Sri Lanka

Sri Lanka-Reisebericht  |  Reisezeit: Dezember 2015  |  von Konstanze G.

Mit Taxi, Zug & Tuk Tuk nach Unawatuna

Am Hauptbahnhof abzufahren, noch dazu in einer Hauptstadt, erscheint eine sinnige Idee.

Fort Colombo - der Hauptbahnhof, ist ein Erlebnis. Die Züge selbstverständlich, sind nicht die modernsten, sondern fahren schon seit ein paar Jahren. Dafür sind diese Züge jedoch äußerst Leistungsstark.

Das Bahnhofspersonal hat tolle Alt-Englische Uniformen an, entweder weiß oder grün. Der Bahnhof hat ebenfalls ein super schönes Flair und man sieht Ladies in weißen super schicken Saris, buddhistische Mönche etc. Eine Wartezeit verkürzt sich erheblich. Sehen uund gesehen werden, ist die Bahnhofs-Devise.

Angereist sind wir mit dem Zug von Fort Colombo nach Galle. Im Zug fand ich einen Platz neben einem singalesischen Herrn, er bot mir sogar den Fensterplatz an, öffnete mir extra noch das Fenster zum fotopgraphieren. Der absolute Gentleman. So möchte man es gerne haben, als Frau.

Die Zugfahrt nach Galle beträgt ca 2,5 Stunden. Im Zug kann man noch verschiedenes von fliegnden Händlern kaufen, von Erdnüssen bis zum Apfel gibt es alles, das Angebot rangierte von Zeitungen über Lotto Tickets bis zur banalen Erdnuss. Wir reisten zweite Klasse. Die zweite Klasse ist im vorderen Teil der meisten Züge.

De Strecke an den atemberaubend schönen Stränden entlang, ist meine Lieblings-Zug-Strecke. Die Strände sind so wunderschön und das Leben pulsiert an den Gleisen, irgendwo ist ein Tempel, irgendwo wird Wäsche aufgehängt oder die Fischer bei der Arbeit zu sehen. Es ist die schönste Strecke. Bedienen kann man sich am Platz von den fliegenden Händlern lassen.

Angekommen in Galle, keine Gnade mit den Tuk Tuk Fahren. Der normale Tarif ist 300 Rupien vom Hauptbahnhof in Galle bis nach Unawatuna. Unser Tuk Tuk Fahrer erfüllte alle Vorurteile und die Vorurteile kommen in den alermeisten Fällen nicht von irgendwoher.

Zunächst wollte er eine Beförderung für 800 RPS anbieten. Nachdem ich ihm erklärt habe, ich zahle höchstens 400 RPS, es gibt schließlich noch genug andere Fahrer und Transportmöglichkeiten, klappte die Beförderung. Auf dem Weg in das vorgebuchte Guest House, war auf einmal das Guest House schlecht. Ich beruhigte ihn erstmal, das unser Guest House weder schlecht sei und geschlossen auch nicht.

Keine Gnade mit den Tuk Tuk Fahrern. Nur die wenigsten sind wirklich ehrlich. Der eigentliche Tarif von Galle nach Unawatuna sind 400 RPS.

Die ersten 3 Nächte haben wir es in der Green Villa in Unawatuna ganz gut getroffen. Leider ist der Service nicht so wie wir es gewöhnt sind, aber daas läßt sich beheben. Das Guest House ist sauber und ordentlich, Zimmerservice gibt es nicht, das Frühstück geht so, aber die Zimmer sind sehr angenehm eingerichtet mit den so sehr gewünschten Himmelbetten.

© Konstanze G., 2016
Du bist hier : Startseite Asien Sri Lanka Sri Lanka-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Traumstrände in Sri Lanka
Details:
Aufbruch: 02.12.2015
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 28.12.2015
Reiseziele: Sri Lanka
Der Autor
 
Konstanze G. berichtet seit 12 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors