Höhepunkte Jordanien

Jordanien-Reisebericht  |  Reisezeit: März 2019  |  von Herbert S.

Ich weiß auch nicht, warum wir bei all unseren Reisen Petra ausgelassen haben. Nun gab es eine Möglichkeit 'auf die Schnelle' d.h. konzentriert die Höhepunkte Jordaniens zu erleben.
Gut dass wir es nun hinter uns haben, denn am Rückkehrtag twittert Trump, die Golanhöhen sollten endgültig zu Israel gehören. Ob dies für die krisengeschüttelte Gegend nicht wieder Öl ins Feuer giessen bedeutet?

Einleitung und besuchte Orte (Karte)

Erfahrungen mit den Warnungen

Um es vorweg zu nehmen, die Ausführungen des Auswärtigen Amtes hinsichtlich Jordanien warnen natürlich vor Besuchen der Grenzgebiete zu Syrien und Irak.
Die Warnungen vor Terroranschlägen und Demos auch an touristisch interessanten Orten scheint mir jedoch übervorsichtig, da wir in der Vergangenheit keinerlei Meldungen in TV oder Internet verfolgen konnten, was bei den modern gewordenen globalen Sensationsmeldungen heutzutage selbstverständlich gewesen wäre.
Wir haben nur freundliche, hilfsbereite Menschen getrofffen. Besonders erfreulich ist die Tatsache, dass die nervigen 'Bettelattacken' andere arabischer Länder nahezu vollständig unterbleiben.

Vor der Abreise

Im Vorfeld der Reise machte die Gewerkschaft VER.di mit Warnstreiks und Forderungen nach 6% Lohnsteigerung für den öffentlichen Dienst von sich reden. Aber nach dem Tarifabschluß hatten wir zunächst keine Bedenken bzgl. Flugausfällen. Aber dann kamen die Sturmtiefs Eberhard und Franz, die mit Orkanböen von bis zu Windstärke 12 für Zugausfälle sorgten. In Roetgen ging sogar ein Tornado übers Land und zerstörte 5 Häuser, und Uli ist ein Baum aufs Auto gefallen.

das richtige Wetter für einen Urlaub

das richtige Wetter für einen Urlaub

Anreise

Aller Widerwärtigkeiten zum Trotz kommen wir mit dem ICE 13 ohne Umsteigen pünktlich 3 Stunden vor dem Start in Frankfurt an. Die Airline sitzt als exotischere In Terminal 2. Die Wege sind enorm, diesmal mit dem Skytrain. Ilse ist schon da und wartet auf uns. Das Einchecken klappt gut. Da Royal Jordanien wieder einmal ganz hinten bei D14 boardet, laufen wir für den Kaffee noch einmal zurück. Bei der Sicherheitskontrolle checkt mich nach dem Körperscanner ein Mann, dessen Schweißgestank mir störend in die Nase strömt. Ich sage ihm das und er versteht „Sie stinken wie ein Schwein“ – nachdem er mir zweimal sagt, dass er noch nicht fertig ist, bestehe ich auf einer anderen Person. Die macht es dann wohl aus Schikane besonders gründlich; inzwischen sind auch drei Polizeibeamte erschienen.Ulrike erklärt ihnen die Geschichte, einschl. der Erklärung dass man sehr wohl alten und neuen Schweiß erkennen kann, da die Beamten meinten der Sicherheitsmitarbeiter könne nicht alle zwei Stunden duschen.
Aufgrund des Rates von Rolf haben wir leere Wasserflasche mit durch die Kontrolle genommen und können Sie dahinter wieder auffüllen. Es wird pünktlich geboardet, mit vorgegebener Reihenfolge (hintere Reihen zuerst) und auf die Minute bewegt sich der Airbus 320 vom ‚Rüssel‘.
Mit 4:10 h ist der RJ 126 Flug erträglich, vor allem da der Sitzabstand in der Maschine von Royal Jordanian besser ist als bei vielen anderen Gesellschaften. Pünktliche Landung 19.38 MEZ = 20.38 Ortszeit. Wir brauchen kein Visum zu kaufen, denn der Veranstalter hat alles schon erledigt, wir geben die Pässe ab und holen unsere Koffer. Danach kommt ein Agent mit den Pässen und wir können das Flughafengebäude verlassen. Leider fehlt ein Koffer und die Gruppe wartet fast eine Stunde im Bus bevor es los geht.

Daher sind wir erst gegen 22.00 Uhr im Hotel Arena Space, wo es wider Erwarten noch ein Abendessen gibt. Bis 23.00 Uhr kann man noch an das Buffet; doch ich will meine 16:8 Diät nicht unterbrechen, da ich im Flugzeug vor 16.00 Uhr gut gegessen habe. Die beiden Damen schlagen mit winzigen Portionen zu, derweil ich im Zimmer einen Kaffee koche.
In London ist nun die dritte Brexitabstimmung in dieser Woche gelaufen: jetzt wollen sie verschieben! Oder May will nochmals über ihren Vertrag abstimmen.

© Herbert S., 2019
Du bist hier : Startseite Asien Jordanien Jordanien-Reisebericht
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: März 2019
Dauer: unbekannt
Heimkehr: März 2019
Reiseziele: Jordanien
Der Autor
 
Herbert S. berichtet seit 14 Jahren auf umdiewelt.
Reiseberichte von Herbert sind von der umdiewelt-Redaktion als besonders lesenswert ausgezeichnet worden!
Bild des Autors