Nepal 2018 - Zu Besuch bei Waisenkindern auf dem Dach der Welt

Nepal-Reisebericht  |  Reisezeit: Oktober 2018  |  von Ines Buchholz

23.10.2028 - Flug zum Mt Everest

Himalaya

Bereits um 5.30Uhr bin ich auf den Straßen von Kathmandu unterwegs. Mein Taxi war pünktlich und er kennt den Weg. Um diese Zeit ist kein Hupen zu hören, die Straße ist nicht verstopft mit Motorrädern und Autos. Vom sonst so chaotischem Verkehr keine Spur. Auch die vielen kleinen Läden sind noch verschlossen. So kommen wir schnell am Ziel an. Ich habe einen Flug zu den höchsten Bergen der Welt gebucht und freue mich auf den Mt Everest. Wir haben eine super Sicht. Um die Bergwelt zu beschreiben braucht Worte der Superlative.

Grandioser Anblick

Grandioser Anblick

Ich bekomme Gänshaut - so beeindruckend!

Ich bekomme Gänshaut - so beeindruckend!

Atemberaubende Bergwelt

Atemberaubende Bergwelt

Fantastisch

Fantastisch

Mega schön

Mega schön

Mount Everest - ich bin berührt von den faszinierend schönen Bergen!

Mount Everest - ich bin berührt von den faszinierend schönen Bergen!

Termin mit dem Government für Waisenhäuser

Am Nachmittag haben wir einen Termin mit dem Government. Auf dem Weg dorthin beschließen wir spontan uns noch die Statue von Shiva anzusehen. Wir hatten sie schon einige Male von weitem gesehen.

Statue von Shiva

Auf dem Weg nach Banepa schauen wir uns heute endlich die Statue ganz aus der Nähe an.
Wir umgehen das Eintritts Geld, indem wir nicht am Kassen Häuschen vorbei gehen, sondern den kleinen Weg links nehmen. Sind 5 Minuten zusätzlicher Fußweg, mehr nicht

Die Statue ist schon von weitem sichtbar.

Die Statue ist schon von weitem sichtbar.

Wir sind wieder mit Suresh unterwegs.

Wir sind wieder mit Suresh unterwegs.

Freundinnen unterwegs

Freundinnen unterwegs

Treffen mit dem Government für Waisenhäuser in Banepa

Wir tauschen uns mit dem Goverment über die Rahmenbedingungen für die Führung eines Waisenhauses aus.
Anschließend lädt er uns ins SOS Kinderdorf in Panauti ein.

Besuch eines SOS Kinderdorfes

Wir werden vom Government eingeladen uns das SOS Kinderdorf in Panauti anzusehen. Dort leben 143 Kinder und 38 Angestellte. Davon 14 Mütter, die jeweils mit ca. 10 Kinder in einem Haus wohnen.

Es ist eine super gepflegte und schöne Anlage.

Es ist eine super gepflegte und schöne Anlage.

Die Schule des Dorfes. Neben den Kindern die hier wohnen, werden weitere 100 Kinder aus armen Familien unentgeltlich unterrichtet. Weitere Kinder werden gegen Schulgeld Zahlung aufgenommen.

Die Schule des Dorfes. Neben den Kindern die hier wohnen, werden weitere 100 Kinder aus armen Familien unentgeltlich unterrichtet. Weitere Kinder werden gegen Schulgeld Zahlung aufgenommen.

Innenhof der Schule

Innenhof der Schule

Bücherei

Bücherei

Kindergarten

Kindergarten

Familien Häuser

Familien Häuser

Jedes Haus hat einen kleinen Garten.

Jedes Haus hat einen kleinen Garten.

Krass, man sieht das hier genügend Spenden fließen.

Krass, man sieht das hier genügend Spenden fließen.

Vier der Kinder die hier leben.

Vier der Kinder die hier leben.

Die Schlafräume.

Die Schlafräume.

Essen mit Sylvia

Sylvia hat morgen Geburtstag und lädt uns lecker zum Essen ein.

Super leckeres Essen und gute Stimmung.

Super leckeres Essen und gute Stimmung.

© Ines Buchholz, 2018
Du bist hier : Startseite Asien Nepal Nepal-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
"Gemeinsam für Kinder der Welt" so heißt nicht nur unser Verein, sondern es ist eine Herzensangelegenheit und ein Lebensmotto. Zusammen mit meiner Freundin Sylvia werde ich die Waisenkinder in Nepal besuchen, die wir mit unserem Verein unterstützen. Ich habe die Kinder und ihre Not vor zweieinhalb Jahren kennengelernt und seit dem ist es für mich zu einem Lebensinhalt geworden, dort zu helfen. Ich freue mich riesig das Land und die Kinder auf dem Dach der Welt wieder zu sehen.
Details:
Aufbruch: 04.10.2018
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 25.10.2018
Reiseziele: Nepal
Der Autor
 
Ines Buchholz berichtet seit 34 Monaten auf umdiewelt.
Bild des Autors