Oman: Zauber des Orients

Oman-Reisebericht  |  Reisezeit: Dezember 2019 - Januar 2020  |  von Thalia&Christine R

30.12.2019: Sur-Sinkhole-WadiShab-Wadi Tiwi - 90km

Wir werden nun doch etwas nervös: Das Wüstencamp, wo ich die Übernachtung für Silvester gebucht habe, antwortet nicht auf meine mails. Wir haben keine Ahnung wie wir dorthin kommen sollen.
Da ich noch kostenlos stornieren kann, mache ich das und wir buchen uns 3 Nächte im „Alashkara resort“ ein. Das liegt an der Küste und wir könnten mal das Meer genießen.
Aber auch dorthin zu kommen ist nicht einfach: wir kommen mit der Muscat-Linie 55 bis nach Al Kamil—von dort müssen wir weiterschauen.
Claudia ist optimistisch: „hey—zur Not Daumen raus...??“—könnte hier in Oman sogar klappen...
Ich freue mich über ihren Optimismus...

Claudia fragt an der Rezeption nach einem Lappen für die Autoscheibe—da wird gleich der Junge losgeschickt und der ganze Wagen saubergemacht....

Claudia fragt an der Rezeption nach einem Lappen für die Autoscheibe—da wird gleich der Junge losgeschickt und der ganze Wagen saubergemacht....

Nun gehts mit unserem Renault Duster erstmal Richtung Westen zum „Sinkhole“ und den Wadis

Ca 80km an der Küste entlang Richtung Muscat

Ca 80km an der Küste entlang Richtung Muscat

Leicht zu finden, denn es ist die Touristenattraktion schlechthin...

Leicht zu finden, denn es ist die Touristenattraktion schlechthin...

Ein paar Stufen hinab zum Kiesstrand...

Ein paar Stufen hinab zum Kiesstrand...

...und ab ins kühle Nass...

...und ab ins kühle Nass...

Wir halten uns nicht lange auf und fahren weiter zum „Wadi Shab“—auch hier sind schon massenhaft Touris

Wir halten uns nicht lange auf und fahren weiter zum „Wadi Shab“—auch hier sind schon massenhaft Touris

Aber der Eingang zur Schlucht siht schon traumhaft schön aus...

Aber der Eingang zur Schlucht siht schon traumhaft schön aus...

Man setzt hier mit dem Boot für 1 OMR zum andern Ufer über und dann kann man 45 Minuten in die Schlucht wandern bis zu einem schönen Badesee an einer Höhle
Aber wir verzichten—es sindmassenhaft Leute dort, die den Reiz nehmen

Man setzt hier mit dem Boot für 1 OMR zum andern Ufer über und dann kann man 45 Minuten in die Schlucht wandern bis zu einem schönen Badesee an einer Höhle
Aber wir verzichten—es sindmassenhaft Leute dort, die den Reiz nehmen

Wir fahren ein Stück zurück und genießen die Aussicht...

Wir fahren ein Stück zurück und genießen die Aussicht...

Die Küste hier ist wunderschön....

Die Küste hier ist wunderschön....

Wir machen Auto-Picknick und genießen den Blick aufs Meer...

Wir machen Auto-Picknick und genießen den Blick aufs Meer...

Weiter gehts zum „Wadi Tiwi“ - hier parken wir weit vorn am Eingang der Schlucht und gehen die Straße

Weiter gehts zum „Wadi Tiwi“ - hier parken wir weit vorn am Eingang der Schlucht und gehen die Straße

...von dem habe ich auch schon mal im Internet gelesen, mußte ich doch gleich nochmal googeln. Der Mann ist 67 Jahre und  seit 2016 mit seiner „Piggy“ unterwegs. Er hat schon die halbe Welt umrundet und reist solange das Geld reicht und seine Gesundheit mitmacht. Er bietet auch an, kurze Strecken mitzureisen.
Wen es interessiert: ww2xplore.com

...von dem habe ich auch schon mal im Internet gelesen, mußte ich doch gleich nochmal googeln. Der Mann ist 67 Jahre und seit 2016 mit seiner „Piggy“ unterwegs. Er hat schon die halbe Welt umrundet und reist solange das Geld reicht und seine Gesundheit mitmacht. Er bietet auch an, kurze Strecken mitzureisen.
Wen es interessiert: ww2xplore.com

Wir gehen weiter, in das kleine Dorf und durch die engen Gassen

Wir gehen weiter, in das kleine Dorf und durch die engen Gassen

Hinauf zu einem schönen Aussichtspunkt. Es ist anstrengend und wir sind fast die einzigen Fußgänger—die meisten fahren mit einem 4x4 hinauf

Hinauf zu einem schönen Aussichtspunkt. Es ist anstrengend und wir sind fast die einzigen Fußgänger—die meisten fahren mit einem 4x4 hinauf

Der Ausblick lohnt sich!!!

Der Ausblick lohnt sich!!!

Blick auf die wunderschöne Oase : der Palmenstreifen und das Dorf

Blick auf die wunderschöne Oase : der Palmenstreifen und das Dorf

Dann wieder runter

Dann wieder runter

Ein Baum, ein plätschernder Bach und der Rest eines verfallenen Hauses

Ein Baum, ein plätschernder Bach und der Rest eines verfallenen Hauses

Etwas näher ran....

Etwas näher ran....

Bananenbäume mit Früchten...

Bananenbäume mit Früchten...

Auf dem Rückweg: hier wird Kies aufgeladen und nebenbei gedaddelt...

Auf dem Rückweg: hier wird Kies aufgeladen und nebenbei gedaddelt...

Alle sind hier am daddeln....

Alle sind hier am daddeln....

ES wird dunkel und wir machen uns auf den Heimweg—um 18 Uhr sollen wir das Auto abgeben—alle fahren schön langsam über die „Bumper“

ES wird dunkel und wir machen uns auf den Heimweg—um 18 Uhr sollen wir das Auto abgeben—alle fahren schön langsam über die „Bumper“

Manche sieht man erst im letzten Moment

Manche sieht man erst im letzten Moment

Wir kommen heil zurück—Claudia ist super gefahren! Aber das wußte ich schon, denn wenn jemand täglich durch den Berliner Stadtverkehr fährt, dann ist das hier ein Kinderspiel dagegen.
Morgen klingelt der Wecker um 04.30 Uhr und wir ziehen weiter gen Süden!

Du bist hier : Startseite Asien Oman Oman-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Der Oman stand zwar nicht ganz oben auf meiner Reise-Wunschliste, aber doch im oberen Mittelfeld..;-) und es gibt viele Punkte, die im Dezember für dieses Reiseziel sprechen: In erster Linie der Flugpreis-- und zweitens der Wunsch meiner neuen Reisebegleitung. Außerdem verzaubern mich orientalische Länder sowieso immer! Wir wollen das Land ohne Leihwagen erkunden, das ist eine echte Herausforderung!
Details:
Aufbruch: 19.12.2019
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 13.01.2020
Reiseziele: Oman
Der Autor
 
Thalia&Christine R berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors