4 Monate als Backpacker durch China

China-Reisebericht  |  Reisezeit: April - August 2012  |  von Anja & Wolfgang

Sichuan, 11.6. bis 4.7.: Emei Shan 11.6. bis 13.6.

Fahrt zum Emei Shan

11.06.2012
Tagesziel: Emei Shan Bus Km 465
Wetter: bedeckt bis heiter, <30°

Nach unserem letzten Frühstück in Chongqing gehen wir zum nahegelegenen Busbahnhof von wo aus uns ein Fernreisebus in den nächsten 7 Stunden 465km weiter Richtung Westen bis zum Emei Shan bringt. In Stadtbereich von Chongqing ist noch der übliche morgendliche Stau, aber dann auf nahezu leeren Autobahnen geht die Fahrt zügig voran, nur von gelegentlichen Zahlstellen und einer kurzen Mittagspause unterbrochen.
Pünktlich um 16:00 erreichen wir den Busbahnhof vom Emei, kaufen uns im nahegelegenen Bahnhof die Zugtickets für unsere Weiterfahrt am kommenden Freitag und fahren dann mit den Stadtbus, Linie 8, bis zur Emei Shan Scenic Area, die wir durch diesen Ehrenbogen betreten.

Etwa 200m weiter, direkt neben dem lokalen Shuttlebusbahnhof befindet sich das Teddy Bear Hotel,

in dem wir für heute Nacht - und nach der Rückkehr vom Berg für nochmals 2 Nächte ein Zimmer gebucht haben.
Noch eine schnelle Runde durch den Ort,

ein leichtes Abendessen und dann relativ früh ins Bett, denn der Berg ruft schon.

Ho(s)tel: Teddy Bear Hotel am Fuss von Emei Shan
*** sehr empfehlenswert ***

Rauf auf den Berg

12.06.2012
Tagesziel: Emei Shan Bus Km 12, 10 Std. Wanderung, 2350 Hm Aufstieg, 230 Hm Abstieg
Wetter: Heiter, <30°

Emei Shan ist einer der vier heiligen Berge des Buddhismus, gespickt mit Klöstern die bis zu 3050m hoch liegen.
Bei einer Ausgangshöhe von etwa 550m benötigt man lt. Literatur für eine Wanderung zum Gipfel und zurück für die jeweils knapp 40km einfacher Weg je nach Route etwa 25 -30 Stunden, falls man auf die Aufstiegshilfen (Seilbahnen) verzichtet. Eigentlich eine 3 Tages-Tour.
Für eine Begehung des Emei Shan in 2 Tagen (ohne Benutzung von Seilbahnen) haben wir eigentlich nur 2 Möglichkeiten gefunden:
Die leichtere: man fährt mit dem Bus zur Leidongping Busstation auf 2430m (RMB 90), steigt zum Gipfel auf und dann bis zum Elefantenbad ab, übernachtet dort und geht am zweiten Tag bequem zurück.
Unsere: wir fahren erst einmal 12km mit dem Bus bis zur Wannian Busstation, gewinnen dabei auch schon mal 300m an Höhe und ärgern uns darüber, dass die Fahrten in den Shuttlebussen ausschließlich nur als Rundfahrten (RMB 40) verkauft werden , das mag ja für die Buntkappen perfekt sein, aber für Wanderer die doch vorzugsweise nicht zum Ausgangspunkt zurückkehren....

Ab jetzt werden wir auf Begleittext grösstenteils verzichten und den Bericht eher wie ein bebildertes Wander-Logbuch führen, vielleicht hilft dies eventuellen Nachfahrern/-gehern.

7:20 - 560 m Abfahrt an der Shuttlebusstation
7:45 - 870m, Wannian Busstation, Lösen der Eintrittskarten (RMB 150), Einstieg in den Berg
Da von hier auch eine Seilbahn zum Wannien Tempel führt ist dieser Weg von Auf/Absteigenden Buntkappen stark frequentiert.

Wannian Tempel, 08:40 - 1050m

Wannian Tempel, 08:40 - 1050m

Ab jetzt wird der Weg viel ruhiger, in fast einsamen Treppenhäusern

geht es steil nach oben.

Xixin Tempel, 09:40 - 1500m

Xixin Tempel, 09:40 - 1500m

Huayan Peak 11:30 - 1915m

Huayan Peak 11:30 - 1915m

Elefanten Bad 12:45 - 2070m

Elefanten Bad 12:45 - 2070m

Drunten beim Wannian Tempel sahen wir zum ersten Mal in China, dass zum Lastentransport in diesen Treppenhäusern auch Maultiere eingesetzt werden, hier auf über 2000m Höhe sind aber die Lastenträger wieder im Einsatz

die hier auf dem Rücken in Kraaxen (Tragegestelle) 50kg+ den Berg hoch - und auch runter-tragen.
Wir haben unsere ersten Begegnungen mit wilden Affen,

die jedoch an unseren Rucksäcken wenig interessiert sind. Man hört so viele Stories über die 'bettelnden, aggressiven' Affen hier, unsere Begegnungen - und wir hatten davon insgesamt vier - liefen alle, respektvoll distanziert ab.
Vorbei an der Leidongping Busstation auf 2430m, von der aus die Buntkappen i.A. per Seilbahn zum Gipfel erklimmen, gehen wir weiter.

Jieyin Halle 15:15 - 2540m

Jieyin Halle 15:15 - 2540m

Taizi Ping 16:30 - 2850m

Taizi Ping 16:30 - 2850m

Eigentlich wollten wir in diesem Kloster übernachten, aber da der Mönch keinen Computer zur Übermittlung der Passdaten an die örtliche Polizei hat, müssen wir eben bei einem Bauern nebenan (auch ohne Computer ) Unterschlupf finden.
Ohne Gepäck steigen wir nun auf zum Gipfel,

Golden Summit 17:30 - 3077m

Golden Summit 17:30 - 3077m

der von einer Guanyin Statue gekrönt wird, in deren Fuss sich ein reich verzierter Tempel mit einer Halle der 1000 Buddhas befindet,

an den sich der 'Goldene Tempel' direkt anschliesst.

Im nebenan liegenden Silbertempel

gingen wir zum vegetarischen Abendessen (RMB 20), ja es war sicher gesund und hätte in manchen Diätplan gepasst, wir fanden es jedoch einfach langweilig, fad, geschmacklos.
Um 19:00 waren wir zurück in unserem 'Hotel', ab 20:00 war für uns Bettruhe angesagt.

Ho(s)tel: Taizi Ping Bauernhaus

Runter vom Berg

13.06.2012
Tagesziel: Emei Shan 11 Std. Wanderung, 2985 Hm Abstieg, 560 Hm Aufstieg
Wetter: Heiter, <30°

Um 5 Uhr heute Morgen wird es laut in den Nebenzimmern, auf dem Flur, die Mitbewohner wollen zum Sonnenaufgang. Nachdem unser Wetterbericht für Heute Frühnebel vorausgesagt hat, ziehen wir die Decke über den Kopf und erfahren 2 Stunden später: Nichts versäumt, es gab heute nichts zu sehen.
Nach einer Nudelsuppe zum Frühstück beginnen wir mit unserem Abstieg:

Taizi Ping, 7:30 - 2850m,

Elefanten Bad 09:30 - 2070m

Elefanten Bad 09:30 - 2070m

Xianfeng Tempel 11:30 - 1770m

Xianfeng Tempel 11:30 - 1770m

Hongchun Ping 13:30 -1055m

Hongchun Ping 13:30 -1055m

Wir kommen nun durch die 'Joking Monkey Zone'

eine Art Freiluftgehege in dem auch die Buntkappen nach 3km bequemer Wanderung Kontakt mit Affen haben dürfen - und entsprechend affig geht es hier auch zu. Wir marschieren schnell weiter:

Qingyin Pavillon 15:00 - 780m

Qingyin Pavillon 15:00 - 780m

Shengshui Pavillon 16:00 - 850m

Shengshui Pavillon 16:00 - 850m

Chunyang Palace 16:40 - 1010m

Chunyang Palace 16:40 - 1010m

Leiyin Tempel 17:15 - 785m

Leiyin Tempel 17:15 - 785m

Baoguo Tempel 17:45 - 560m

Baoguo Tempel 17:45 - 560m

Um 18:15 haben wir es geschafft. Wir sind zurück im Hotel. Was bleibt ist Duschen, Abendessen und ein schönes kühles Bier zum Abschluss dieser zwei Tage, die wir uns auch viel einfacher hätten machen können.
Anstatt diese 70 km langen Wanderung selbst zu unternehmen, hätten wir uns auch einfach in eine Sänfte setzen und tragen lassen können

- bei diesen Preisen fast noch erschwinglich.

Ho(s)tel: Teddy Bear Hotel am Fuss von Emei Shan

© Anja & Wolfgang, 2012
Du bist hier : Startseite Asien China China-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Diesmal ohne WoMo, dafür ca. 120 Tage lang mit Bahn, Bus und Rucksack von Ho(s)tel zu Ho(s)tel quer durch die Mitte Chinas. Wie immer freuen wir uns über alle virtuell Mitreisenden - und Gästebucheinträge sind natürlich herzlichst willkommen.
Details:
Aufbruch: 10.04.2012
Dauer: 4 Monate
Heimkehr: 10.08.2012
Reiseziele: Deutschland
Vereinigte Arabische Emirate
China
Der Autor
 
Anja & Wolfgang berichtet seit 9 Jahren auf umdiewelt.