Halloween in Hongkong. Und dann...??? Lasst Euch überraschen!!

Hongkong-Reisebericht  |  Reisezeit: Oktober / November 2010  |  von Laurent Barbie

Hongkong

Hallo zusammen,

es ist geschafft...wir sind in Hongkong. Und Myriam hat die beiden Flüge ganz ohne Probleme überstanden. Und sie hat mich auch schlafen lassen.. Den ersten Abschnitt von Frankfurt nach Dubai habe ich fast komplett verpennt. Aber ich habe versucht wach zu bleiben und einen Film zu schauen. Ehrlich!!! Genau 20 Minuten.... Myriam war die ganze Zeit wach. Dementsprechend war sie auch ziemlich fertig wie wir in Dubai waren.
Beim nächsten Abschnitt von Dubai nach Hongkong hat sie dann ein wenig geschlafen (ich natürlich auch....). Ging auch ganz gut da der Platz neben uns frei war. Und nach 6 Stunden 40 Minuten waren wir in Hongkong. Raus aus dem Flieger und erstmal rein in den Zug. Da wirst Du von einem ins andere Terminal gefahren so groß ist der Flughafen. Dann ne Rolltreppe hoch Richtung Immigration. Und davor ist ein (nicht ganz so ernst zu nehmender) Gesundheitscheck. Und was macht die ältere Dame dort? Steckt mir ein Fieberthermometer ins Ort.... Aber natürlich alles ok. Und dann war Myriam dran. Aber nicht mit Fieber messen sondern bei der Immigration. Sie gibt ihren Pass ab, der Zöllner macht ihn auf, schaut aufs Bild...schaut hoch und....fängt an zu lachen... man muss aber sagen, auf dem Bild hat sie noch lange Haare...

Wir haben uns gleich in der Ankunftshalle eine Octopuscard gekauft. Auf der sind 100 HKD drauf und du kannst alle öffentlichen Verkehrsmittel sowie in vielen Geschäften damit bezahlen. Und wenn das Geld alle ist einfach im nächsten Geschäft aufladen. Und wenn du die Karte nicht mehr brauchst bekommst du dein Geld zurück.

Wir sind dann mit dem Bus für 33 HKD (3,30 Euro) in die Nähe unseres Hotels gefahren. Hat prima geklappt und wir haben das Hotel auch direkt gefunden, aber... das Ding hat 25 Etagen. Oh weh, ich ahne schreckliches für mich... aber Glück gehabt, unser Zimmer ist in der 6. Etage Aber Zimmer ist eigentlich übertrieben. Ich schätze mal 6 Quadratmeter inkl. Toilette und Dusche... Das Bett (1,90 Meter lang) steht von Wand zu Wand. Und neben dem Bett kann gerade so einer stehen.
Auf den ersten Blick auch alles ok und sauber..auf den zweiten Blick nur noch ok... aber ausreichend. Ich würde aber wirklich gerne mal die beiden Testerinnen (die zwei Blonden) von Holidaycheck hier im Hotel erleben. Wenn die mit ihrem weißen Handschuh in die Ecken und unters Bett reiben... hahaha. Wenn sie überhaupt mir Ihren Koffen ins Zimmer reinkommen....

Da es schon nach Mitternacht war sind wir noch schnell was essen und dann ab ins Bett.

unser Hotel. Bridal Tea House Winslow Street. Ganz in der Naähe der Hung Hom Station

unser Hotel. Bridal Tea House Winslow Street. Ganz in der Naähe der Hung Hom Station

unsere ca. 6 qm Suite....

unsere ca. 6 qm Suite....

Am nächsten Tag sind wir dann rüber nach HongKong Island (unser Hotel ist in Kowloon). Wir sind mit den Star Ferry rüber und dann mit der Straßenbahn ins Happy Valley zum Pfererennen (Tipp: wenn ihr nach dem fünften Rennen kommt ist der Eintritt frei!!!) Danach sind wir noch ein wenig in der Gegend rum. Da sagen Bilder aber mehr wie tausend Worte....

Happy Valley Race Court

Happy Valley Race Court

ja wo laufen sie denn...???

ja wo laufen sie denn...???

die Häuser hier sind aber ganz schön hoch.....

die Häuser hier sind aber ganz schön hoch.....

Bank of China...nicht gant Feng Shui kompatibel...

Bank of China...nicht gant Feng Shui kompatibel...

Hong Kong Park

Hong Kong Park

ja wo ist sie denn????

ja wo ist sie denn????

ein belegtes Brot mit Schinken....ein belegtes Brot mit Ei... und was fehlt? Natürlich eisgekühlter Bommerlunder

ein belegtes Brot mit Schinken....ein belegtes Brot mit Ei... und was fehlt? Natürlich eisgekühlter Bommerlunder

Strassenbahn...fährt im geschätzen 30 Sekunden Takt und kostet, egal wie weit, 20 Cent.

Strassenbahn...fährt im geschätzen 30 Sekunden Takt und kostet, egal wie weit, 20 Cent.

Später am Abend dann sind wir, nachdem wir kurz im Hotel waren, wieder rüber und wir wollten nach Lan Kwai Fong. Das ist das Ausgehviertel hier in Hongkong. Und es war ja Halloween... Aber so dachten nicht nur wir sondern wohl zehntausende Andere auch. Es war kein Durchkommen und ein kilometerlanges!!!! Schlangestehen. Das haben wir uns dann geschenkt, haben uns aber strategisch Positioniert und haben ein paar tolle Fotos gemacht. Aber seht selbst. Vielleicht ist da ja die ein oder andere Idee für Fasching dabei....

ich glaube die sind hier falsch....

ich glaube die sind hier falsch....

Krankenschwester gefällig...????

Krankenschwester gefällig...????

Klasse Kostüm. Bin mal gespannt wie oft ich das nächstes Jahr an Fasching sehe.

Klasse Kostüm. Bin mal gespannt wie oft ich das nächstes Jahr an Fasching sehe.

die Mädels waren gerade beim schminken.

die Mädels waren gerade beim schminken.

Am nächsten Tag dann das absolute Highlight... wir sind nachmittags mit der Peak Tram nach oben zum Peak gefahren. Alleine die Fahrt an sich ist schon sensationell. Aber erst der Ausblick von da oben. Wahnsinn. Einer der Hotspots dieser Welt die man gesehen haben muss. Myriam gaanz mutig ist sogar auf die Aussichtsterrasse hoch. Ich habe mich das nicht getraut....ja, bin ein Feigling
Wir sind dann dort geblieben bis es dunkel war. Und Hongkong bei Nacht ist noch viel besser!!!
Dann mit der Tram wieder nach unten. War aufregend denn nach unten fährt man rückwärts. Vorwärts würde 1. nicht gehen weil die Bahn oben nicht drehen kann und 2. ist die Strecke teilweise so steil da würdest du vorne über fallen...

leider nicht so ganz klare Sicht, aber egal, trotzdem schön.

leider nicht so ganz klare Sicht, aber egal, trotzdem schön.

Peak Aussichtsterrasse

Peak Aussichtsterrasse

der Beweis, Myriam war oben..und ich unten

der Beweis, Myriam war oben..und ich unten

Hongkong by night

Hongkong by night

Im Anschluss sind wir dann zur Symphony of lights auf die Kowloon-Seite. Auf der Hongkong-Seite die Hochhäuser veranstalten ne Light- und Lasershow. Toll!!!!

der Bruce..steht auf der Avenue of Stars, ähnlich dem Walk of Fame in L.A., nur halt mit chinesischen Filmpromi's

der Bruce..steht auf der Avenue of Stars, ähnlich dem Walk of Fame in L.A., nur halt mit chinesischen Filmpromi's

Danach sind wir zum Tempel Street Nachtmarkt und haben erstmal dort auf der Strasse gegessen. Neben uns Engländer die soviel bestellt haben das sie nicht mehr wussten wohin damit. Und dauernd kamen neue Sachen. Myriam hat Tränen gelacht. Den Nachtmarkt an sich kann man sich schenken. Ist nicht so besonders. Und schon war wieder ein Tag hier zu Ende.

Am letzten Tag hier in Hongkong sind wir in Kowloon geblieben. Goldfisch-Markt, Blumen-Markt, Vogelmarkt. Und dann noch ins Festival Walk Shopping Center. Dort gibt's..Achtung... ne Eislaufbahn. So richtig mit Trainern und Training schon von klein auf.

Goldfisch-Markt

Goldfisch-Markt

Vogel-Markt

Vogel-Markt

Blumen-Markt, ein Paradies für Myriam

Blumen-Markt, ein Paradies für Myriam

Aber jetzt, liebe Kinder und Myriam, müsst ihr ganz stark sein. Ich traue es mich ja fast nicht zu sagen. Aber schaut mal wo die Orchideen in Hongkong herkommen.....

woher kommen sie.....

woher kommen sie.....

richtig..aus Holland!!!!!

richtig..aus Holland!!!!!

das ist Yao Ming, ein Chinese in der NBA. Er ist 2,29 Meter groß...und daneben Myriam, 1,56 Meter....

das ist Yao Ming, ein Chinese in der NBA. Er ist 2,29 Meter groß...und daneben Myriam, 1,56 Meter....

Für mehr hatten wir leider keine Zeit denn wir müssen ja zum Flughafen.... Und dort wartet ein A380 von Emirates auf uns der uns zum nächsten Ziel bringt... in dem ich übrigens gerade sitze und den Bericht schreibe..... Und wo fliegt er hin? Verrate ich noch nicht. Aber alle die mich gut kennen können es sich denken..... Und die mich nicht kennen, ihr erfahrt es im nächsten Teil.

Bis dahin

Myriam und Laurent

© Laurent Barbie, 2010
Du bist hier : Startseite Asien Hongkong Hongkong-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Am 29.10.2010 gehts wieder los. Und in welche Richtung? Klar...nach Osten. Erster Stopp Hongkong. Und was danach kommt wird noch nicht veraten.... ;-)
Details:
Aufbruch: 29.10.2010
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 22.11.2010
Reiseziele: Hongkong
Thailand
Kambodscha
Der Autor
 
Laurent Barbie berichtet seit 14 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors