Iran-Reisebericht :Da bin ich wieder... ;-)

Hier kann ich es aushalten in Isfahan ...;-)

Schade,hab ich Valentina und Josefina, die beiden Argentinierinnen,gerade verpasst, wir wollten uns eigentlich in Kashan treffen,aber ich drei Nächte waren genug für diese kleine Stadt, die Beiden sind angekommen und ich bin weg ;-(, aber mal sehen, wie lange sie es dort aushalten, vielleicht klappt es ja hier in Isfahan. Dieses mal bin ich sogar ohne Taxi zum Hotel gekommen , was eigentlich mein Glück war, denn ich wollte ins Iran Hotel, d.h. 40$ die Nacht,so viel hat mein Budget nicht hergegeben. Iran ist nicht an den Verbund der Geldinstitute angeschlossen, so kann ich keine Kreditkarte nutzen, wie ich das sonst im Notfall machen würde und ich hab vorher ausgerechnet,wieviel Geld ich brauche und das muss reichen. Eigentlich ne ganz gute Sache, sich mal ein bisschen zur Disziplin zu zwingen , klappt aber bis jetzt ganz gut. Jetzt aber zurück zur Geschichte , so hab ich dem Busfahrer erzählt zum Iran Hotel, er hat genickt und mich dann beim Amir Kabir Hostel rausgeschmissen(Busfahrt:20Cent), hm…. gut hab ich gedacht versuche es dort mal, es ist zwar nicht sehr schön und sieht ein bisschen veraltet aus aber der Typ wollte nur 15€ für ein Einzelzimmer die Nacht haben, hab erstmal zwei Nächte auf Probe bezahlt , mal sehen wie es funktioniert,ich hab schon andere Hostels gefunden.
Das schöne war ja noch, als ich mir das Passwort für W-Lan hab geben lassen, hat ich auch gleich eine Nachricht von Roshan drauf, die mich gefragt hat , wie es mir gefällt im Iran und wenn ich Hilfe brauche, soll ich bescheid sagen, ist doch unglaublich oder ! Heute hab ich nicht mehr viel gemacht ausser, mir ein Restaurant gesucht,da bin ich noch an einem Eiskaffee vorbei gekommen und die Leute, die dort grad reingekommen sind, haben mir sofort ein Eis angeboten, solche kleinen Nettigkeiten gibt es hier am laufenden Band, kann man sich gar nicht vorstellen,das ist mir manchmal schon ein bisschen, ich würd sagen fast peinlich .

Hm, jetzt sehe ich bisschen aus wie Quasi Modo, denn ich hab mir so bisschen eine Entzündung am Auge geholt und hab mir von der Apothteke erstmal bisschen Kortisonsalbe geholt und will hoffen, dass es schnell wieder weg geht. Also Isfahan ist schon schön, ich bin heute mal zum großen Bazar gelaufen dann zum Platz der riesengroß ist und wunderschön dazu, dessen Namen mir ich nicht merken konnte und ich jetzt auch keine Lust hab noch mal nach zu schauen . Das ist aber bei allen Strassennamen und Plätzen so, denn die haben gefühlt keine zwei Konsonanten hintereinander in ihren Strassennamen, so dass , man sich das kaum merken kann .
Dann durfte ich mir noch einmal den Lehrerkittel anziehen, um ein bisschen Deutschunterricht zu geben ,die Leute kennen hier das ö oder ü nicht und es ist unheimlich schwer für die, das auszusprechen,hat ne ganze Weile gedauert, aber es hat dann geklappt .
So bin ich heute zufällig noch einmal an einem Krankenhaus vorbei gekommen und hab gedacht, vielleicht findest ja jemanden, der sich deine Stirn und das Auge mal anschaut, hab auch einen Arzt gefunden, der Blutdruck gemessen hat, mir in den Mund geschaut hat und da fünf oder sechs Sachen aufgeschrieben hat ,die ich überhaupt nicht verstanden hab, war schon komisch, als ich dann in die Apotheke bin, die gute Frau hat mir dann erzählt, das sind Kompressen,irgendwas für den Rücken???? und gegen Kopfschmerzen.War alles bisschen wirre, so hat sie mir dann noch eine Salbe gegeben, mit der ich es noch mal versuchen will, weil die Kortisonsalbe fürchterlich gebrannt hat und will dann einfach warten, bis die Infektion wieder weg ist. War natürlich bisschen ärgerlich, wenn der Arzt vorgibt, er spricht englisch und dann so etwas dabei raus kommt ;-(.So muss der Körper dann die Selbstheilungsaktivitäten in Gang setzen, wird schon klappen .

Jetzt sind auch Josefina und Valentina in Isfahan,so werden wir bestimmt eine schöne Zeit haben.
Hm, das mit der Infektion ist immer noch nicht besser geworden und laut LP gibt es das Al Zahra Hospital, in dem die Ärzte auch englisch sprechen, gut, hab ich gedacht, da versuchst du dort noch mal dein Glück.
Als ich dort angekommen bin, hat sich gleich jemand meiner angenommen, der sprach englisch,das ging so schnell alles, wir sind sofort zu einem Arzt durchgegangen,ich musste nicht warten, obwohl dort so viele Leute vor der Tür standen und gewartet haben,die haben mich behandelt wie ein Staatsgast, warum auch immer ? Ich dachte,hey, ich bin doch auch nur ein Patient! Das war mir echt schon fast peinlich.Das einzige, was ich bezahlen musste, nach drei Ärzten, die mich sehen wollten, waren die Medikamente,ca 15€. Jetzt kann hab ich wenigstens die Gewissheit,das es nur eine Infektion ist und nichts ernsthaftes. Ich war aber trotzdem froh, dass der Typ vom Krankenhaus mich da überall hingeschleppt hat und alles organisiert hat,sonst wär das wohl wieder nix geworden.So hab ich dann auch beschlossen, hier noch zwei Tage zu bleiben,das Hotel ist ganz nett,die Stadt ist schön und schonen will ich mich auch ein bisschen. Dann hat Valentina noch geschrieben, die Beiden haben über Couchsurfing jemanden gefunden, der hat uns dann zum Sou Feh, einem Berg hinter der Stadt, wo man eine super Aussicht haben kann,gebracht und wir hatten noch einen super netten Tag zusammen ...

Wirklich bunt und den Gerüchen von Gewürzen in der Luft, wie man das vom Orient kennt

Wirklich bunt und den Gerüchen von Gewürzen in der Luft, wie man das vom Orient kennt

Weltkulturerbe, dieser Platz wurde schon im sechzehnten Jahrhundert gebaut und hat deshalb diesen Status, Daumen hoch würd ich sagen

Weltkulturerbe, dieser Platz wurde schon im sechzehnten Jahrhundert gebaut und hat deshalb diesen Status, Daumen hoch würd ich sagen

Quasi Modo mit Josefina und Valentina v.l. auf dem Weg zum Sou Feh,war bisschen kalt , aber schön

Quasi Modo mit Josefina und Valentina v.l. auf dem Weg zum Sou Feh,war bisschen kalt , aber schön

Die Kiddis waren so aufgeregt  , wollten unbedingt ein Foto haben..

Die Kiddis waren so aufgeregt , wollten unbedingt ein Foto haben..

So sieht das dann aus, wenn ich still halten muss für die Fotos....

So sieht das dann aus, wenn ich still halten muss für die Fotos....

irgendwie gucken alle bisschen verstört, liegt wohl an der Sonne ...

irgendwie gucken alle bisschen verstört, liegt wohl an der Sonne ...

© Enrico Hauck, 2017
Du bist hier : Startseite Asien Iran Iran-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Ja , weil ja nun dieser Sommer nicht wirklich schön war,hab ich gedacht ich mach mich mal wieder auf die Socken dort hin wo es warm ist. Wenn ihr wollt könnt ihr wieder mit kommen, um zu sehen, was ich so treibe ;-)
Details:
Aufbruch: 30.11.2017
Dauer: 4 Monate
Heimkehr: 16.03.2018
Reiseziele: Bolivien
Iran
Myanmar
Der Autor
 
Enrico Hauck berichtet seit 11 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors