Bali, Lombok & Singapur

Indonesien-Reisebericht  |  Reisezeit: Mai / Juni 2014  |  von Konstanze G.

Bali : Pura Besakih

Pura Besakih schmiegt sich an den Gunung Agung an und ist der Muttertemepl Balis. Auf einer typisch balinesesisch mit Bambusgirlanden geschmückten Straße läuft man auf den Tempel zu.

Mehrstufige Tempeltürme begrüßen den Besucher und natürlich der Tempeleingang wirkt tatsächlich wie das Tor zum Himmel.

Mein erster subjektiver Eindruck - ein Hauch von Nepal auf Bali.

Der Gunung Agung ist den Balinesen heilig und was liegt also näher, als hier direkt den wichtigsten Tempel der ganzen Insel zu platzieren.

Pura Besaki ist bezaubernd. In allen Reisehandbüchern wurde davor gewarnt, daß der Besakih leider eine Touristenfalle ist. Ich konnte das überhaupt nicht bestätigen. Ich wanderte von einer Tempelterasse zur nächsten, insgesamt 7 Terassen.

In Bali verliebt durch die Terassen zu wandern und immer wieder ein Foto zu machen, war einfach nur noch traumhaft.

Die Tempeltürme haben mich sehr stark an die newarischen Königsstädte in Nepal erinnert. Einfach überall auch auf Bali und ganz besonders am Gunung Agung wunderschön.

Der Innenbereich ist für alle Nicht-Gläubigen gesperrt, da sich in diesem Teil der wichtigste Schrein von Besakih, ein dreisitziger Lotosthron, befindet.

Balinesen auf den Weg in den Tempel. Die Frauen mit aufgetürmten Obstopfern. Meine Güte, wie sehr habe ich mich verliebt in diese Insel, wo ich mich ja vor Neckermännern und Abzock Banditen etc. in Acht nehmen wollte.

Türmchen über Türmchen, unzählig viele Schreine, durch Mauern abgetrennte Einzelbereiche und Einzeltempel. Riesige goldene Türen und Statuen mit zahlreichen Verzierungen. Kein Bild der Welt, kann die Vielfalt und Schönheit dieser Tempelanlage einfangen. Wenn Pura Besakih nicht Bali ist, was ist dann Bali....

Die Anlage selber stammt aus dem 8. Jhd. Da jedoch alle 7 - 8 Jahre die Dächer der Tempeltürme erneuert werden sind Teile der Tempelanlage brandneu.

© Konstanze G., 2014
Du bist hier : Startseite Asien Indonesien Indonesien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Indonesien - die Stipvisite
Details:
Aufbruch: 28.05.2014
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 15.06.2014
Reiseziele: Indonesien
Singapur
Der Autor
 
Konstanze G. berichtet seit 11 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors