Kreuz und quer durch China

China-Reisebericht  |  Reisezeit: Juni / Juli 2018  |  von Thalia&Christine R

30.06.2018: Ankunft in Shanghai

Ein sehr angenehmer Flug und guter Service—in diesem Fall: alles wird schnell abgeräumt und es gibt viele deutschsprachige Filme!
Wir fliegen die Nacht durch, landen pünktlich um 15.15 Uhr nach chinesischer Zeit (6 Stunden Zeitverschiebung) und dann geht alles sehr fix.
Keine großen Kontrollen—außer dass wir uns 2x per Fingerprint registrieren lassen müssen—keiner beachtet unser mühsam erkämpftes Visum!
Überall nettes chinesisches Personal, was einem weiterhilft...

Hier an diesen Terminals werden das erste Mal Fingerbdrücke genommen. Später dann nochmal..hier bekommt man einen Zettel auf dem "ok" steht, der in den Pass gelegt wird

Hier an diesen Terminals werden das erste Mal Fingerbdrücke genommen. Später dann nochmal..hier bekommt man einen Zettel auf dem "ok" steht, der in den Pass gelegt wird

Ich finde einen Geldautomaten und hier kann man auch große Summen abheben.
An der Info lassen wir uns den Namen und die Straße von unserem Hotel in chinesischer Schrift aufschreiben und dann gehts zur “Maglev”
Das ist die superschnelle Bahn—diese soll bis zu 400km/h schnell werden.
Das wollen wir erleben!
Alles ist super ausgeschildert—auch in englisch!
Die Fahrpläne und Ticketautomaten sind auch übersichtlich und schnell haben wir unser Ticket.
Obwohl eigentlich “rush-hour” ist, ist erstaunlich wenig los.

Schneller werden wir leider nicht mehr...

Schneller werden wir leider nicht mehr...

Alles picobello...

Alles picobello...

Einmal steigen wir um in die Linie 2 der Metro (das hat Thalia schon daheim erkundet) und um 17.15 Uhr sind wir im Zentrum von Shanghai!
Als wir aus den Tiefen des Bahnhofs auftauchen werden wir förmlich erschlagen vom pulsierenden Leben der Großstadt!
Wir sind umgeben von Kaufhäusern und schnatternden Chinesen.
Dummerweise habe ich vergessen die Karte von Shanghai aufs Handy zu laden, so müssen wir uns durchfragen.
Aber wie immer wird uns freundlich geholfen und schon nach kurzer Zeit sind wir in unserer gebuchten Unterkunft, dem “Captain Hostel”
Die Stornierung hat eh nicht geklappt, da das Ganze zu kurzfristig war.
Wir bekommen unser Zimmer ganz oben im 6.Stock, direkt neben der “Roof-Bar”

Erste Eindrücke von Shanghai..

Erste Eindrücke von Shanghai..

Noch ist es nicht dunkel, also wollen wir erstmal zu Abend essen..

Noch ist es nicht dunkel, also wollen wir erstmal zu Abend essen..

Wir essen in der schönen Bar auf der Dachterrasse des Hostels

Wir essen in der schönen Bar auf der Dachterrasse des Hostels

Die Bar von unserem Hostel

Die Bar von unserem Hostel

Die Lage ist super—wir befinden uns nur wenige Meter vom Bund entfernt, zu dem wir auch gleich noch hingehen.
Hier sind Menschenmassen—es ist unglaublich, diese Mengen der Menschen.
Anders als in Indonesien werden wir hier nicht beäugt und angesprochen
-hier kennt man die Deutschen als Touristen.
Die Kulisse an dem Fluß mit den vielen bunt-beleuchteten Gebäuden ist toll anzusehen und ein beliebtes Fotomotiv

Unglaublich diese Menschenmassen...

Unglaublich diese Menschenmassen...

Hier fahren Mobelkarossen wie Bugatti, Porsche und Maserati.
Es stehen hypermoderne Gebäude neben alten Villenartigen Häusern..

Schlummertrunk: ein chinesisches Bier...
Immerhin sind wir heute schon 6km gelaufen, teilweise mit dem schweren Gepäck und das nach der Nacht im Flieger..

Schlummertrunk: ein chinesisches Bier...
Immerhin sind wir heute schon 6km gelaufen, teilweise mit dem schweren Gepäck und das nach der Nacht im Flieger..

Du bist hier : Startseite Asien China China-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Dies wird wohl die schwierigste Reise unserer Laufbahn. Schwierig, weil China ein Land ist, welches es Backpackern schwer macht es zu erkunden. Zum einen durch das aufwändige, teure Visum, welches im Vorfeld beschafft werden muss, den Nachweis über jeden Aufenthaltsort, Meldepflicht wenn man sich länger als 24h an einem Ort aufhält (hallo...deren Ernst??) und nicht zuletzt die großen Entferungen...
Details:
Aufbruch: 29.06.2018
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 29.07.2018
Reiseziele: China
Der Autor
 
Thalia&Christine R berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors