Singapur & Sumatra

Indonesien-Reisebericht  |  Reisezeit: Mai / Juni 2015  |  von Konstanze G.

Königspalast

Die Minangkabau - das Volk der siegreichen Büffel hat einen Königspalast von Pagaruyung, gelegen im Hochland der Minagkabau, nicht weit weg von Bukittingi. Der Palast ist eine originaltreue Replika. Die Besichtigung führte uns in diverse Etagen, am Eingang befindet sich das Thronzimmer, dort erwartete der König Besucher. Links vom Eingang befand sich eine ähnlicher Audienzbereich für die Königin Mutter. Die Königin Mutter kümmerte sich um alle Frauenthemen.

In jeweils drei Etagen angeordnet sind die folgenden Eebenen: die erste Ebene kann man als die Öffentliche Audienz-Empfansebene bezeichnen, die zweite Ebene bot Platz zum Ausruhen, auf der dritten Ebene befinden sich die Schlafgemächer der jeweiligen Mitglieder der Königsfamilie. Der gesamte Palast wirkte recht groß.

Zum Thema Erdbeben und Naturkatastrophen kannten sich die Minangkabau schon vor einigen Jahrhunderten mehr als gut aus. Die Stützpfeiler des Palastes waren alle schräg gewinkelt angeordnet, im Falle eines Erdbebens. Sehr wahrscheinlich besitzt jedes traditionelle Minangkabau Haus diese Erdbeben-sichere Statik.

der königliche Reisspeicher

der königliche Reisspeicher

Zum Kochen geht man bekanntlich in die Küche, in einem recht großem massiven Holztrog befand sich Sand und Steine, dort wurde über offenem Feuer gekocht. Und so sah das ganze aus.

Reiches Holzdekor ist selbstverständlich in einem Königspalast

Ausblick vom Palast

Ausblick vom Palast

Auf der zweiten Etage des Palastes befand sich die Bibliothek und auf der dritten Etage die Lagerräume der königlichen Utensilien.

Vor dem Palast, sprachen mich einige Indonesier an, ich musste als Fotomodell dienen. Ich ließ mich gerne mit diversen muslimisch bunt gekleideten Damen ablichten und ein Herr ließ sich diverse Male mit mir ablichten. Um sicherzustellen, daß ich auch eine Kopie habe, waren gleich 2 Fotographen mehr als beschäftigt, jemand indonesisches mit meinem kleinen Aparat und jemand indonesisches mit den dortigen Geräten.

Ein nettes Treffen mit Einheimischen. ich habe jetzt auch Bilder mit diversen bunten muslimischen Minangkabau Damen vor dem Minangkabau Königspalast, na wenn das kein Reiseerlebnis ist.

Alle Indonesier egal ob auf Sumatra, Sulawesi oder den Molukken oder allen anderen bereisten Inseln, haben dieselbe herzliche Eigenschaft ohne Scheu auf Reisende zuzugehen. Laut rufende Einheimische sind keine Seltenheit. ganz herzliche Menthalität und es ist langsam an der Zeit einen Sprachkurs an einer Volkshochschule für Indonesisch zu besuchen. Dann kann man sich auch noch unterhalten.

© Konstanze G., 2015
Du bist hier : Startseite Asien Indonesien Indonesien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Sumatra - Urlaub am See - 5. Runde in Indonesien
Details:
Aufbruch: 14.05.2015
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 08.06.2015
Reiseziele: Indonesien
Der Autor
 
Konstanze G. berichtet seit 12 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors