OMAN - "12 und 1 Nacht"

Oman-Reisebericht  |  Reisezeit: Februar 2015  |  von Birgit H.

Für „1000 und eine Nacht“ reichen weder Urlaubstage noch der Geldbeutel, aber 13 Tage stehen zur Verfügung, um einen ersten Eindruck dieses Landes zu bekommen, wo die unterschiedlichsten Landschaften mit Sicherheit für unzählige Fotomotive sorgen werden.

WIESO GERADE OMAN?

Zwei Mal bereiste ich nun zum Jahreswechsel mit meinem Sohn Kambodscha (Berichte der Reisen sind auch hier zu finden). Dadurch kam ich auf den Geschmack des Individual-Reisens.

Dieses Jahr klinkt er sich aus (Job, Freundin). Allein zu reisen, das liegt mir nicht. Einen passenden Reisepartner im Bekanntenkreis zu finden, gestaltet sich aber nicht wirklich einfach. Die meisten haben Familie oder eine andere Vorstellung von Urlaub. Stundenlang surfe ich durch Reisepartner-Börsen im Internet. Letztlich bin ich aber doch zu skeptisch, um so etwas auszuprobieren.

Zufällig sehe ich mit einem guten Freund einen Bericht über den Oman im Fernsehen. Und nachdem wir per Internet herausfinden, dass es hier Nonstop-Flüge gibt (nicht wie nach Cambodia mit stundenlangen Zwischenaufenthalten) erklärt er sich ganz spontan bereit, mich auf so eine Reise zu begleiten - zu folgenden Bedingungen:

Erstens soll ich die gesamte Reise planen und organisieren, damit mag er nichts zu tun haben und zweitens soll ich alles dolmetschen, da er kein Englisch spricht.

Hurra, ein Reisepartner und Reiseziel sind gefunden.

Jetzt kann es losgehen!

© Birgit H., 2015
Du bist hier : Startseite Asien Oman Oman-Reisebericht
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 07.02.2015
Dauer: 14 Tage
Heimkehr: 20.02.2015
Reiseziele: Oman
Der Autor
 
Birgit H. berichtet seit 7 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors