Flip Flops kaputt gegangen. Sie bekommt Neue.

Dann haben wir noch Obst und Blumen besorgt, ehe es mit zig gefüllten Taschen zurück ging.

Dann haben wir noch Obst und Blumen besorgt, ehe es mit zig gefüllten Taschen zurück ging.

Geschafft. Ich hatte während der ganzen Strecke rechts und links ein Kind an der Hand. Sie suchen die Nähe und werden immer vertrauter.
Auch zur Nacht kommen sie und umarmen uns herzlich.  Good night, sleep well.

Geschafft. Ich hatte während der ganzen Strecke rechts und links ein Kind an der Hand. Sie suchen die Nähe und werden immer vertrauter.

Auch zur Nacht kommen sie und umarmen uns herzlich. Good night, sleep well.

© Ines Buchholz, 2018
Du bist hier : Startseite Asien Nepal Nepal-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
"Gemeinsam für Kinder der Welt" so heißt nicht nur unser Verein, sondern es ist eine Herzensangelegenheit und ein Lebensmotto. Zusammen mit meiner Freundin Sylvia werde ich die Waisenkinder in Nepal besuchen, die wir mit unserem Verein unterstützen. Ich habe die Kinder und ihre Not vor zweieinhalb Jahren kennengelernt und seit dem ist es für mich zu einem Lebensinhalt geworden, dort zu helfen. Ich freue mich riesig das Land und die Kinder auf dem Dach der Welt wieder zu sehen.
Details:
Aufbruch: 04.10.2018
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 25.10.2018
Reiseziele: Nepal
Der Autor
 
Ines Buchholz berichtet seit 3 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors