Thailand, Laos und Kambodscha und Stopover in Doha

Katar-Reisebericht  |  Reisezeit: Januar - März 2007  |  von Inge Waehlisch Soltau

Stopover in Doha

Noch eine Nacht in Bankok

Wir fuhren wiederum mit Mr. Billy's Taxi nach Bangkok, die Fahrt dauerte ca. 2 Stunden. Dort hatten wir noch eine Nacht im "Radisson" gebucht, da unser Flug nach Doha schon recht früh am Morgen ging.
So konnten wir noch einen Tag in Bangkok verbingen. Vom Hotel ging ein Shuttlebus bis zum National Stadium, von da fuhren wir mit dem Skytrain bis zum Chao Phraya und machten noch eine Bootstour bis zum Tempelbezirk und zurück.
Nach dem Essen im Silom Village liefen wir noch über den Nachtmarkt in der Gegend und fuhren zurück zum Hotel mit dem Taxi.

Doha

Da wir auch bei einem Rückflug von Bangkok einen Zwischenstopp in Doha hatten, entschlossen wir uns, einen kurzen Aufenthalt dort einzulegen.
Qatar mit seinen riesigen Erdgas- und Erdölvorräten ist angeblich das reichste Land der Welt. Doha - die Hauptstadt von Qatar - hat ca. 500.000 Einwohner und liegt in einer 7 km breiten Bucht. Vor ca. 60 Jahren gab es hier nur ein kleines Fischerdorf.
Jetzt dominieren supermoderne Hochhäuser die Skyline und breite Boulevards durchqueren die Stadt, die "Corniche" führt rund um die Bucht.

Skyline in Doha

Skyline in Doha

Traditionelles Gebäude

Traditionelles Gebäude

Islamic Cultural Center

Islamic Cultural Center

Nach einer Flugzeit von über sechs Stunden kamen wir (weder der Zeitverschiebung) gegen Mittag in Doha an. Am Flughafen wechselten wir erstmal Dollar in Quatar Rials. Dann fuhren wir mit dem Taxi zum Hotel Sheraton.
Unser schönes Hotel lag direkt am Meer, im Zimmer - das so gross war wie eine Juniorsuite - erwarteten uns Obst, Gebäck und Pralinen
Und natürlich gab es morgens ein exzellentes Frühstücksbuffet.

Garten und Poolanlage

Garten und Poolanlage

Wir lerrnten im Hotel einen deutschen Gästebetreuer kennen - dem offensichtlich etwas langweilig war - er machte mit uns einen Rundgang durchs Hotel. Er erklärte uns, dass oft Regierungsvertreter - die wir dann auch auf einem roten Teppich hereinlaufen sahen - und ausländische Staatsgäste hier tagten bzw. übernachteten, sowie die Tennisdamen bei ihrem Turnier in Doha..

Sheraton

Sheraton

Strand beim Sheraton

Strand beim Sheraton

Soiuk Waqif

In Doha gibt es ausser den Luxusbauten auch noch eine kleine Altstadt mit dem Soukh Am nächsten Morgen fuhren wir mit der Hotellimousine in die Stadt und schauten uns dort um.
Es sieht in Doha recht grün aus, es gibt viele Bäume - vor allem Palmen - und auch Büsche.

Strasse beim Soukh

Strasse beim Soukh

Der Soukh

Der Soukh

Wir bewunderten in den Auslagen der Geschäfte die vielen schönen Stoffe und schwarze bestickete Gewänder für die einheimischen Frauen.

Traditionelle Kleider

Traditionelle Kleider

Wer kiregt die Braut denn mit so einem Kleid zu sehen?

Wer kiregt die Braut denn mit so einem Kleid zu sehen?

Im Soukh wird noch traditioneller Handel betrieben, und man kann landestypische Spezialitäten und orientalische Waren kaufen, wie Gewürze, Parfüm, Schmuck, Kleider und Kunsthandwerk.
In einem kleinen Café konnten wir dann sogar draussen einen guten "türkischen" Kaffee trinken.
Den Nachmittag verbrachten wir am schönen Strand direkt beim Hotel. Um zum Strand zu gelangen, mussten Frauen und Männer getrennte Ausgänge durch Räume mit Umkleidekabeinen benutzen.

Im Souk Waqif

Im Souk Waqif

Gewürze

Gewürze

Wir entdeckten in einer nicht besonders belebten Mall den Supermarkt einer grossen französischen Kette, wor nicht nur die hier wohnenden Ausländer sondern auch Einheimische einkaufen. Auch hier wurden keine alkoholischen Getränke verkauft, nicht mal ein guter französischer Wein - quel dommage!
Doha schien uns ein sehr sicherer Ort zu sein, wo man sich auch als Europäer frei bewegen kann, und schätzen lernt man den wirklich guten "türkischen" Kaffee.

Sind nicht echt...

Sind nicht echt...

Nach einer langen interessanten Reise ging es dann von Doha aus nach Hause.
Wir wurden mit der Hotellimousine zum Flughafen gefahren . Check-in war schnell gemacht. Uns fiel auf, dass das Handgepäck mehrmals "gescreent" wurde.
Der Flug ging pünktlich weg, und wir landeten - ausnahmsweise mal - sogar 30 Minuten zu früh...

Du bist hier : Startseite Asien Katar Katar-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Ein paar Tage in Bangkok - Luang Prabang in Laos und Siem Reap (Angkor Wat) in Kambodscha sowie ein längerer Aufenthalt in Hua Hin und Ausflüge in die Umgebung
Details:
Aufbruch: 10.01.2007
Dauer: 8 Wochen
Heimkehr: 09.03.2007
Reiseziele: Thailand
Kambodscha
Laos
Katar
Myanmar
Der Autor
 
Inge Waehlisch Soltau berichtet seit 8 Monaten auf umdiewelt.