So war es damals in Zypern

Israel-Reisebericht  |  Reisezeit: September 1988  |  von Inge Waehlisch Soltau

Mit dem Schiff nach Israel

Von Zypern aus war es möglich, Mini-Cruises in benachbarte Mittelmeerländer zu machen. Wir entschieden uns 1987 für eine Tour nach Israel.
De Touren wurden durchgeführt von Louis Cruise Lines mit der MS "Princesa Marissa". Mit dem Bus ging es am Nachmittag nach Limassol zur Einschiffung. Wir hatten eine Aussenkabine gebucht, und das Schiff fuhr gegen 17 Uhr von Limassol weg.
Auf dem Schiff war Platz für über 800 Passagiere, es gab Restaurants und ein Unterhaltungsprogramm am Abend.
Am Vorabend wurden alle Reisepässe eingesammelt - man bekam ein "Receipt" und erhielt den Pass erst wieder nach der Rückkehr auf das Schiff. So hatten die israelischen Behörden genügend Zeit festzustellen, ob alle Gäste "willkommen" sein würden bzw. überhaupt einreisen durften.
Am nächsten Morgen machte das Schiff in Haifa fest, und wir wurden auf Busse verteilt, jeweils mit einem Guide in verschiedenen Sprachen.
Die Fahrt ging der Küste entlang zunächst über Tel Aviv und Jerusalem nach Bethlehem.
Dort hatten wir die Gelegenheit, die Geburtskriche zu besichtigen.
Die Kirche wurde im Jahr 333 an der Stelle errichtet, wo Jesus Christus nach Ansicht der damaligen Erbauer geboren sein soll. Dieser Ort wurde bereits im 2. Jahrhundert als Geburtsstätte verehrt und stellt heute für religiöse Christen einen wichtigen Wallfahrtsort dar.
Die Geburtsgrotte - ein 14zackiger Stern - soll die Stelle der Geburt darstellen. Unübersehbar daneben sind die Schalen für eine Spende....und man wird ständig aufgefordert, den Platz frei zu machen...

Geburtskirche Bethelehem

Geburtskirche Bethelehem

Geburtsgrotte

Geburtsgrotte

In Bethlehem gab es einen Lunch in einem grossen Restaurant, bevor es weiter ging nach Jerusalem. Durch das Jaffa Tor ging es in die Altstadt.
Wir liefen durch den exotischen Basar - hier wird gekauft und gefeilscht, und es ist sehr laut wenn die Bazaris ihre Waren anpreisen.

Jaffa Gate

Jaffa Gate

Basar

Basar

Auf dem Basar

Auf dem Basar

Wir liefen ein kleines Stück durch die Via Dolorosa und kamen zur Grabeskirche.
Hier ging es leider ebenso zu wie in einem Basar, denn sechs christliche Konfessionen teilen sich die Kirche und vor allem die hier eingesammelten Kollekten.

Kirche und Minarett in der Altstadt

Kirche und Minarett in der Altstadt

Al Aquasa Moschee

Al Aquasa Moschee

Wir kamen dann zur Klagemauer, der heiligsten Stätte der Juden, wo sich besonders am Shabbat viele Gläubige versammeln. Die Mauer mit den riesigen Kalksteinquadern war einst die westliche Aussenwand des Tempelbezirks.
Über der Mauer steht der Felsendom mit seiner prunkvoll vergoldeten Kuppel mit einem Durchmesser von 26 m.

Die Klagermauaer und der Felsendom

Die Klagermauaer und der Felsendom

Wir fuhren zum Ölberg und zum Garten von Gethsemane mit den alten knorrigen Olivenbäumen. Von hier aus hat man eine phantastische Sicht vor allem auf Jerusalem und die Umgebung. Von Ferne konnten wir eine Bestattung am Westhang des Ölbergs sehen- ein begehrter Platz für gläubige Juden.

Am Ölberg

Am Ölberg

Blick vom Ölberg

Blick vom Ölberg

Bestattung am Westhang des Ölbergs

Bestattung am Westhang des Ölbergs

Garten Gethsemane

Garten Gethsemane

Bevor es zurück nach Haifa ging, fuhren wir noch durch die Neustadt von Jerusalem vorbei an der Knesset und dem Museum von Israell mit den berühmten "Shrine of the Books" - den 1947 am Toten Meer gefunden Schriftrollen mit dem ältesten Bibeltext.

Es war zwar nur ein Trip für einen Tag, aber wir bekamen doch sehr viel zu sehen und erhielten interessante Informationen von unserem weiblichen Guide, und das bestärkte unseren Entschluss, unbedingt mal eine Reise nach Israel zu machen - 1995 war es dann so weit.

Du bist hier : Startseite Asien Israel Israel-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Protaras - Paphos - Nikosia - Im Norden der Republik Zypern - Nord-Zypern sowie Schiffsausflüge nach Israel und Ägypten
Details:
Aufbruch: 02.09.1988
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 30.09.1988
Reiseziele: Zypern
Israel
Ägypten
Der Autor
 
Inge Waehlisch Soltau berichtet seit 13 Monaten auf umdiewelt.